Luther mit Strongs > Übersicht > G2000 - G2999

Strong G2751 – κείρω – keiro (ki'-ro)

Verwendung

ab (1x), Scherer (1x), schneide (1x), schor (1x), verschnittenes (1x)

  G2750 Übersicht G2752  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 8, 32: Der Inhalt aber der Schrift, die er las, war dieser: „Er ist wie ein Schaf zur Schlachtung geführt; und still wie ein Lamm vor seinem Scherer[G2751], also hat er nicht aufgetan seinen Mund.

Apostelgeschichte 18, 18: Paulus aber blieb noch lange daselbst; darnach machte er seinen Abschied mit den Brüdern und wollte nach Syrien schiffen und mit ihm Priscilla und Aquila. Und er schor[G2751] sein Haupt zu Kenchreä, denn er hatte ein Gelübde.

   1. Korinther

1. Korinther 11, 6: Will sie sich nicht bedecken, so schneide[G2751] man ihr auch das Haar ab[G2751]. Nun es aber übel steht, dass ein Weib verschnittenes[G2751] Haar habe und geschoren sei, so lasset sie das Haupt bedecken.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Wadi Rum
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

1Samaria wird wüst werden, denn sie sind ihrem Gott ungehorsam; sie sollen durchs Schwert fallen, und ihre jungen Kinder zerschmettert und ihre schwangeren Weiber zerrissen werden. 2Bekehre dich, Israel, zu dem HErrn, deinem Gott; denn du bist gefallen um deiner Missetat willen. 3Nehmet diese Worte mit euch und bekehret euch zum HErrn und sprecht zu ihm: Vergib uns alle Sünde und tue uns wohl; so wollen wir opfern die Farren unserer Lippen. 4Assur soll uns nicht helfen; wir wollen nicht mehr auf Rossen reiten, auch nicht mehr sagen zu den Werken unserer Hände: „Ihr seid unser Gott“; sondern lass die Waisen bei dir Gnade finden. 5So will ich ihr Abtreten wieder heilen; gerne will ich sie lieben; denn mein Zorn soll sich von ihnen wenden. 6Ich will Israel wie ein Tau sein, dass er soll blühen wie eine Rose, und seine Wurzeln sollen ausschlagen wie der Libanon 7und seine Zweige sich ausbreiten, dass er sei so schön wie ein Ölbaum, und soll so guten Geruch geben wie der Libanon. 8Und sie sollen wieder unter einem Schatten sitzen; von Korn sollen sie sich nähren und blühen wie ein Weinstock; sein Gedächtnis soll sein wie der Wein am Libanon.

Hos. 14,1 bis Hos. 14,8 - Luther (1912)