Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1848 – ἐξουθενέω – exoutheneo (ex-oo-then-eh'-o)

Siehe auch

G1847   ἐξουδενόω – exoudenoo (ex-oo-den-o'-o)

Verwendung

verachtet (3x), verachte (2x), Dass (1x), verachtest (1x), verachtete (1x), Verachtete (1x), verachteten (1x), verworfen (1x), verächtlich (1x)

  G1847 Übersicht G1849  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Lukas

Lukas 18, 9: Er sagte aber zu etlichen, die sich selbst vermaßen, dass sie fromm wären, und verachteten[G1848] die anderen, ein solch Gleichnis:

Lukas 23, 11: Aber Herodes mit seinem Hofgesinde verachtete[G1848] und verspottete ihn, legte ihm ein weißes Kleid an und sandte ihn wieder zu Pilatus.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 4, 11: Das ist der Stein, von euch Bauleuten verworfen[G1848], der zum Eckstein geworden ist.

   Römer

Römer 14, 3: Welcher isst, der verachte[G1848] den nicht, der nicht isst; und welcher nicht isst, der richte den nicht, der da isst; denn Gott hat ihn aufgenommen.

Römer 14, 10: Du aber, was richtest du deinen Bruder? Oder, du anderer, was verachtest[G1848] du deinen Bruder? Wir werden alle vor den Richtstuhl Christi dargestellt werden;

   1. Korinther

1. Korinther 1, 28: und das Unedle vor der Welt und das Verachtete[G1848] hat Gott erwählt, und das da nichts ist, dass er zunichte mache, was etwas ist,

1. Korinther 6, 4: Ihr aber, wenn ihr über zeitlichen Gütern Sachen habt, so nehmt ihr die, die bei der Gemeinde verachtet[G1848] sind, und setzet sie zu Richtern.

1. Korinther 16, 11: Dass[G1848 G2443] ihn nun nicht jemand verachte[G1848]! Geleitet ihn aber im Frieden, dass[G1848] er zu mir komme; denn ich warte sein mit den Brüdern.

   2. Korinther

2. Korinther 10, 10: Denn die Briefe, sprechen sie, sind schwer und stark; aber die Gegenwart des Leibes ist schwach und die Rede verächtlich[G1848].

   Galater

Galater 4, 14: Und meine Anfechtungen, die ich leide nach dem Fleisch, habt ihr nicht verachtet[G1848] noch verschmäht; sondern wie ein Engel Gottes nahmet ihr mich auf, ja wie Christum Jesum.

   1. Thessalonicher

1. Thessalonicher 5, 20: die Weissagung verachtet[G1848] nicht;

Zufallsbilder

Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel

 

Zufallstext

16Während aber Paulus sie in Athen erwartete, wurde sein Geist in ihm erregt, da er die Stadt voll von Götzenbildern sah. 17Er unterredete sich nun in der Synagoge mit den Juden und mit den Anbetern, und auf dem Markte an jedem Tage mit denen, welche gerade herzukamen. 18Aber auch etliche der epikuräischen und stoischen Philosophen griffen ihn an; und etliche sagten: Was will doch dieser Schwätzer sagen? andere aber: Er scheint ein Verkündiger fremder Götter zu sein, weil er ihnen das Evangelium von Jesu und der Auferstehung verkündigte. 19Und sie ergriffen ihn, führten ihn zum Areopag und sagten: Können wir erfahren, was diese neue Lehre ist, von welcher du redest? 20Denn du bringst etwas Fremdes vor unsere Ohren. Wir möchten nun wissen, was das sein mag. 21Alle Athener aber und die Fremden, die sich da aufhielten, brachten ihre Zeit mit nichts anderem zu, als etwas Neues zu sagen und zu hören. 22Paulus aber stand mitten auf dem Areopag und sprach: Männer von Athen, ich sehe, daß ihr in jeder Beziehung den Göttern sehr ergeben seid. 23Denn als ich umherging und die Gegenstände eurer Verehrung betrachtete, fand ich auch einen Altar, an welchem die Aufschrift war: Dem unbekannten Gott. Den ihr nun, ohne ihn zu kennen, verehret, diesen verkündige ich euch.

Apg. 17,16 bis Apg. 17,23 - Elberfelder (1905)