Luther mit Strongs > Übersicht > G2000 - G2999

Strong G2097 – εὐαγγελίζω – euaggelizo (yoo-ang-ghel-id'-zo)

Gebildet aus

G2095   εὖ – eu (yoo)

G32   ἄγγελος – aggelos (ang'-el-os)

Verwendung

verkündigt (12x), Evangelium (12x), predigen (7x), verkündigen (7x), gepredigt (6x), predigten (4x), verkündigte (3x), ich (3x), predigte (3x), predigt (2x), predige (2x), das (1x), ist (1x), Ich (1x), Predigten (1x), verkündige (1x), er (1x), die (1x), anders (1x)

Vorkommen – 52 mal

Matthäus (1x) Lukas (10x) Apostelgeschichte (15x) Römer (3x) 1. Korinther (5x) 2. Korinther (2x) Galater (6x) Epheser (2x) 1. Thessalonicher (1x) Hebräer (2x) 1. Petrus (3x) Offenbarung (2x)

  G2096 Übersicht G2098  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 11, 5: die Blinden sehen und die Lahmen gehen, die Aussätzigen werden rein und die Tauben hören, die Toten stehen auf und den Armen wird das Evangelium gepredigt[G2097];

   Lukas

Lukas 1, 19: Der Engel antwortete und sprach zu ihm: Ich bin Gabriel, der vor Gott steht, und bin gesandt, mit dir zu reden, dass ich dir solches verkündigte[G2097].

Lukas 2, 10: Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige[G2097] euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;

Lukas 3, 18: Und viel anderes mehr ermahnte er das Volk und verkündigte[G2097] ihnen das Heil.

Lukas 4, 18: „Der Geist des Herrn ist bei mir, darum dass er mich gesalbt hat; er hat mich gesandt, zu verkündigen das Evangelium[G2097] den Armen, zu heilen die zerstoßenen Herzen, zu predigen den Gefangenen, dass sie los sein sollen, und den Blinden das Gesicht und den Zerschlagenen, dass sie frei und ledig sein sollen,

Lukas 4, 43: Er sprach aber zu ihnen: Ich muss auch anderen Städten das Evangelium verkündigen[G2097] vom Reich Gottes; denn dazu bin ich gesandt.

Lukas 7, 22: Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Gehet hin und verkündiget Johannes, was ihr gesehen und gehört habt: die Blinden sehen, die Lahmen gehen, die Aussätzigen werden rein, die Tauben hören, die Toten stehen auf, den Armen wird das Evangelium gepredigt[G2097];

Lukas 8, 1: Und es begab sich darnach, dass er reiste durch Städte und Märkte und predigte und verkündigte[G2097] das Evangelium vom Reich Gottes; und die Zwölf mit ihm,

Lukas 9, 6: Und sie gingen hinaus und durchzogen die Märkte, predigten das Evangelium[G2097] und machten gesund an allen Enden.

Lukas 16, 16: Das Gesetz und die Propheten weissagen bis auf Johannes; und von der Zeit wird das Reich Gottes durchs Evangelium gepredigt[G2097], und jedermann dringt mit Gewalt hinein.

Lukas 20, 1: Und es begab sich an der Tage einem, da er das Volk lehrte im Tempel und predigte das Evangelium[G2097], da traten zu ihm die Hohenpriester und Schriftgelehrten mit den Ältesten

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 5, 42: und hörten nicht auf, alle Tage im Tempel und hin und her in Häusern zu lehren und zu predigen[G2097] das Evangelium von Jesu Christo.

Apostelgeschichte 8, 4: Die nun zerstreut waren, gingen um und predigten[G2097] das Wort.

Apostelgeschichte 8, 12: Da sie aber den Predigten[G2097] des Philippus glaubten vom Reich Gottes und von dem Namen Jesu Christi, ließen sich taufen Männer und Weiber.

Apostelgeschichte 8, 25: Sie aber, da sie bezeugt und geredet hatten das Wort des Herrn, wandten sich wieder um gen Jerusalem und predigten das Evangelium[G2097] vielen samaritischen Flecken.

Apostelgeschichte 8, 35: Philippus aber tat seinen Mund auf und fing von dieser Schrift an und predigte[G2097] ihm das Evangelium von Jesu.

Apostelgeschichte 8, 40: Philippus aber ward gefunden zu Asdod und wandelte umher und predigte[G2097] allen Städten das Evangelium, bis dass er kam gen Cäsarea.

Apostelgeschichte 10, 36: Ihr wisset wohl von der Predigt, die Gott zu den Kindern Israel gesandt hat, und dass er hat den Frieden verkündigen[G2097] lassen durch Jesum Christum (welcher ist ein Herr über alles),

Apostelgeschichte 11, 20: Es waren aber etliche unter ihnen, Männer von Zypern und Kyrene, die kamen gen Antiochien und redeten auch zu den Griechen und predigten[G2097] das Evangelium vom Herrn Jesus.

