Luther mit Strongs > Übersicht > G1 - G999

Strong G225 – ἀλήθεια – aletheia (al-ay'-thi-a)

Gebildet aus

G227   ἀληθής – alethes (al-ay-thace')

Verwendung

Wahrheit (85x), recht (6x), rechtschaffener (1x), wahr (1x), wahre (1x), Wahrhaftigkeit (1x), Wahrlich (1x), wahrlich (1x), Wesen (1x), willen (1x)

Vorkommen – 99 mal

Matthäus (1x) Markus (3x) Lukas (3x) Johannes (20x) Apostelgeschichte (3x) Römer (8x) 1. Korinther (2x) 2. Korinther (6x) Galater (4x) Epheser (6x) Philipper (1x) Kolosser (2x) 2. Thessalonicher (3x) 1. Timotheus (5x) 2. Timotheus (6x) Titus (2x) Hebräer (1x) Jakobus (3x) 1. Petrus (1x) 2. Petrus (2x) 1. Johannes (8x) 2. Johannes (4x) 3. Johannes (5x)

  G224 Übersicht G226  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 22, 16: Und sandten zu ihm ihre Jünger samt des Herodes Dienern. Und sie sprachen: Meister, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und lehrst den Weg Gottes recht[G225] und du fragst nach niemand; denn du achtest nicht das Ansehen der Menschen.

   Markus

Markus 5, 33: Das Weib aber fürchtete sich und zitterte (denn sie wusste, was an ihr geschehen war), kam und fiel vor ihm nieder und sagte ihm die ganze Wahrheit[G225].

Markus 12, 14: Und sie kamen und sprachen zu ihm: Meister, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und fragst nach niemand; denn du achtest nicht das Ansehen der Menschen, sondern du lehrst den Weg Gottes recht[G225 G1832 G1909]. Ist's recht[G225 G1832 G1909], dass man dem Kaiser Zins gebe, oder nicht? Sollen wir ihn geben oder nicht geben?

Markus 12, 32: Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Meister, du hast wahrlich recht[G225] geredet; denn es ist ein Gott und ist kein anderer außer ihm.

   Lukas

Lukas 4, 25: Aber in der Wahrheit[G225] sage ich euch: Es waren viele Witwen in Israel zu Elias Zeiten, da der Himmel verschlossen war drei Jahre und sechs Monate, da eine große Teuerung war im ganzen Lande;

Lukas 20, 21: Und sie fragten ihn und sprachen: Meister, wir wissen, dass du aufrichtig redest und lehrest und achtest keines Menschen Ansehen, sondern du lehrest den Weg Gottes recht[G225 G1909].

Lukas 22, 59: Und über eine Weile, bei einer Stunde, bekräftigte es ein anderer und sprach: Wahrlich[G225 G1909] dieser war auch mit ihm; denn er ist ein Galiläer.

   Johannes

Johannes 1, 14: Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit[G225].

Johannes 1, 17: Denn das Gesetz ist durch Moses gegeben; die Gnade und Wahrheit[G225] ist durch Jesum Christum geworden.

Johannes 3, 21: Wer aber die Wahrheit[G225] tut, der kommt an das Licht, dass seine Werke offenbar werden; denn sie sind in Gott getan.

Johannes 4, 23: Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, dass die wahrhaftigen Anbeter werden den Vater anbeten im Geist und in der Wahrheit[G225]; denn der Vater will haben, die ihn also anbeten.

Johannes 4, 24: Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit[G225] anbeten.

Johannes 5, 33: Ihr schicktet zu Johannes, und er zeugte von der Wahrheit[G225].

Johannes 8, 32: und werdet die Wahrheit[G225] erkennen, und die Wahrheit[G225] wird euch frei machen.

Johannes 8, 40: Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit[G225] gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan.

Johannes 8, 44: Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit[G225]; denn die Wahrheit[G225] ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.

Johannes 8, 45: Ich aber, weil ich die Wahrheit[G225] sage, so glaubet ihr mir nicht.

Johannes 8, 46: Welcher unter euch kann mich einer Sünde zeihen? Wenn ich euch aber die Wahrheit[G225] sage, warum glaubet ihr mir nicht?

