Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1247 – διακονέω – diakoneo (dee-ak-on-eh'-o)

Gebildet aus

G1249   διάκονος – diakonos (dee-ak'-on-os)

Verwendung

dienen (8x), diente (5x), gedient (4x), diene (3x), dienten (3x), ausgerichtet (2x), Diener (2x), dienet (2x), Dienst (2x), Amt (1x), da (1x), dargetan (1x), dient (1x), dientet (1x), Handreichung (1x)

Vorkommen – 32 mal

Matthäus (5x) Markus (4x) Lukas (7x) Johannes (2x) Apostelgeschichte (2x) Römer (1x) 2. Korinther (3x) 1. Timotheus (2x) 2. Timotheus (1x) Philemon (1x) Hebräer (1x) 1. Petrus (3x)

  G1246 Übersicht G1248  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 4, 11: Da verließ ihn der Teufel; und siehe, da traten die Engel zu ihm und dienten[G1247] ihm.

Matthäus 8, 15: Da griff er ihre Hand an, und das Fieber verließ sie. Und sie stand auf und diente[G1247] ihnen.

Matthäus 20, 28: gleichwie des Menschen Sohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen[G1247] lasse, sondern dass er diene[G1247] und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele.

Matthäus 25, 44: Da werden sie ihm auch antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich gesehen hungrig oder durstig oder als einen Gast oder nackt oder krank oder gefangen und haben dir nicht gedient[G1247]?

Matthäus 27, 55: Und es waren viele Weiber da, die von ferne zusahen, die da Jesu waren nachgefolgt aus Galiläa und hatten ihm gedient[G1247];

   Markus

Markus 1, 13: und er war allda in der Wüste vierzig Tage und ward versucht von dem Satan und war bei den Tieren, und die Engel dienten[G1247] ihm.

Markus 1, 31: Und er trat zu ihr und richtete sie auf und hielt sie bei der Hand; und das Fieber verließ sie, und sie diente[G1247] ihnen.

Markus 10, 45: Denn auch des Menschen Sohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen[G1247] lasse, sondern dass er diene[G1247] und gebe sein Leben zur Bezahlung für viele.

Markus 15, 41: die ihm auch nachgefolgt waren, da er in Galiläa war, und gedient[G1247 G846] hatten, und viele andere, die mit ihm hinauf gen Jerusalem gegangen waren.

   Lukas

Lukas 4, 39: Und er trat zu ihr und gebot dem Fieber, und es verließ sie. Und alsbald stand sie auf und diente[G1247] ihnen.

Lukas 8, 3: und Johanna, das Weib Chusas, des Pflegers des Herodes, und Susanna und viele andere, die ihm Handreichung[G1247] taten von ihrer Habe.

Lukas 10, 40: Martha aber machte sich viel zu schaffen, ihm zu dienen[G1247 G1248]. Und sie trat hinzu und sprach: Herr, fragst du nicht darnach, dass mich meine Schwester lässt allein dienen[G1247 G1248]? Sage ihr doch, dass sie es auch angreife!

Lukas 12, 37: Selig sind die Knechte, die der Herr, so er kommt, wachend findet. Wahrlich ich sage euch: Er wird sich aufschürzen und wird sie zu Tische setzen und vor ihnen gehen und ihnen dienen[G1247].

Lukas 17, 8: Ist's nicht also, dass er zu ihm sagt: Richte zu, was ich zu Abend esse, schürze dich und diene[G1247] mir, bis ich esse und trinke; darnach sollst du auch essen und trinken?

Lukas 22, 26: Ihr aber nicht also! Sondern der Größte unter euch soll sein wie der Jüngste, und der Vornehmste wie ein Diener[G1247].

Lukas 22, 27: Denn welcher ist größer: der zu Tische sitzt oder der da dient[G1247]? Ist's nicht also, dass der zu Tische sitzt! Ich aber bin unter euch wie ein Diener[G1247].

   Johannes

Johannes 12, 2: Daselbst machten sie ihm ein Abendmahl, und Martha diente[G1247]; Lazarus aber war deren einer, die mit ihm zu Tische saßen.

Johannes 12, 26: Wer mir dienen[G1247] will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein. Und wer mir dienen[G1247] wird, den wird mein Vater ehren.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 6, 2: Da riefen die Zwölf die Menge der Jünger zusammen und sprachen: Es taugt nicht, dass wir das Wort Gottes unterlassen und zu Tische dienen[G1247].

Apostelgeschichte 19, 22: Und sandte zwei, die ihm dienten[G1247], Timotheus und Erastus, nach Mazedonien; er aber verzog eine Weile in Asien.