Apostelgeschichte 13, 32: Und wir verkündigen[G2097] euch die Verheißung, die zu unseren Vätern geschehen ist,

Apostelgeschichte 14, 7: und predigten daselbst das Evangelium[G2097].

Apostelgeschichte 14, 15: und sprachen: Ihr Männer, was macht ihr da? Wir sind auch sterbliche Menschen gleichwie ihr und predigen[G2097] euch das Evangelium, dass ihr euch bekehren sollt von diesen falschen zu dem lebendigen Gott, welcher gemacht hat Himmel und Erde und das Meer und alles, was darinnen ist;

Apostelgeschichte 14, 21: und sie predigten[G2097] der Stadt das Evangelium und unterwiesen ihrer viele und zogen wieder gen Lystra und Ikonion und Antiochien,

Apostelgeschichte 15, 35: Paulus aber und Barnabas hatten ihr Wesen zu Antiochien, lehrten und predigten[G2097] des Herrn Wort samt vielen anderen.

Apostelgeschichte 16, 10: Als er aber das Gesicht gesehen hatte, da trachteten wir alsobald, zu reisen nach Mazedonien, gewiss, dass uns der Herr dahin berufen hätte, ihnen das Evangelium zu predigen[G2097].

Apostelgeschichte 17, 18: Etliche aber der Epikurer und Stoiker Philosophen stritten mit ihm. Und etliche sprachen: Was will dieser Lotterbube sagen? Etliche aber: Es sieht, als wolle er[G2097] neue Götter verkündigen. (Das machte, er[G2097] hatte das Evangelium von Jesu und von der Auferstehung ihnen verkündigt[G2097].)

   Römer

Römer 1, 15: Darum, soviel an mir ist, bin ich geneigt, auch euch zu Rom das Evangelium zu predigen[G2097].

Römer 10, 15: Wie sollen sie aber predigen, wenn sie nicht gesandt werden? Wie denn geschrieben steht: „Wie lieblich sind die[G2097] Füße derer, die[G2097] den Frieden verkündigen[G2097], die[G2097] das Gute verkündigen[G2097]!“

Römer 15, 20: und mich sonderlich geflissen, das Evangelium[G2097] zu predigen[G2097], wo Christi Name nicht bekannt war, auf dass ich nicht auf einen fremden Grund baute,

   1. Korinther

1. Korinther 1, 17: Denn Christus hat mich nicht gesandt, zu taufen, sondern das Evangelium[G2097] zu predigen[G2097], nicht mit klugen Worten, auf dass nicht das Kreuz Christi zunichte werde.

1. Korinther 9, 16: Denn dass ich das Evangelium[G2097] predige[G2097], darf ich mich nicht rühmen; denn ich muss es tun. Und wehe mir, wenn ich das Evangelium[G2097] nicht predigte[G2097]!

1. Korinther 9, 18: Was ist denn nun mein Lohn? Dass ich predige[G2097] das Evangelium Christi und tue das frei umsonst, auf dass ich nicht meine Freiheit missbrauche am Evangelium.

1. Korinther 15, 1: Ich[G2097] erinnere euch aber, liebe Brüder, des Evangeliums, das ich[G2097] euch verkündigt[G2097] habe, welches ihr auch angenommen habt, in welchem ihr auch stehet,

1. Korinther 15, 2: durch welches ihr auch selig werdet: welchergestalt ich[G2097] es euch verkündigt[G2097] habe, so ihr's behalten habt; es wäre denn, dass ihr umsonst geglaubt hättet.

   2. Korinther

2. Korinther 10, 16: und das[G2097] Evangelium auch predigen[G2097] denen, die jenseits von euch wohnen, und uns nicht rühmen in dem, was mit fremder Regel bereitet ist.

2. Korinther 11, 7: Oder habe ich[G2097 G4160] gesündigt, dass ich[G2097 G4160] mich erniedrigt habe, auf dass ihr erhöht würdet? Denn ich[G2097 G4160] habe euch das Evangelium Gottes umsonst verkündigt[G2097]

   Galater

Galater 1, 8: Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium[G2097] predigen anders[G2097], denn das wir euch gepredigt[G2097] haben, der sei verflucht!

Galater 1, 9: Wie wir jetzt gesagt haben, so sagen wir auch abermals: Wenn jemand euch Evangelium[G2097] predigt[G2097] anders, denn das ihr empfangen habt, der sei verflucht!

Galater 1, 11: Ich tue euch aber kund, liebe Brüder, dass das Evangelium, das von mir gepredigt[G2097] ist, nicht menschlich ist.

