Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1056 – Γαλιλαία – Galilaia (gal-il-ah'-yah)

Gebildet aus

H1551   גָּלִיל – Galiyl (gaw-leel')

Verwendung

Galiläa (52x), Galiläas (2x), galiläische (2x), Galiläische (2x), galiläischen (2x), Galiläischen (2x), Galiläer (1x)

Vorkommen – 62 mal

Matthäus (16x) Markus (12x) Lukas (15x) Johannes (16x) Apostelgeschichte (3x)

  G1055 Übersicht G1057  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 2, 22: Da er aber hörte, dass Archelaus im jüdischen Lande König war anstatt seines Vaters Herodes, fürchtete er sich, dahin zu kommen. Und im Traum empfing er Befehl von Gott und zog in die Örter des galiläischen[G1056] Landes.

Matthäus 3, 13: Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa[G1056] an den Jordan zu Johannes, dass er sich von ihm taufen ließe.

Matthäus 4, 12: Da nun Jesus hörte, dass Johannes überantwortet war, zog er in das galiläische[G1056] Land.

Matthäus 4, 15: „Das Land Sebulon und das Land Naphthali, am Wege des Meeres, jenseits des Jordans, und das heidnische Galiläa[G1056],

Matthäus 4, 18: Als nun Jesus an dem Galiläischen[G1056] Meer ging, sah er zwei Brüder, Simon, der da heißt Petrus, und Andreas, seinen Bruder, die warfen ihre Netze ins Meer; denn sie waren Fischer.

Matthäus 4, 23: Und Jesus ging umher im ganzen galiläischen[G1056] Lande, lehrte in ihren Schulen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte allerlei Seuche und Krankheit im Volk.

Matthäus 4, 25: Und es folgte ihm nach viel Volks aus Galiläa[G1056], aus den Zehn-Städten, von Jerusalem, aus dem jüdischen Lande und von jenseits des Jordans.

Matthäus 15, 29: Und Jesus ging von da weiter und kam an das Galiläische[G1056] Meer und ging auf einen Berg und setzte sich allda.

Matthäus 17, 22: Da sie aber ihr Wesen hatten in Galiläa[G1056], sprach Jesus zu ihnen: Es wird geschehen, dass des Menschen Sohn überantwortet wird in der Menschen Hände;

Matthäus 19, 1: Und es begab sich, da Jesus diese Reden vollendet hatte, erhob er sich aus Galiläa[G1056] und kam in das Gebiet des jüdischen Landes jenseits des Jordans;

Matthäus 21, 11: Das Volk aber sprach: Das ist der Jesus, der Prophet von Nazareth aus Galiläa[G1056].

Matthäus 26, 32: Wenn ich aber auferstehe, will ich vor euch hingehen nach Galiläa[G1056].

Matthäus 27, 55: Und es waren viele Weiber da, die von ferne zusahen, die da Jesu waren nachgefolgt aus Galiläa[G1056] und hatten ihm gedient;

Matthäus 28, 7: Und gehet eilend hin und saget es seinen Jüngern, dass er auferstanden sei von den Toten. Und siehe, er wird vor euch hingehen nach Galiläa[G1056]; da werdet ihr ihn sehen. Siehe, ich habe es euch gesagt.

Matthäus 28, 10: Da sprach Jesus zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Gehet hin und verkündigt es meinen Brüdern, dass sie gehen nach Galiläa[G1056]; daselbst werden sie mich sehen.

Matthäus 28, 16: Aber die elf Jünger gingen nach Galiläa[G1056] auf einen Berg, dahin Jesus sie beschieden hatte.

   Markus

Markus 1, 9: Und es begab sich zu der Zeit, dass Jesus aus Galiläa[G1056] von Nazareth kam und ließ sich taufen von Johannes im Jordan.

Markus 1, 14: Nachdem aber Johannes überantwortet war, kam Jesus nach Galiläa[G1056] und predigte das Evangelium vom Reich Gottes

Markus 1, 16: Da er aber an dem Galiläischen[G1056] Meer ging, sah er Simon und Andreas, seinen Bruder, dass sie ihre Netze ins Meer warfen; denn sie waren Fischer.

Markus 1, 28: Und sein Gerücht erscholl alsbald umher in das galiläische[G1056] Land.

Markus 1, 39: Und er predigte in ihren Schulen in ganz Galiläa[G1056] und trieb die Teufel aus.

Markus 3, 7: Aber Jesus entwich mit seinen Jüngern an das Meer; und viel Volks folgte ihm nach aus Galiläa[G1056] und aus Judäa

Markus 6, 21: Und es kam ein gelegener Tag, dass Herodes auf seinen Jahrestag ein Abendmahl gab den Obersten und Hauptleuten und Vornehmsten in Galiläa[G1056].

Markus 7, 31: Und da er wieder ausging aus der Gegend von Tyrus und Sidon, kam er an das Galiläische[G1056] Meer, mitten in das Gebiet der zehn Städte.

Markus 9, 30: Und sie gingen von da hinweg und wandelten durch Galiläa[G1056]; und er wollte nicht, dass es jemand wissen sollte.

Markus 14, 28: Wenn ich aber auferstehe, will ich vor euch hingehen nach Galiläa[G1056].

Markus 15, 41: die ihm auch nachgefolgt waren, da er in Galiläa[G1056] war, und gedient hatten, und viele andere, die mit ihm hinauf gen Jerusalem gegangen waren.

Markus 16, 7: Gehet aber hin und sagt es seinen Jüngern und Petrus, dass er vor euch hingehen wird nach Galiläa[G1056], da werdet ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat.

