Luther mit Strongs > Übersicht > G1 - G999

Strong G268 – ἁμαρτωλός – hamartolos (ham-ar-to-los')

Gebildet aus

G264   ἁμαρτάνω – hamartano (ham-ar-tan'-o)

Verwendung

Sünder (33x), Sündern (7x), Sünderin (2x), sündiger (2x), sündig (1x), sündigen (1x)

Vorkommen – 45 mal

Matthäus (5x) Markus (5x) Lukas (17x) Johannes (4x) Römer (4x) Galater (2x) 1. Timotheus (2x) Hebräer (2x) Jakobus (2x) 1. Petrus (1x) Judas (1x)

  G267 Übersicht G269  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 9, 10: Und es begab sich, da er zu Tische saß im Hause, siehe, da kamen viele Zöllner und Sünder[G268] und saßen zu Tische mit Jesu und seinen Jüngern.

Matthäus 9, 11: Da das die Pharisäer sahen, sprachen sie zu seinen Jüngern: Warum isset euer Meister mit den Zöllnern und Sündern[G268]?

Matthäus 9, 13: Gehet aber hin und lernet, was das sei: „Ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit und nicht am Opfer.“ Ich bin gekommen die Sünder[G268] zur Buße zu rufen, und nicht die Gerechten.

Matthäus 11, 19: Des Menschen Sohn ist gekommen, isst und trinkt; so sagen sie: Siehe, wie ist der Mensch ein Fresser und ein Weinsäufer, der Zöllner und der Sünder[G268] Geselle! Und die Weisheit muss sich rechtfertigen lassen von ihren Kindern.

Matthäus 26, 45: Da kam er zu seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Ach wollt ihr nun schlafen und ruhen? Siehe, die Stunde ist hier, dass des Menschen Sohn in der Sünder[G268] Hände überantwortet wird.

   Markus

Markus 2, 15: Und es begab sich, da er zu Tische saß in seinem Hause, setzten sich viele Zöllner und Sünder[G268] zu Tische mit Jesu und seinen Jüngern; denn ihrer waren viele, die ihm nachfolgten.

Markus 2, 16: Und die Schriftgelehrten und Pharisäer, da sie sahen, dass er mit den Zöllnern und Sündern[G268] aß, sprachen sie zu seinen Jüngern: Warum isst und trinkt er mit den Zöllnern und Sündern[G268]?

Markus 2, 17: Da das Jesus hörte, sprach er zu ihnen: Die Starken bedürfen keines Arztes, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, zu rufen die Sünder[G268] zur Buße, und nicht die Gerechten.

Markus 8, 38: Wer sich aber mein und meiner Worte schämt unter diesem ehebrecherischen und sündigen[G268] Geschlecht, des wird sich auch des Menschen Sohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln.

Markus 14, 41: Und er kam zum drittenmal und sprach zu ihnen: Ach, wollt ihr nun schlafen und ruhen? Es ist genug; die Stunde ist gekommen. Siehe, des Menschen Sohn wird überantwortet in der Sünder[G268] Hände.

   Lukas

Lukas 5, 8: Da das Simon Petrus sah, fiel er Jesu zu den Knien und sprach: Herr, gehe von mir hinaus! ich bin ein sündiger[G268] Mensch.

Lukas 5, 30: Und die Schriftgelehrten und Pharisäer murrten wider seine Jünger und sprachen: Warum esset und trinket ihr mit den Zöllnern und Sündern[G268]?

Lukas 5, 32: Ich bin gekommen zu rufen die Sünder[G268] zur Buße, und nicht die Gerechten.

Lukas 6, 32: Und so ihr liebet, die euch lieben, was für Dank habt ihr davon? Denn die Sünder[G268] lieben auch ihre Liebhaber.

Lukas 6, 33: Und wenn ihr euren Wohltätern wohltut, was für Dank habt ihr davon? Denn die Sünder[G268] tun das auch.

Lukas 6, 34: Und wenn ihr leihet, von denen ihr hoffet zu nehmen, was für Dank habt ihr davon? Denn die Sünder[G268] leihen den Sündern[G268] auch, auf dass sie Gleiches wiedernehmen.

Lukas 7, 34: Des Menschen Sohn ist gekommen, isst und trinkt; so sagt ihr: Siehe, der Mensch ist ein Fresser und Weinsäufer, der Zöllner und Sünder[G268] Freund!

Lukas 7, 37: Und siehe, ein Weib war in der Stadt, die war eine Sünderin[G268]. Da die vernahm, dass er zu Tische saß in des Pharisäers Hause, brachte sie ein Glas mit Salbe

Lukas 7, 39: Da aber das der Pharisäer sah, der ihn geladen hatte, sprach er bei sich selbst und sagte: Wenn dieser ein Prophet wäre, so wüsste er, wer und welch ein Weib das ist, die ihn anrührt; denn sie ist eine Sünderin[G268].

Lukas 13, 2: Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Meinet ihr, dass diese Galiläer vor allen Galiläern Sünder[G268] gewesen sind, dieweil sie das erlitten haben?

Lukas 15, 1: Es nahten aber zu ihm allerlei Zöllner und Sünder[G268], dass sie ihn hörten.

Lukas 15, 2: Und die Pharisäer und Schriftgelehrten murrten und sprachen: Dieser nimmt die Sünder[G268] an und isset mit ihnen.

Lukas 15, 7: Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder[G268], der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen.

Lukas 15, 10: Also auch, sage ich euch, wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder[G268], der Buße tut.

Lukas 18, 13: Und der Zöllner stand von ferne, wollte auch seine Augen nicht aufheben gen Himmel, sondern schlug an seine Brust und sprach: Gott, sei mir Sünder[G268] gnädig!

