Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1691 – ἐμέ – eme (em-eh')

Siehe auch

G3165   μέ – me (meh)

Verwendung

mich (59x), mir (10x), ich (2x), meinetwillen (2x), es (1x), Ich (1x), ist (1x), meiner (1x), selbst (1x), steht (1x), umleuchtete (1x)

Vorkommen – 77 mal

Matthäus (7x) Markus (4x) Lukas (6x) Johannes (37x) Apostelgeschichte (6x) Römer (3x) 1. Korinther (2x) 2. Korinther (4x) Epheser (1x) Philipper (3x) Kolosser (1x) 2. Timotheus (1x) Philemon (1x) Offenbarung (1x)

  G1690 Übersicht G1692  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 10, 37: Wer Vater oder Mutter mehr liebt denn mich[G1691], der ist mein nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt denn mich[G1691], der ist mein nicht wert.

Matthäus 10, 40: Wer euch aufnimmt, der nimmt mich[G1691 G3165] auf; und wer mich[G1691 G3165] aufnimmt, der nimmt den auf, der mich[G1691 G3165] gesandt hat.

Matthäus 18, 5: Und wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich[G1691] auf.

Matthäus 18, 6: Wer aber ärgert dieser Geringsten einen, die an mich[G1691] glauben, dem wäre besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft würde im Meer, da es am tiefsten ist.

Matthäus 18, 21: Da trat Petrus zu ihm und sprach: Herr, wie oft muss ich denn meinem Bruder, der an mir[G1691] sündigt, vergeben? Ist's genug siebenmal?

Matthäus 26, 10: Da das Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Was bekümmert ihr das Weib? Sie hat ein gutes Werk an mir[G1691] getan.

Matthäus 26, 11: Ihr habt allezeit Arme bei euch; mich[G1691] aber habt ihr nicht allezeit.

   Markus

Markus 9, 37: Wer ein solches Kindlein in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich[G1691 G3165] auf; und wer mich[G1691 G3165] aufnimmt, der nimmt nicht mich[G1691 G3165] auf, sondern den, der mich[G1691 G3165] gesandt hat.

Markus 9, 42: Und wer der Kleinen einen ärgert, die an mich[G1691] glauben, dem wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.

Markus 14, 6: Jesus aber sprach: Lasst sie in Frieden! Was bekümmert ihr sie? Sie hat ein gutes Werk an mir[G1691] getan.

Markus 14, 7: Ihr habt allezeit Arme bei euch, und wenn ihr wollt, könnt ihr ihnen Gutes tun; mich[G1691] aber habt ihr nicht allezeit.

   Lukas

Lukas 4, 18: „Der Geist des Herrn ist bei mir[G1691], darum dass er mich gesalbt hat; er hat mich gesandt, zu verkündigen das Evangelium den Armen, zu heilen die zerstoßenen Herzen, zu predigen den Gefangenen, dass sie los sein sollen, und den Blinden das Gesicht und den Zerschlagenen, dass sie frei und ledig sein sollen,

Lukas 9, 48: und sprach zu ihnen: Wer dies Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich[G1691 G3165] auf; und wer mich[G1691 G3165] aufnimmt, der nimmt den auf, der mich[G1691 G3165] gesandt hat. Welcher aber der Kleinste ist unter euch allen, der wird groß sein.

Lukas 10, 16: Wer euch hört, der hört mich[G1691 G1700 G3165]; und wer euch verachtet, der verachtet mich[G1691 G1700 G3165]; wer aber mich[G1691 G1700 G3165] verachtet, der verachtet den, der mich[G1691 G1700 G3165] gesandt hat.

Lukas 22, 53: Ich bin täglich bei euch im Tempel gewesen, und ihr habt keine Hand an mich[G1691] gelegt; aber dies ist eure Stunde und die Macht der Finsternis.

Lukas 23, 28: Jesus aber wandte sich um zu ihnen und sprach: Ihr Töchter von Jerusalem, weinet nicht über mich[G1691], sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder.

Lukas 24, 39: Sehet meine Hände und meine Füße: ich[G1691 G1473] bin's selber. Fühlet mich an und sehet; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr sehet, dass ich[G1691 G1473] habe.

   Johannes

Johannes 3, 30: Er muss wachsen, ich[G1691] aber muss abnehmen.

Johannes 6, 35: Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich[G1691] glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Johannes 6, 37: Alles, was mir[G1691 G3165 G3427] mein Vater gibt, das kommt zu mir[G1691 G3165 G3427]; und wer zu mir[G1691 G3165 G3427] kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.

Johannes 6, 47: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich[G1691] glaubt, der hat das ewige Leben.

Johannes 6, 57: Wie mich gesandt hat der lebendige Vater und ich lebe um des Vaters willen, also, wer mich isset, der wird auch leben um meinetwillen[G1691].

Johannes 7, 7: Die Welt kann euch nicht hassen; mich[G1691] aber hasst sie, denn ich zeuge von ihr, dass ihre Werke böse sind.

Johannes 7, 38: Wer an mich[G1691] glaubt, wie die Schrift sagt, von des Leibe werden Ströme des lebendigen Wassers fließen.

