Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1996 – ἐπισυνάγω – episunago (ep-ee-soon-ag'-o)

Gebildet aus

G1909   ἐπί – epi (ep-ee')

G4863   συνάγω – sunago (soon-ag'-o)

Verwendung

versammeln (3x), habe (2x), lief (1x), sammeln (1x), versammelt (1x), versammelte (1x), zu (1x)

  G1995 Übersicht G1997  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 23, 37: Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und steinigst, die zu dir gesandt sind! wie oft habe[G1996] ich deine Kinder versammeln[G1996] wollen, wie eine Henne versammelt[G1996] ihre Küchlein unter ihre Flügel; und ihr habt nicht gewollt!

Matthäus 24, 31: Und er wird senden seine Engel mit hellen Posaunen, und sie werden sammeln[G1996] seine Auserwählten von den vier Winden, von einem Ende des Himmels zu dem anderen.

   Markus

Markus 1, 33: Und die ganze Stadt versammelte[G1996] sich vor der Tür.

Markus 13, 27: Und dann wird er seine Engel senden und wird versammeln[G1996] seine Auserwählten von den vier Winden, von dem Ende der Erde bis zum Ende des Himmels.

   Lukas

Lukas 12, 1: Es lief[G1996] das Volk zu[G1996 G4314] und kamen etliche Tausend zusammen, also dass sie sich untereinander traten. Da fing er an und sagte zu[G1996 G4314] seinen Jüngern: Zum ersten hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welches ist die Heuchelei.

Lukas 13, 34: Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und steinigest, die zu dir gesandt werden, wie oft habe[G1996] ich wollen deine Kinder versammeln[G1996], wie eine Henne ihr Nest unter ihre Flügel, und ihr habt nicht gewollt!

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Tiere in der Bibel - Ochse, Rind
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Gottes Plan
Tiere in der Bibel - Spinne
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)

 

Zufallstext

30Da gingen sie aus der Stadt und kamen zu ihm. 31Indes aber ermahnten ihn die Jünger und sprachen: Rabbi, iss! 32Er aber sprach zu ihnen: Ich habe eine Speise zu essen, von der ihr nicht wisset. 33Da sprachen die Jünger untereinander: Hat ihm jemand zu essen gebracht? 34Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen des, der mich gesandt hat, und vollende sein Werk. 35Saget ihr nicht: Es sind noch vier Monate, so kommt die Ernte? Siehe, ich sage euch: Hebet eure Augen auf und sehet in das Feld; denn es ist schon weiß zur Ernte. 36Und wer da schneidet, der empfängt Lohn und sammelt Frucht zum ewigen Leben, auf dass sich miteinander freuen, der da sät und der da schneidet. 37Denn hier ist der Spruch wahr: Dieser sät, der andere schneidet.

Joh. 4,30 bis Joh. 4,37 - Luther (1912)