Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1068 – Γεθσημανῆ – Gethsemane (gheth-say-man-ay')

Gebildet aus

H1660   גַּת – gath (gath)

H8081   שֶׁמֶן – shemen (sheh'-men)

Verwendung

Gethsemane (2x)

  G1067 Übersicht G1069  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 26, 36: Da kam Jesus mit ihnen zu einem Hofe, der hieß Gethsemane[G1068], und sprach zu seinen Jüngern: Setzet euch hier, bis dass ich dorthin gehe und bete.

   Markus

Markus 14, 32: Und sie kamen zu einem Hofe mit Namen Gethsemane[G1068]. Und er sprach zu seinen Jüngern: Setzet euch hier, bis ich hingehe und bete.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Nebo
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Amra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Biene
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Tiere in der Bibel - Sperling

 

Zufallstext

25Solches habe ich zu euch durch Sprichwörter geredet. Es kommt aber die Zeit, dass ich nicht mehr durch Sprichwörter mit euch reden werde, sondern euch frei heraus verkündigen von meinem Vater. 26An dem Tage werdet ihr bitten in meinem Namen. Und ich sage euch nicht, dass ich den Vater für euch bitten will; 27denn er selbst, der Vater, hat euch lieb, darum dass ihr mich liebet und glaubet, dass ich von Gott ausgegangen bin. 28Ich bin vom Vater ausgegangen und gekommen in die Welt; wiederum verlasse ich die Welt und gehe zum Vater. 29Sprechen zu ihm seine Jünger: Siehe, nun redest du frei heraus und sagst kein Sprichwort. 30Nun wissen wir, dass du alle Dinge weißt und bedarfst nicht, dass dich jemand frage; darum glauben wir, dass du von Gott ausgegangen bist. 31Jesus antwortete ihnen: Jetzt glaubet ihr? 32Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, dass ihr zerstreut werdet, ein jeglicher in das Seine, und mich allein lasset. Aber ich bin nicht allein; denn der Vater ist bei mir.

Joh. 16,25 bis Joh. 16,32 - Luther (1912)