Johannes 14, 6: Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit[G225] und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 17: den Geist der Wahrheit[G225], welchen die Welt nicht kann empfangen; denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.

Johannes 15, 26: Wenn aber der Tröster kommen wird, welchen ich euch senden werde vom Vater, der Geist der Wahrheit[G225], der vom Vater ausgeht, der wird zeugen von mir.

Johannes 16, 7: Aber ich sage euch die Wahrheit[G225]: es ist euch gut, dass ich hingehe. Denn wenn ich nicht hingehe, so kommt der Tröster nicht zu euch; wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden.

Johannes 16, 13: Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit[G225], kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit[G225] leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.

Johannes 17, 17: Heilige sie in deiner Wahrheit[G225]; dein Wort ist die Wahrheit[G225].

Johannes 17, 19: Ich heilige mich selbst für sie, auf dass auch sie geheiligt seien in der Wahrheit[G225].

Johannes 18, 37: Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit[G225] zeugen soll. Wer aus der Wahrheit[G225] ist, der höret meine Stimme.

Johannes 18, 38: Spricht Pilatus zu ihm: Was ist Wahrheit[G225]? Und da er das gesagt, ging er wieder hinaus zu den Juden und spricht zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 4, 27: wahrlich[G225 G1909] ja, sie haben sich versammelt über deinen heiligen Knecht Jesus, welchen du gesalbt hast, Herodes und Pontius Pilatus mit den Heiden und dem Volk Israel,

Apostelgeschichte 10, 34: Petrus aber tat seinen Mund auf und sprach: Nun erfahre ich mit der Wahrheit[G225], dass Gott die Person nicht ansieht;

Apostelgeschichte 26, 25: Er aber sprach: Mein teurer Festus, ich rase nicht, sondern ich rede wahre[G225] und vernünftige Worte.

   Römer

Römer 1, 18: Denn Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alles gottlose Wesen und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit[G225] in Ungerechtigkeit aufhalten.

Römer 1, 25: sie, die Gottes Wahrheit[G225] haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen.

Römer 2, 2: Denn wir wissen, dass Gottes Urteil ist recht[G225 G2596] über die, die solches tun.

Römer 2, 8: aber denen, die da zänkisch sind und der Wahrheit[G225] nicht gehorchen, gehorchen aber der Ungerechtigkeit, Ungnade, und Zorn;

Römer 2, 20: ein Züchtiger der Törichten, ein Lehrer der Einfältigen, hast die Form, was zu wissen und recht[G225] ist, im Gesetz.

Römer 3, 7: Denn so die Wahrheit[G225] Gottes durch meine Lüge herrlicher wird zu seinem Preis, warum sollte ich denn noch als ein Sünder gerichtet werden

Römer 9, 1: Ich sage die Wahrheit[G225] in Christo und lüge nicht, wie mir Zeugnis gibt mein Gewissen in dem Heiligen Geist,

Römer 15, 8: Ich sage aber, dass Jesus Christus sei ein Diener gewesen der Juden um der Wahrhaftigkeit[G225] willen Gottes, zu bestätigen die Verheißungen, den Vätern geschehen;

   1. Korinther

1. Korinther 5, 8: Darum lasset uns Ostern halten nicht im alten Sauerteig, auch nicht im Sauerteig der Bosheit und Schalkheit, sondern in dem Süßteig der Lauterkeit und der Wahrheit[G225].

1. Korinther 13, 6: sie freuet sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freuet sich aber der Wahrheit[G225];

   2. Korinther

2. Korinther 4, 2: sondern meiden auch heimliche Schande und gehen nicht mit Schalkheit um, fälschen auch nicht Gottes Wort; sondern mit Offenbarung der Wahrheit[G225] beweisen wir uns wohl an aller Menschen Gewissen vor Gott.