Johannes 8, 19: Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennet weder mich[G1691] noch meinen Vater; wenn ihr mich[G1691] kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.

Johannes 8, 42: Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich[G1691 G3165]; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich[G1691 G3165] gesandt.

Johannes 9, 4: Ich[G1691] muss wirken die Werke des, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann.

Johannes 11, 25: Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich[G1691] glaubet, der wird leben, ob er gleich stürbe;

Johannes 11, 26: und wer da lebet und glaubet an mich[G1691], der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das?

Johannes 12, 8: Denn Arme habt ihr allezeit bei euch; mich[G1691] aber habt ihr nicht allezeit.

Johannes 12, 30: Jesus antwortete und sprach: Diese Stimme ist nicht um meinetwillen[G1691 G1223] geschehen, sondern um euretwillen.

Johannes 12, 44: Jesus aber rief und sprach: Wer an mich[G1691 G3165] glaubt, der glaubt nicht an mich[G1691 G3165], sondern an den, der mich[G1691 G3165] gesandt hat.

Johannes 12, 45: Und wer mich[G1691 G3165] sieht, der sieht den, der mich[G1691 G3165] gesandt hat.

Johannes 12, 46: Ich bin gekommen in die Welt ein Licht, auf dass, wer an mich[G1691] glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.

Johannes 12, 48: Wer mich[G1691] verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.

Johannes 13, 18: Nicht sage ich von euch allen; ich weiß, welche ich erwählt habe. Aber es muss die Schrift erfüllt werden: „Der mein Brot isset, der tritt mich[G1691] mit Füßen.“

Johannes 13, 20: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer aufnimmt, wenn ich jemand senden werde, der nimmt mich[G1691 G3165] auf; wer aber mich[G1691 G3165] aufnimmt, der nimmt den auf, der mich[G1691 G3165] gesandt hat.

Johannes 14, 1: Und er sprach zu seinen Jüngern: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubet an Gott und glaubet an mich[G1691]!

Johannes 14, 9: Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich[G1691 G3165] nicht, Philippus? Wer mich[G1691 G3165] sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater?

Johannes 14, 12: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich[G1691] glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.

Johannes 15, 18: So euch die Welt hasst, so wisset, dass sie mich[G1691] vor euch gehasst hat.

Johannes 15, 20: Gedenket an mein Wort, das ich euch gesagt habe: „Der Knecht ist nicht größer als sein Herr.“ Haben sie mich[G1691] verfolgt, sie werden euch auch verfolgen; haben sie mein Wort gehalten, so werden sie eures auch halten.

Johannes 15, 23: Wer mich[G1691] hasst, der hasst auch meinen Vater.

Johannes 15, 24: Hätte ich nicht die Werke getan unter ihnen, die kein anderer getan hat, so hätten sie keine Sünde; nun aber haben sie es gesehen und hassen doch beide, mich[G1691] und meinen Vater.

Johannes 16, 3: Und solches werden sie euch darum tun, dass sie weder meinen Vater noch mich[G1691] erkennen.

Johannes 16, 9: um die Sünde, dass sie nicht glauben an mich[G1691];

Johannes 16, 14: Derselbe wird mich[G1691] verklären; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen.

Johannes 16, 23: Und an dem Tage werdet ihr mich[G1691] nichts fragen. Wahrlich, wahrlich ich sage euch: So ihr den Vater etwas bitten werdet in meinem Namen, so wird er's euch geben.

Johannes 16, 27: denn er selbst, der Vater, hat euch lieb, darum dass ihr mich[G1691] liebet und glaubet, dass ich von Gott ausgegangen bin.

Johannes 16, 32: Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, dass ihr zerstreut werdet, ein jeglicher in das Seine, und mich[G1691] allein lasset. Aber ich bin nicht allein; denn der Vater ist bei mir.

Johannes 17, 18: Gleichwie du mich[G1691] gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt.

Johannes 17, 20: Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich[G1691] glauben werden,

Johannes 17, 23: ich in ihnen und du in mir, auf dass sie vollkommen seien in eins und die Welt erkenne, dass du mich[G1691 G3165] gesandt hast und liebest sie, gleichwie du mich[G1691 G3165] liebst.

Johannes 18, 8: Jesus antwortete: Ich habe es euch gesagt, dass ich es sei. Suchet ihr denn mich[G1691], so lasset diese gehen!

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 3, 22: Denn Mose hat gesagt zu den Vätern: „Einen Propheten wird euch der Herr, euer Gott, erwecken aus euren Brüdern gleich wie mich[G1691]; den sollt ihr hören in allem, was er zu euch sagen wird.

Apostelgeschichte 7, 37: Dies ist der Mose, der zu den Kindern Israel gesagt hat: „Einen Propheten wird euch der Herr, euer Gott, erwecken aus euren Brüdern gleichwie mich[G1691]; den sollt ihr hören.“

Apostelgeschichte 8, 24: Da antwortete Simon und sprach: Bittet ihr den Herrn für mich[G1691 G1700], dass der keines über mich[G1691 G1700] komme, davon ihr gesagt habt.