Galater 1, 16: dass er seinen Sohn offenbarte in mir, dass ich[G2097] ihn durchs Evangelium verkündigen[G2097] sollte unter den Heiden: alsobald fuhr ich[G2097] zu und besprach mich nicht darüber mit Fleisch und Blut,

Galater 1, 23: Sie hatten aber allein gehört, dass, der uns vordem verfolgte, der predigt[G2097] jetzt den Glauben, welchen er vordem verstörte,

Galater 4, 13: Denn ihr wisset, dass ich euch in Schwachheit nach dem Fleisch das Evangelium[G2097] gepredigt[G2097] habe zum erstenmal.

   Epheser

Epheser 2, 17: Und er ist gekommen, hat verkündigt[G2097] im Evangelium den Frieden euch, die ihr ferne waret, und denen, die nahe waren;

Epheser 3, 8: mir, dem allergeringsten unter allen Heiligen, ist gegeben diese Gnade, unter den Heiden zu verkündigen[G2097] den unausforschlichen Reichtum Christi

   1. Thessalonicher

1. Thessalonicher 3, 6: Nun aber, da Timotheus zu uns von euch gekommen ist und uns verkündigt[G2097] hat euren Glauben und eure Liebe, und dass ihr unser gedenket allezeit zum besten und euch verlangt, uns zu sehen, wie denn auch uns nach euch,

   Hebräer

Hebräer 4, 2: Denn es ist uns auch verkündigt[G2097] gleichwie jenen; aber das Wort der Predigt half jenen nichts, da nicht glaubten die, die es hörten.

Hebräer 4, 6: Nachdem es nun noch vorhanden ist, dass etliche sollen zu ihr kommen, und die, denen es zuerst verkündigt[G2097] ist, sind nicht dazu gekommen um des Unglaubens willen,

   1. Petrus

1. Petrus 1, 12: welchen es offenbart ist. Denn sie haben's nicht sich selbst, sondern uns dargetan, was euch nun verkündigt[G2097 G312] ist durch die, die euch das Evangelium verkündigt[G2097 G312] haben durch den heiligen Geist, der vom Himmel gesandt ist; was auch die Engel gelüstet zu schauen.

1. Petrus 1, 25: aber des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit.“ Das ist aber das Wort, welches unter euch verkündigt[G2097] ist.

1. Petrus 4, 6: Denn dazu ist[G2097] auch den Toten das Evangelium[G2097] verkündigt[G2097], auf dass sie gerichtet werden nach dem Menschen am Fleisch, aber im Geist Gott leben.

   Offenbarung

Offenbarung 10, 7: sondern in den Tagen der Stimme des siebenten Engels, wenn er posaunen wird, soll vollendet werden das Geheimnis Gottes, wie er hat verkündigt[G2097] seinen Knechten, den Propheten.

Offenbarung 14, 6: Und ich sah einen Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen[G2097] denen, die auf Erden wohnen, und allen Heiden und Geschlechtern und Sprachen und Völkern,

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

36Und wir verpflichteten uns, die Erstlinge unseres Landes und die Erstlinge aller Früchte von allerlei Bäumen Jahr für Jahr zum Hause Jahwes zu bringen, 37und die Erstgeborenen unserer Söhne und unseres Viehes, wie es in dem Gesetz vorgeschrieben ist; und die Erstgeborenen unserer Rinder und unseres Kleinviehes zum Hause unseres Gottes zu den Priestern zu bringen, welche den Dienst verrichten im Hause unseres Gottes. 38Und den Erstling unseres Schrotmehls und unsere Hebopfer, und die Früchte von allerlei Bäumen, Most und Öl wollen wir den Priestern bringen in die Zellen des Hauses unseres Gottes; und den Zehnten unseres Landes den Leviten. Denn sie, die Leviten, sind es, welche den Zehnten erheben in allen Städten unseres Ackerbaues; 39und der Priester, der Sohn Aarons, soll bei den Leviten sein, wenn die Leviten den Zehnten erheben. Und die Leviten sollen den Zehnten vom Zehnten zum Hause unseres Gottes hinaufbringen, in die Zellen des Schatzhauses. 40Denn in die Zellen sollen die Kinder Israel und die Kinder Levi das Hebopfer vom Getreide, vom Most und Öl bringen; denn dort sind die heiligen Geräte und die Priester, welche den Dienst verrichten, und die Torhüter und die Sänger. Und so wollen wir das Haus unseres Gottes nicht verlassen. 1Und die Obersten des Volkes wohnten in Jerusalem. Und das übrige Volk warf Lose, um je einen von zehn kommen zu lassen, damit er in Jerusalem, der heiligen Stadt, wohne, die neun anderen Teile aber in den Städten blieben. 2Und das Volk segnete alle Männer, die sich freiwillig erboten, in Jerusalem zu wohnen. 3Und dies sind die Häupter der Landschaft, welche in Jerusalem wohnten; in den Städten Judas aber wohnten, ein jeder in seinem Besitztum, in ihren Städten: Israel, die Priester und die Leviten und die Nethinim und die Söhne der Knechte Salomos.

Neh. 10,36 bis Neh. 11,3 - Elberfelder (1905)