Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1310 – διαφημίζω – diaphemizo (dee-af-ay-mid'-zo)

Gebildet aus

G1223   διά – dia (dee-ah')

G5345   φήμη – pheme (fay'-may)

Verwendung

ruchbar (2x), gemeine (1x), machte (1x), machten (1x)

  G1309 Übersicht G1311  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 9, 31: Aber sie gingen aus und machten[G1310] ihn ruchbar[G1310] im selben ganzen Lande.

Matthäus 28, 15: Und sie nahmen das Geld und taten, wie sie gelehrt waren. Solches ist eine gemeine[G1310] Rede geworden bei den Juden bis auf den heutigen Tag.

   Markus

Markus 1, 45: Er aber, da er hinauskam, hob er an und sagte viel davon und machte[G1310] die Geschichte ruchbar[G1310], also dass er hinfort nicht mehr konnte öffentlich in die Stadt gehen; sondern er war draußen in den wüsten Örtern, und sie kamen zu ihm von allen Enden.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Bach Arnon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

11da wird man künftig wieder Freudenrufe und laute Fröhlichkeit vernehmen, den Jubel des Bräutigams und den Jubel der Braut, den Jubel derer, die da rufen: „Lobet den HErrn der Heerscharen! Denn gütig ist der HErr, und seine Gnade währet ewiglich!“, und den Jubel derer, welche Dankopfer im Tempel des HErrn darbringen. Denn ich will das Geschick des Landes wenden, dass es wieder wird wie vordem!« – so hat der HErr gesprochen. – 12So hat der HErr der Heerscharen gesprochen: »An diesem Ort, der jetzt verödet ist, menschenleer und ohne Vieh, und in allen seinen Ortschaften soll künftig wieder eine Trift (oder: Weide) für Hirten sein, die ihre Herden sich lagern lassen. 13In den Ortschaften des Berglandes und in denen der Niederung, in den Ortschaften des Südlandes und im Stamme Benjamin, im Bezirk Jerusalems und in den übrigen Ortschaften Judas sollen künftig die Herden wieder unter den Händen des (Hirten), der sie zählt, vorüberziehen!« – so hat der HErr gesprochen. 14»Wisset wohl: es kommt die Zeit« – so lautet der Ausspruch des HErrn –, »da will ich die Segensverheißung, die ich über das Haus Israel und über das Haus Juda ausgesprochen habe, in Erfüllung gehen lassen. 15In jenen Tagen und zu jener Zeit will ich dem David einen Spross der Gerechtigkeit (d.h. einen rechten = rechtbeschaffenen Sprössling) ersprießen lassen, der Recht und Gerechtigkeit im Lande walten lässt. 16In jenen Tagen wird Juda Rettung erlangen und Jerusalem in Sicherheit wohnen, und der Name, den man der Stadt beilegt, wird lauten: „der HErr unsere Gerechtigkeit“ (oder: unser Heil).« 17Denn so hat der HErr gesprochen: »Nie soll es dem David an einem (Nachkommen) fehlen, der auf dem Throne des Hauses Israel sitzt; 18und auch den levitischen Priestern soll es vor meinem Angesicht nie an einem (Nachkommen) fehlen, der Brandopfer darbringt und Speisopfer in Rauch aufgehen lässt und Schlachtopfer zurichtet immerdar!«

Jer. 33,11 bis Jer. 33,18 - Menge (1939)