2. Korinther 6, 7: in dem Wort der Wahrheit[G225], in der Kraft Gottes, durch Waffen der Gerechtigkeit zur Rechten und zur Linken,

2. Korinther 7, 14: Denn was ich vor ihm von euch gerühmt habe, darin bin ich nicht zu Schanden geworden; sondern, gleichwie alles wahr[G225 G1722] ist, was ich mit euch geredet habe, also ist auch unser Rühmen vor Titus wahr[G225 G1722] geworden.

2. Korinther 11, 10: So gewiss die Wahrheit[G225] Christi in mir ist, so soll mir dieser Ruhm in den Ländern Achajas nicht verstopft werden.

2. Korinther 12, 6: Und wenn ich mich rühmen wollte, täte ich daran nicht töricht; denn ich wollte die Wahrheit[G225] sagen. Ich enthalte mich aber dessen, auf dass nicht jemand mich höher achte, als er an mir sieht oder von mir hört.

2. Korinther 13, 8: Denn wir können nichts wider die Wahrheit[G225], sondern für die Wahrheit[G225].

   Galater

Galater 2, 5: wichen wir denselben nicht eine Stunde, ihnen untertan zu sein, auf dass die Wahrheit[G225] des Evangeliums bei euch bestünde.

Galater 2, 14: Aber da ich sah, dass sie nicht richtig wandelten nach der Wahrheit[G225] des Evangeliums, sprach ich zu Petrus vor allen öffentlich: So du, der du ein Jude bist, heidnisch lebst und nicht jüdisch, warum zwingst du denn die Heiden, jüdisch zu leben?

Galater 3, 1: O ihr unverständigen Galater, wer hat euch bezaubert, dass ihr der Wahrheit[G225] nicht gehorchet, welchen Christus Jesus vor die Augen gemalt war, als wäre er unter euch gekreuzigt?

Galater 5, 7: Ihr liefet fein. Wer hat euch aufgehalten, der Wahrheit[G225] nicht zu gehorchen?

   Epheser

Epheser 1, 13: durch welchen auch ihr gehört habt das Wort der Wahrheit[G225], das Evangelium von eurer Seligkeit; durch welchen ihr auch, da ihr gläubig wurdet, versiegelt worden seid mit dem Heiligen Geist der Verheißung,

Epheser 4, 21: so ihr anders von ihm gehört habt und in ihm gelehrt, wie in Jesu ein rechtschaffenes Wesen[G225] ist.

Epheser 4, 24: und ziehet den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in rechtschaffener[G225] Gerechtigkeit und Heiligkeit.

Epheser 4, 25: Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit[G225], ein jeglicher mit seinem Nächsten, sintemal wir untereinander Glieder sind.

Epheser 5, 9: Wandelt wie die Kinder des Lichts, die Frucht des Geistes ist allerlei Gütigkeit und Gerechtigkeit und Wahrheit[G225],

Epheser 6, 14: So stehet nun, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit[G225] und angezogen mit dem Panzer der Gerechtigkeit

   Philipper

Philipper 1, 18: Was tut's aber? dass nur Christus verkündigt werde allerleiweise, es geschehe zum Vorwand oder in Wahrheit[G225], so freue ich mich doch darin und will mich auch freuen.

   Kolosser

Kolosser 1, 5: um der Hoffnung willen, die euch beigelegt ist im Himmel, von welcher ihr zuvor gehört habt durch das Wort der Wahrheit[G225] im Evangelium,

Kolosser 1, 6: das zu euch gekommen ist, wie auch in alle Welt, und ist fruchtbar, wie auch in euch, von dem Tage an, da ihr's gehört habt und erkannt die Gnade Gottes in der Wahrheit[G225];

   2. Thessalonicher

2. Thessalonicher 2, 10: und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür dass sie die Liebe zur Wahrheit[G225] nicht haben angenommen, auf dass sie selig würden.

2. Thessalonicher 2, 12: auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit[G225] nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

2. Thessalonicher 2, 13: Wir aber sollen Gott danken allezeit um euch, vom Herrn geliebte Brüder, dass euch Gott erwählt hat von Anfang zur Seligkeit, in der Heiligung des Geistes und im Glauben der Wahrheit[G225],

   1. Timotheus

1. Timotheus 2, 4: welcher will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit[G225] kommen.

1. Timotheus 2, 7: dazu ich gesetzt bin als Prediger und Apostel (ich sage die Wahrheit[G225] in Christo und lüge nicht), als Lehrer der Heiden im Glauben und in der Wahrheit[G225].