Apostelgeschichte 13, 25: Da aber Johannes seinen Lauf erfüllte, sprach er: „Ich bin nicht der, für den ihr mich haltet; aber siehe, er kommt nach mir[G1691], des ich nicht wert bin, dass ich ihm die Schuhe seiner Füße auflöse.“

Apostelgeschichte 22, 6: Es geschah aber, da ich hinzog und nahe Damaskus kam, um den Mittag, umleuchtete[G1691 G4012 G4015] mich schnell ein großes Licht vom Himmel.

Apostelgeschichte 26, 18: aufzutun ihre Augen, dass sie sich bekehren von der Finsternis zu dem Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott, zu empfangen Vergebung der Sünden und das Erbe samt denen, die geheiligt werden durch den Glauben an mich[G1691].

   Römer

Römer 1, 15: Darum, soviel an mir ist[G1691], bin ich geneigt, auch euch zu Rom das Evangelium zu predigen.

Römer 10, 20: Jesaja aber darf wohl so sagen: „Ich bin gefunden von denen, die mich[G1691] nicht gesucht haben, und bin erschienen denen, die nicht nach mir[G1691] gefragt haben.“

Römer 15, 3: Denn auch Christus hatte nicht an sich selber Gefallen, sondern wie geschrieben steht: „Die Schmähungen derer, die dich schmähen, sind auf mich[G1691] gefallen.“

   1. Korinther

1. Korinther 9, 3: Also antworte ich, wenn man mich[G1691] fragt.

1. Korinther 15, 10: Aber von Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir[G1691 G1698] ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe vielmehr gearbeitet denn sie alle; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir[G1691 G1698] ist.

   2. Korinther

2. Korinther 2, 5: So aber jemand eine Betrübnis hat angerichtet, der hat nicht mich[G1691] betrübt, sondern zum Teil – auf dass ich nicht zu viel sage – euch alle.

2. Korinther 11, 10: So gewiss die Wahrheit Christi in mir[G1691 G1519 G1698] ist, so soll mir[G1691 G1519 G1698] dieser Ruhm in den Ländern Achajas nicht verstopft werden.

2. Korinther 12, 6: Und wenn ich mich[G1691 G1519] rühmen wollte, täte ich daran nicht töricht; denn ich wollte die Wahrheit sagen. Ich enthalte mich[G1691 G1519] aber dessen, auf dass nicht jemand mich[G1691 G1519] höher achte, als er an mir sieht oder von mir hört.

2. Korinther 12, 9: Und er hat zu mir[G1691 G3427] gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf dass die Kraft Christi bei mir[G1691 G3427] wohne.

   Epheser

Epheser 6, 21: Auf dass aber ihr auch wisset, wie es um mich[G1691] steht und was ich schaffe, wird's euch alles kundtun Tychikus, mein lieber Bruder und getreuer Diener in dem Herrn,

   Philipper

Philipper 1, 12: Ich lasse euch aber wissen, liebe Brüder, dass, wie es um mich[G1691] steht, das ist nur mehr zur Förderung des Evangeliums geraten,

Philipper 2, 23: Ihn, hoffe ich, werde ich senden von Stund an, wenn ich erfahren habe, wie es[G1691] um mich steht[G1691].

Philipper 2, 27: Und er war todkrank, aber Gott hat sich über ihn erbarmt; nicht allein aber über ihn, sondern auch über mich[G1691], auf dass ich nicht eine Traurigkeit über die andere hätte.

   Kolosser

Kolosser 4, 7: Wie es um mich[G1691] steht, wird euch alles kundtun Tychikus, der liebe Bruder und getreue Diener und Mitknecht in dem Herrn,

   2. Timotheus

2. Timotheus 1, 8: Darum so schäme dich nicht des Zeugnisses unseres Herrn noch meiner[G1691], der ich sein Gebundener bin, sondern leide mit für das Evangelium wie ich, nach der Kraft Gottes,

   Philemon

Philemon 1, 17: Wenn du nun mich[G1691] hältst für deinen Genossen, so wollest du ihn als mich[G1691] selbst[G1691] annehmen.

   Offenbarung

Offenbarung 1, 17: Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie ein Toter; und er legte seine rechte Hand auf mich[G1691] und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! ich bin der Erste und der Letzte

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

6Denn sie haben sich beraten mit einmütigem Herzen, sie haben einen Bund wider dich gemacht: 7Die Zelte Edoms und die Ismaeliter, Moab und die Hageriter, 8Gebal und Ammon und Amalek, Philistäa samt den Bewohnern von Tyrus; 9auch Assur hat sich ihnen angeschlossen; sie sind zu einem Arm geworden den Söhnen Lots. (Sela.) 10Tue ihnen wie Midian, wie Sisera, wie Jabin am Bache Kison; 11die vertilgt wurden zu En-Dor, die dem Erdboden zum Dünger wurden! 12Mache sie, ihre Edlen, wie Oreb und wie Seeb, und wie Sebach und wie Zalmunna alle ihre Herrscher! 13Weil sie gesagt haben: Lasset uns in Besitz nehmen die Wohnungen Gottes!

Ps. 83,6 bis Ps. 83,13 - Elberfelder (1905)