   Römer

Römer 15, 25: Nun aber fahre ich hin gen Jerusalem den Heiligen zu Dienst[G1247].

   2. Korinther

2. Korinther 3, 3: die ihr offenbar geworden seid, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unseren Dienst[G1247] zubereitet, und geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht in steinerne Tafeln, sondern in fleischerne Tafeln des Herzens.

2. Korinther 8, 19: Nicht allein aber das, sondern er ist auch verordnet von den Gemeinden zum Gefährten unserer Fahrt in dieser Wohltat, welche durch uns ausgerichtet[G1247] wird dem Herrn zu Ehren und zum Preis eures guten Willens.

2. Korinther 8, 20: Also verhüten wir, dass uns nicht jemand übel nachreden möge solcher reichen Steuer halben, die durch uns ausgerichtet[G1247] wird;

   1. Timotheus

1. Timotheus 3, 10: Und diese lasse man zuvor versuchen; darnach lasse man sie dienen[G1247], wenn sie unsträflich sind.

1. Timotheus 3, 13: Welche aber wohl dienen[G1247], die erwerben sich selbst eine gute Stufe und eine große Freudigkeit im Glauben an Christum Jesum.

   2. Timotheus

2. Timotheus 1, 18: Der Herr gebe ihm, dass er finde Barmherzigkeit bei dem Herrn an jenem Tage. Und wieviel er zu Ephesus gedient[G1247] hat, weißt du am besten.

   Philemon

Philemon 1, 13: Denn ich wollte ihn bei mir behalten, dass er mir an deiner Statt diente[G1247] in den Banden des Evangeliums;

   Hebräer

Hebräer 6, 10: Denn Gott ist nicht ungerecht, dass er vergesse eures Werks und der Arbeit der Liebe, die ihr erzeigt habt an seinem Namen, da[G1247] ihr den Heiligen dientet[G1247] und noch dienet[G1247].

   1. Petrus

1. Petrus 1, 12: welchen es offenbart ist. Denn sie haben's nicht sich selbst, sondern uns dargetan[G1247 G846], was euch nun verkündigt ist durch die, die euch das Evangelium verkündigt haben durch den heiligen Geist, der vom Himmel gesandt ist; was auch die Engel gelüstet zu schauen.

1. Petrus 4, 10: Und dienet[G1247] einander, ein jeglicher mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes:

1. Petrus 4, 11: wenn jemand redet, dass er's rede als Gottes Wort; wenn jemand ein Amt[G1247] hat, dass er's tue als aus dem Vermögen, das Gott darreicht, auf dass in allen Dingen Gott gepriesen werde durch Jesum Christum, welchem sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Zufallsbilder

Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Taufstelle
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Tiere in der Bibel - Pfau
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche

 

Zufallstext

12darum daß sie auf die Stimme Jahwes, ihres Gottes, nicht gehört, und seinen Bund übertreten hatten alles, was Mose, der Knecht Jahwes, geboten hat und weil sie nicht gehört und es nicht getan hatten. 13Und im vierzehnten Jahre des Königs Hiskia zog Sanherib, der König von Assyrien, herauf wider alle festen Städte Judas und nahm sie ein. 14Da sandte Hiskia, der König von Juda, an den König von Assyrien nach Lachis und ließ ihm sagen: Ich habe gefehlt, kehre um von mir; was du mir auferlegen wirst, will ich tragen. Und der König von Assyrien legte Hiskia, dem König von Juda, dreihundert Talente Silber und dreißig Talente Gold auf. 15Und Hiskia gab alles Silber, das sich in dem Hause Jahwes und in den Schätzen des Königshauses vorfand. 16Zu selbiger Zeit brach Hiskia von den Türflügeln des Tempels Jahwes und den Pfosten, die Hiskia, der König von Juda, überzogen hatte, das Gold ab und gab es dem König von Assyrien. 17Aber der König von Assyrien sandte von Lachis aus den Tartan und den Rabsaris und den Rabsake mit einem großen Heere wider den König Hiskia nach Jerusalem. Und sie zogen herauf und kamen nach Jerusalem: sie zogen herauf und kamen und hielten an der Wasserleitung des oberen Teiches, welcher an der Straße des Walkerfeldes liegt. 18Und sie riefen dem König. Da gingen zu ihnen hinaus Eljakim, der Sohn Hilkijas, der über das Haus war, und Schebna, der Schreiber, und Joach, der Sohn Asaphs, der Geschichtsschreiber. 19Und der Rabsake sprach zu ihnen: Saget doch zu Hiskia: So spricht der große König, der König von Assyrien: Was ist das für ein Vertrauen, womit du vertraust?

2.Kön. 18,12 bis 2.Kön. 18,19 - Elberfelder (1905)