Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1568 – ἐκθαμβέω – ekthambeo (ek-tham-beh'-o)

Gebildet aus

G1569   ἔκθαμβος – ekthambos (ek'-tham-bos)

Verwendung

entsetzten (2x), Entsetzet (1x), zittern (1x)

  G1567 Übersicht G1569  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Markus

Markus 9, 15: Und alsbald, da alles Volk ihn sah, entsetzten[G1568] sie sich, liefen zu und grüßten ihn.

Markus 14, 33: Und nahm zu sich Petrus und Jakobus und Johannes und fing an, zu zittern[G1568] und zu zagen.

Markus 16, 5: Und sie gingen hinein in das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen, der hatte ein langes weißes Kleid an; und sie entsetzten[G1568] sich.

Markus 16, 6: Er aber sprach zu ihnen: Entsetzet[G1568] euch nicht! Ihr suchet Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten; er ist auferstanden und ist nicht hier. Siehe da die Stätte, da sie ihn hinlegten!

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun

 

Zufallstext

17Und der König von Babel machte Matanja, Jehojachins Oheim, zum König an seiner Statt, und änderte seinen Namen in Zedekia. 18Einundzwanzig Jahre alt war Zedekia, als er König ward, und regierte elf Jahre zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Hamutal, die Tochter Jeremias von Libna. 19Und er tat, was dem HERRN mißfiel, ganz wie Jehojachin getan hatte. 20Denn wegen des Zornes des HERRN kam es so weit mit Jerusalem und Juda, daß er sie von seinem Angesicht verwarf. Und Zedekia fiel ab von dem König zu Babel. 1Und es begab sich im neunten Jahre seines Königreichs, am zehnten Tage des zehnten Monats, da kam Nebukadnezar, der König von Babel, mit aller seiner Macht wider Jerusalem und belagerte die Stadt; und sie bauten Belagerungstürme um sie her. 2Und die Stadt wurde belagert bis ins elfte Jahr des Königs Zedekia. 3Am neunten Tage des vierten Monats aber ward die Hungersnot in der Stadt so stark, daß das Landvolk nichts zu essen hatte. 4Da brach der Feind in die Stadt ein, und alle Kriegsleute flohen bei Nacht durch das Tor zwischen den beiden Mauern, beim Garten des Königs; und da die Chaldäer rings um die Stadt her lagen, zog man den Weg nach der Ebene.

2.Kön. 24,17 bis 2.Kön. 25,4 - Schlachter (1951)