Luther mit Strongs > Übersicht > G2000 - G2999

Strong G2723 – κατηγορέω – kategoreo (kat-ay-gor-eh'-o)

Gebildet aus

G2725   κατήγορος – kategoros (kat-ay'-gor-os)

Verwendung

verklagen (10x), verklagt (3x), wider (3x), beschuldiget (1x), beschuldigten (1x), die (1x), Sache (1x), Sie (1x), Verklagte (1x), verklagten (1x), Verkläger (1x)

Vorkommen – 21 mal

Matthäus (2x) Markus (2x) Lukas (4x) Johannes (2x) Apostelgeschichte (9x) Römer (1x) Offenbarung (1x)

  G2722 Übersicht G2724  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 12, 10: Und siehe, da war ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand. Und sie fragten ihn und sprachen: Ist's auch recht, am Sabbat heilen? auf dass sie eine Sache wider[G2723] ihn hätten.

Matthäus 27, 12: Und da er verklagt[G2723] ward von den Hohenpriestern und Ältesten, antwortete er nichts.

   Markus

Markus 3, 2: Und sie lauerten darauf, ob er auch am Sabbat ihn heilen würde, auf dass sie eine Sache wider[G2723] ihn hätten.

Markus 15, 3: Und die Hohenpriester beschuldigten[G2723] ihn hart.

   Lukas

Lukas 11, 54: und lauerten auf ihn und suchten, ob sie etwas erjagen könnten aus seinem Munde, dass sie eine Sache[G2723] wider ihn hätten.

Lukas 23, 2: und fingen an, ihn zu verklagen[G2723], und sprachen: Diesen finden wir, dass er das Volk abwendet und verbietet, den Schoß dem Kaiser zu geben, und spricht, er sei Christus, ein König.

Lukas 23, 10: Die Hohenpriester aber und Schriftgelehrten standen und verklagten[G2723] ihn hart.

Lukas 23, 14: und sprach zu ihnen: Ihr habt diesen Menschen zu mir gebracht, als der das Volk abwende, und siehe, ich habe ihn vor euch verhört und finde an dem Menschen der Sachen keine, deren ihr ihn beschuldiget[G2723];

   Johannes

Johannes 5, 45: Ihr sollt nicht meinen, dass ich euch vor dem Vater verklagen[G2723] werde; es ist einer, der euch verklagt[G2723], der Mose, auf welchen ihr hoffet.

Johannes 8, 6: Das sprachen sie aber, ihn zu versuchen, auf dass sie eine Sache wider[G2723] ihn hätten. Aber Jesus bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 22, 30: Des anderen Tages wollte er gewiss erkunden, warum er verklagt[G2723] würde von den Juden, und löste ihn von den Banden und hieß die Hohenpriester und ihren ganzen Rat kommen und führte Paulus hervor und stellte ihn unter sie.

Apostelgeschichte 24, 2: Da er aber berufen ward, fing an Tertullus zu verklagen[G2723] und sprach:

Apostelgeschichte 24, 8: und hieß seine Verkläger zu dir kommen; von welchem du kannst, so du es erforschen willst, das alles erkunden, um was wir ihn verklagen[G2723].

Apostelgeschichte 24, 13: Sie[G2723 G3936] können mir auch der keines beweisen, dessen sie[G2723] mich verklagen[G2723].

Apostelgeschichte 24, 19: Das waren aber etliche Juden aus Asien, welche sollten hier sein vor dir und mich verklagen[G2723], wenn sie etwas wider mich hätten.

Apostelgeschichte 25, 5: Welche nun unter euch (sprach er) können, die lasst mit hinabziehen und den Mann verklagen[G2723], so etwas an ihm ist.

Apostelgeschichte 25, 11: Habe ich aber jemand Leid getan und des Todes wert gehandelt, so weigere ich mich nicht, zu sterben; ist aber der keines nicht, dessen sie mich verklagen[G2723], so kann mich ihnen niemand übergeben. Ich berufe mich auf den Kaiser!

Apostelgeschichte 25, 16: denen antwortete ich: Es ist der Römer Weise nicht, dass ein Mensch übergeben werde, ihn umzubringen, ehe denn der Verklagte[G2723] seine Kläger gegenwärtig habe und Raum empfange, sich auf die Anklage zu verantworten.

Apostelgeschichte 28, 19: Da aber die Juden dawider redeten, ward ich genötigt, mich auf den Kaiser zu berufen; nicht, als hätte ich mein Volk um etwas zu verklagen[G2723].

   Römer

Römer 2, 15: als die[G2723 G3748] da beweisen, des Gesetzes Werk sei geschrieben in ihrem Herzen, sintemal ihr Gewissen ihnen zeugt, dazu auch die[G2723 G3748] Gedanken, die[G2723 G3748] sich untereinander verklagen[G2723] oder entschuldigen),

   Offenbarung

Offenbarung 12, 10: Und ich hörte eine große Stimme, die sprach im Himmel: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes geworden und die Macht seines Christus, weil der Verkläger[G2723] unserer Brüder verworfen ist, der sie verklagte Tag und Nacht vor Gott.

Zufallsbilder

Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)

 

Zufallstext

21Ich bin euren Feiertagen gram und verachte sie und mag eure Versammlungen nicht riechen. 22Und ob ihr mir gleich Brandopfer und Speisopfer opfert, so habe ich keinen Gefallen daran; so mag ich auch eure feisten Dankopfer nicht ansehen. 23Tue nur weg von mir das Geplärr deiner Lieder; denn ich mag dein Psalterspiel nicht hören! 24Es soll aber das Recht offenbart werden wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein starker Strom. 25Habt ihr vom Hause Israel mir in der Wüste die vierzig Jahre lang Schlachtopfer und Speisopfer geopfert? 26Ihr truget den Sikkuth, euren König, und Chiun, euer Bild, den Stern eurer Götter, welche ihr euch selbst gemacht hattet. 27So will ich euch wegführen lassen jenseits Damaskus, spricht der HErr, der Gott Zebaoth heißt. 1Weh den Stolzen zu Zion und denen, die sich auf den Berg Samarias verlassen, den Vornehmsten des Erstlings unter den Völkern, und zu denen das Haus Israel kommt!

Amos 5,21 bis Amos 6,1 - Luther (1912)