Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1982 – ἐπισκιάζω – episkiazo (ep-ee-skee-ad'-zo)

Gebildet aus

G1909   ἐπί – epi (ep-ee')

G4639   σκιά – skia (skee'-ah)

Verwendung

überschattete (4x), überschatten (1x)

  G1981 Übersicht G1983  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 17, 5: Da er noch also redete, siehe, da überschattete[G1982] sie eine lichte Wolke. Und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe, den sollt ihr hören!

   Markus

Markus 9, 7: Und es kam eine Wolke, die überschattete[G1982] sie. Und eine Stimme fiel aus der Wolke und sprach: Das ist mein lieber Sohn; den sollt ihr hören!

   Lukas

Lukas 1, 35: Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten[G1982]; darum wird auch das Heilige, das von dir geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.

Lukas 9, 34: Da er aber solches redete, kam eine Wolke und überschattete[G1982] sie; und sie erschraken, da sie die Wolke überzog.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 5, 15: also dass sie die Kranken auf die Gassen heraustrugen und legten sie auf Betten und Bahren, auf dass, wenn Petrus käme, sein Schatten ihrer etliche überschattete[G1982].

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

19Ihr entheiliget mich bei meinem Volke für einige Hände voll Gerste und für etliche Bissen Brot, um Seelen zu töten, welche nicht sterben sollten, und Seelen am Leben zu erhalten, welche nicht leben sollten, indem ihr mein Volk anlüget, das euren Lügen Gehör schenkt! 20Darum spricht Gott, der HERR, also: Siehe, ich will an eure Binden, mit welchen ihr die Seelen fanget wie Vögel! Ich will sie euch von den Armen reißen und die Seelen, welche ihr fanget, freilassen wie Vögel! 21Und ich will eure Kopfüberwürfe zerreißen und mein Volk aus eurer Hand erretten, daß sie hinfort nicht mehr als Beute in eure Hand fallen; und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin. 22Weil ihr das Herz des Gerechten fälschlicherweise kränket, den ich doch nicht gekränkt haben will, dagegen die Hände des Gottlosen stärket, daß er sich ja nicht bekehre von seinem bösen Wege und er am Leben bleibe, 23darum sollt ihr hinfort keinen Trug mehr schauen und keine Wahrsagerei mehr treiben, sondern ich will mein Volk aus euren Händen erretten, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin! 1Und es kamen etliche Männer von den Ältesten Israels zu mir und setzten sich vor mich hin. 2Da erging das Wort des HERRN an mich also: 3Menschensohn, diese Männer haben ihre Götzen in ihr Herz geschlossen und den Anstoß zu ihrer Missetat vor sich hingesetzt!

Hesek. 13,19 bis Hesek. 14,3 - Schlachter (1951)