1. Timotheus 3, 15: wenn ich aber verzöge, dass du wissest, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, welches ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit[G225].

1. Timotheus 4, 3: die da gebieten, nicht ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die Gott geschaffen hat zu nehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit[G225] erkennen.

1. Timotheus 6, 5: Schulgezänke solcher Menschen, die zerrüttete Sinne haben und der Wahrheit[G225] beraubt sind, die da meinen, Gottseligkeit sei ein Gewerbe. Tue dich von solchen!

   2. Timotheus

2. Timotheus 2, 15: Befleißige dich, Gott dich zu erzeigen als einen rechtschaffenen und unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit[G225].

2. Timotheus 2, 18: welche von der Wahrheit[G225] irregegangen sind und sagen, die Auferstehung sei schon geschehen, und haben etlicher Glauben verkehrt.

2. Timotheus 2, 25: und mit Sanftmut strafe die Widerspenstigen, ob ihnen Gott dermaleinst Buße gebe, die Wahrheit[G225] zu erkennen,

2. Timotheus 3, 7: lernen immerdar, und können nimmer zur Erkenntnis der Wahrheit[G225] kommen.

2. Timotheus 3, 8: Gleicherweise aber, wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, also widerstehen auch diese der Wahrheit[G225]; es sind Menschen von zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben.

2. Timotheus 4, 4: und werden die Ohren von der Wahrheit[G225] wenden und sich zu Fabeln kehren.

   Titus

Titus 1, 1: Paulus, ein Knecht Gottes und ein Apostel Jesu Christi, nach dem Glauben der Auserwählten Gottes und der Erkenntnis der Wahrheit[G225] zur Gottseligkeit,

Titus 1, 14: und nicht achten auf die jüdischen Fabeln und Gebote von Menschen, welche sich von der Wahrheit[G225] abwenden.

   Hebräer

Hebräer 10, 26: Denn wenn wir mutwillig sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit[G225] empfangen haben, haben wir fürder kein anderes Opfer mehr für die Sünden,

   Jakobus

Jakobus 1, 18: Er hat uns gezeugt nach seinem Willen durch das Wort der Wahrheit[G225], auf dass wir wären Erstlinge seiner Kreaturen.

Jakobus 3, 14: Habt ihr aber bitteren Neid und Zank in eurem Herzen, so rühmet euch nicht und lüget nicht wider die Wahrheit[G225].

Jakobus 5, 19: Liebe Brüder, wenn jemand unter euch irren würde von der Wahrheit[G225], und jemand bekehrte ihn,

   1. Petrus

1. Petrus 1, 22: Und machet keusch eure Seelen im Gehorsam der Wahrheit[G225] durch den Geist zu ungefärbter Bruderliebe und habt euch untereinander inbrünstig lieb aus reinem Herzen,

   2. Petrus

2. Petrus 1, 12: Darum will ich's nicht lassen, euch allezeit daran zu erinnern, wiewohl ihr's wisset und gestärkt seid in der gegenwärtigen Wahrheit[G225].

2. Petrus 2, 2: Und viele werden nachfolgen ihrem Verderben; um welcher willen wird der Weg der Wahrheit[G225] verlästert werden.

   1. Johannes

1. Johannes 1, 6: Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit[G225].

1. Johannes 1, 8: Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit[G225] ist nicht in uns.

1. Johannes 2, 4: Wer da sagt: Ich kenne ihn, – und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in solchem ist keine Wahrheit[G225].

1. Johannes 2, 21: Ich habe euch nicht geschrieben, als wüsstet ihr die Wahrheit[G225] nicht; sondern ihr wisset sie und wisset, dass keine Lüge aus der Wahrheit[G225] kommt.