Lukas 19, 7: Da sie das sahen, murrten sie alle, dass er bei einem Sünder[G268 G435] einkehrte.

Lukas 24, 7: und sprach: Des Menschen Sohn muss überantwortet werden in die Hände der Sünder[G268 G444] und gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen.

   Johannes

Johannes 9, 16: Da sprachen etliche der Pharisäer: Der Mensch ist nicht von Gott, dieweil er den Sabbat nicht hält. Die anderen aber sprachen: Wie kann ein sündiger[G268] Mensch solche Zeichen tun? Und es ward eine Zwietracht unter ihnen.

Johannes 9, 24: Da riefen sie zum andernmal den Menschen, der blind gewesen war, und sprachen zu ihm: Gib Gott die Ehre! wir wissen, dass dieser Mensch ein Sünder[G268] ist.

Johannes 9, 25: Er antwortete und sprach: Ist er ein Sünder[G268], das weiß ich nicht; eines weiß ich wohl, dass ich blind war und bin nun sehend.

Johannes 9, 31: Wir wissen aber, dass Gott die Sünder[G268] nicht hört; sondern wenn jemand gottesfürchtig ist und tut seinen Willen, den hört er.

   Römer

Römer 3, 7: Denn so die Wahrheit Gottes durch meine Lüge herrlicher wird zu seinem Preis, warum sollte ich denn noch als ein Sünder[G268] gerichtet werden

Römer 5, 8: Darum preiset Gott seine Liebe gegen uns, dass Christus für uns gestorben ist, da wir noch Sünder[G268] waren.

Römer 5, 19: Denn gleichwie durch eines Menschen Ungehorsam viele Sünder[G268] geworden sind, also auch durch eines Gehorsam werden viele Gerechte.

Römer 7, 13: Ist denn, das da gut ist, mir zum Tod geworden? Das sei ferne! Aber die Sünde, auf dass sie erscheine, wie sie Sünde ist, hat sie mir durch das Gute den Tod gewirkt, auf dass die Sünde würde überaus sündig[G268] durchs Gebot.

   Galater

Galater 2, 15: Wir sind von Natur Juden und nicht Sünder[G268] aus den Heiden;

Galater 2, 17: Sollten wir aber, die da suchen, durch Christum gerecht zu werden, auch selbst als Sünder[G268] erfunden werden, so wäre Christus ja ein Sündendiener. Das sei ferne!

   1. Timotheus

1. Timotheus 1, 9: und weiß solches, dass dem Gerechten kein Gesetz gegeben ist, sondern den Ungerechten und Ungehorsamen, den Gottlosen und Sündern[G268], den Unheiligen und Ungeistlichen, den Vatermördern und Muttermördern, den Totschlägern

1. Timotheus 1, 15: Das ist gewisslich wahr und ein teuer wertes Wort, dass Christus Jesus gekommen ist in die Welt, die Sünder[G268] selig zu machen, unter welchen ich der vornehmste bin.

   Hebräer

Hebräer 7, 26: Denn einen solchen Hohenpriester sollten wir haben, der da wäre heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern[G268] abgesondert und höher, denn der Himmel ist;

Hebräer 12, 3: Gedenket an den, der ein solches Widersprechen von den Sündern[G268] wider sich erduldet hat, dass ihr nicht in eurem Mut matt werdet und ablasset.

   Jakobus

Jakobus 4, 8: nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reiniget die Hände, ihr Sünder[G268], und machet eure Herzen keusch, ihr Wankelmütigen.

Jakobus 5, 20: der soll wissen, dass, wer den Sünder[G268] bekehrt hat von dem Irrtum seines Weges, der hat einer Seele vom Tode geholfen und wird bedecken die Menge der Sünden.

   1. Petrus

1. Petrus 4, 18: Und wenn der Gerechte kaum erhalten wird, wo will der Gottlose und Sünder[G268] erscheinen?

   Judas

Judas 1, 15: Gericht zu halten über alle und zu strafen alle Gottlosen um alle Werke ihres gottlosen Wandels, womit sie gottlos gewesen sind, und um all das Harte, das die gottlosen Sünder[G268] wider ihn geredet haben.“

Zufallsbilder

Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Eidechse

 

Zufallstext

23Verflucht sei, wer bei seiner Schwiegermutter liegt! Und das ganze Volk sage: Amen! 24Verflucht sei, wer seinen Nächsten im Geheimen erschlägt! Und das ganze Volk sage: Amen! 25Verflucht sei, wer ein Geschenk nimmt, um jemand zu erschlagen, unschuldiges Blut zu vergießen! Und das ganze Volk sage: Amen! 26Verflucht sei, wer nicht aufrecht hält die Worte dieses Gesetzes, sie zu tun! Und das ganze Volk sage: Amen! 1Und es wird geschehen, wenn du der Stimme Jahwes, deines Gottes, fleißig gehorchst, daß du darauf achtest, zu tun alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, so wird Jahwe, dein Gott, dich zur höchsten über alle Nationen der Erde machen; 2und alle diese Segnungen werden über dich kommen und werden dich erreichen, wenn du der Stimme Jahwes, deines Gottes, gehorchst. 3Gesegnet wirst du sein in der Stadt, und gesegnet wirst du sein auf dem Felde. 4Gesegnet wird sein die Frucht deines Leibes und die Frucht deines Landes und die Frucht deines Viehes, das Geworfene deiner Rinder und die Zucht deines Kleinviehes.

5.Mose 27,23 bis 5.Mose 28,4 - Elberfelder (1905)