1. Johannes 3, 18: Meine Kindlein, lasset uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit[G225].

1. Johannes 3, 19: Daran erkennen wir, dass wir aus der Wahrheit[G225] sind, und können unser Herz vor ihm damit stillen,

1. Johannes 4, 6: Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns; welcher nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit[G225] und den Geist des Irrtums.

1. Johannes 5, 6: Dieser ist's, der da kommt mit Wasser und Blut, Jesus Christus; nicht mit Wasser allein, sondern mit Wasser und Blut. Und der Geist ist's, der da zeugt; denn der Geist ist die Wahrheit[G225].

   2. Johannes

2. Johannes 1, 1: Der Älteste: der auserwählten Frau und ihren Kindern, die ich liebhabe in der Wahrheit[G225], und nicht allein ich, sondern auch alle, die die Wahrheit[G225] erkannt haben,

2. Johannes 1, 2: um der Wahrheit willen[G225], die in uns bleibt und bei uns sein wird in Ewigkeit.

2. Johannes 1, 3: Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in der Wahrheit[G225] und in der Liebe, sei mit euch!

2. Johannes 1, 4: Ich bin sehr erfreut, dass ich gefunden habe unter deinen Kindern, die in der Wahrheit[G225] wandeln, wie denn wir ein Gebot vom Vater empfangen haben.

   3. Johannes

3. Johannes 1, 1: Der Älteste: Gajus, dem Lieben, den ich liebhabe in der Wahrheit[G225].

3. Johannes 1, 3: Ich bin aber sehr erfreut worden, da die Brüder kamen und zeugten von deiner Wahrheit[G225], wie denn du wandelst in der Wahrheit[G225].

3. Johannes 1, 4: Ich habe keine größere Freude denn die, dass ich höre, wie meine Kinder in der Wahrheit[G225] wandeln.

3. Johannes 1, 8: So sollen wir nun solche aufnehmen, auf dass wir der Wahrheit[G225] Gehilfen werden.

3. Johannes 1, 12: Demetrius hat Zeugnis von jedermann und von der Wahrheit[G225] selbst; und wir zeugen auch, und ihr wisset, das unser Zeugnis wahr ist.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Löwe
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Tiere in der Bibel - Esel

 

Zufallstext

4Und darum spricht der HERR also: Du sollst von dem Bette, darauf du dich gelegt hast, nicht herunterkommen, sondern gewiß sterben! 5Und Elia ging. Die Boten aber kehrten wieder zum König zurück. Da fragte er sie: 6Warum kommt ihr wieder? Sie sprachen zu ihm: Ein Mann kam herauf, uns entgegen, der sprach zu uns: Kehret wieder zurück zu dem König, der euch gesandt hat, und saget zu ihm: So spricht der HERR: Ist denn kein Gott in Israel, daß du hinsendest, Baal-Sebub, den Gott zu Ekron, zu befragen? Darum sollst du von dem Bette, darauf du dich gelegt hast, nicht herunterkommen, sondern gewiß sterben! 7Er sprach zu ihnen: Wie sah der Mann aus, der euch begegnete und solches zu euch sagte? 8Sie sprachen zu ihm: Der Mann trug einen härenen Mantel und einen ledernen Gürtel um seine Lenden. Er aber sprach: Es ist Elia, der Tisbiter! 9Und er sandte einen Hauptmann über fünfzig zu ihm, mit seinen fünfzig Leuten. Als der zu ihm hinaufkam, siehe, da saß er oben auf dem Berge. Er aber sprach zu ihm: Du Mann Gottes, 10der König sagt, du sollst herabkommen! Aber Elia antwortete dem Hauptmann über fünfzig und sprach zu ihm: Bin ich ein Mann Gottes, so falle Feuer vom Himmel und verzehre dich und deine Fünfzig! Da fiel Feuer vom Himmel und verzehrte ihn und seine Fünfzig. 11Und er sandte wieder einen andern Hauptmann über fünfzig zu ihm mit seinen Fünfzigen, der antwortete und sprach zu ihm: Du Mann Gottes, so spricht der König: Komm eilends herab!

2.Kön. 1,4 bis 2.Kön. 1,11 - Schlachter (1951)