   Lukas

Lukas 1, 26: Und im sechsten Monat ward der Engel Gabriel gesandt von Gott in eine Stadt in Galiläa[G1056], die heißt Nazareth,

Lukas 2, 4: Da machte sich auf auch Joseph aus Galiläa[G1056], aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war,

Lukas 2, 39: Und da sie es alles vollendet hatten nach dem Gesetz des Herrn, kehrten sie wieder nach Galiläa[G1056] zu ihrer Stadt Nazareth.

Lukas 3, 1: In dem fünfzehnten Jahr des Kaisertums Kaisers Tiberius, da Pontius Pilatus Landpfleger in Judäa war und Herodes ein Vierfürst in Galiläa[G1056] und sein Bruder Philippus ein Vierfürst in Ituräa und in der Gegend Trachonitis und Lysanias ein Vierfürst zu Abilene,

Lukas 4, 14: Und Jesus kam wieder in des Geistes Kraft nach Galiläa[G1056]; und das Gerücht erscholl von ihm durch alle umliegenden Orte.

Lukas 4, 31: Und er kam gen Kapernaum, in die Stadt Galiläas[G1056], und lehrte sie am Sabbat.

Lukas 4, 44: Und er predigte in den Schulen Galiläas[G1056].

Lukas 5, 17: Und es begab sich auf einen Tag, dass er lehrte; und es saßen da die Pharisäer und Schriftgelehrten, die da gekommen waren aus allen Märkten in Galiläa[G1056] und Judäa und von Jerusalem. Und die Kraft des Herrn ging von ihm, und er half jedermann.

Lukas 8, 26: Und sie schifften fort in die Gegend der Gadarener, welche ist Galiläa[G1056] gegenüber.

Lukas 17, 11: Und es begab sich, da er reiste gen Jerusalem, zog er mitten durch Samarien und Galiläa[G1056].

Lukas 23, 5: Sie aber hielten an und sprachen: Er hat das Volk erregt damit, dass er gelehrt hat hin und her im ganzen jüdischen Lande und hat in Galiläa[G1056] angefangen bis hierher.

Lukas 23, 6: Da aber Pilatus Galiläa[G1056 G1057] hörte, fragte er, ob er aus Galiläa[G1056 G1057] wäre.

Lukas 23, 49: Es standen aber alle seine Bekannten von ferne und die Weiber, die ihm aus Galiläa[G1056] waren nachgefolgt, und sahen das alles.

Lukas 23, 55: Es folgten aber die Weiber nach, die mit ihm gekommen waren aus Galiläa[G1056], und beschauten das Grab und wie sein Leib gelegt ward.

Lukas 24, 6: Er ist nicht hier; er ist auferstanden. Gedenket daran, wie er euch sagte, da er noch in Galiläa[G1056] war

   Johannes

Johannes 1, 43: Des anderen Tages wollte Jesus wieder nach Galiläa[G1056] ziehen und findet Philippus und spricht zu ihm: Folge mir nach!

Johannes 2, 1: Und am dritten Tage ward eine Hochzeit zu Kana in Galiläa[G1056]; und die Mutter Jesu war da.

Johannes 2, 11: Das ist das erste Zeichen, das Jesus tat, geschehen zu Kana in Galiläa[G1056], und offenbarte seine Herrlichkeit. Und seine Jünger glaubten an ihn.

Johannes 4, 3: verließ er das Land Judäa und zog wieder nach Galiläa[G1056].

Johannes 4, 43: Aber nach zwei Tagen zog er aus von dannen und zog nach Galiläa[G1056].

Johannes 4, 45: Da er nun nach Galiläa[G1056] kam, nahmen ihn die Galiläer auf, die gesehen hatten alles, was er zu Jerusalem auf dem Fest getan hatte; denn sie waren auch zum Fest gekommen.

Johannes 4, 46: Und Jesus kam abermals gen Kana in Galiläa[G1056], da er das Wasser hatte zu Wein gemacht.

Johannes 4, 47: Und es war ein Königischer, des Sohn lag krank zu Kapernaum. Dieser hörte, dass Jesus kam aus Judäa nach Galiläa[G1056], und ging hin zu ihm und bat ihn, dass er hinabkäme und hülfe seinem Sohn; denn er war todkrank.

Johannes 4, 54: Das ist nun das andere Zeichen, das Jesus tat, da er aus Judäa nach Galiläa[G1056] kam.

Johannes 6, 1: Darnach fuhr Jesus weg über das Meer an der Stadt Tiberias in Galiläa[G1056].

Johannes 7, 1: Darnach zog Jesus umher in Galiläa[G1056]; denn er wollte nicht in Judäa umherziehen, darum dass ihm die Juden nach dem Leben stellten.

Johannes 7, 9: Da er aber das zu ihnen gesagt, blieb er in Galiläa[G1056].

Johannes 7, 41: Andere sprachen: Er ist Christus. Etliche aber sprachen: Soll Christus aus Galiläa[G1056] kommen?

Johannes 7, 52: Sie antworteten und sprachen zu ihm: Bist du auch ein Galiläer[G1056]? Forsche und siehe, aus Galiläa[G1056] steht kein Prophet auf.

Johannes 12, 21: Die traten zu Philippus, der von Bethsaida aus Galiläa[G1056] war, baten ihn und sprachen: Herr, wir wollten Jesum gerne sehen.

Johannes 21, 2: Es waren beieinander Simon Petrus und Thomas, der da heißt Zwilling, und Nathanael von Kana in Galiläa[G1056] und die Söhne des Zebedäus und andere zwei seiner Jünger.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 9, 31: So hatte nun die Gemeinde Frieden durch ganz Judäa und Galiläa[G1056] und Samarien und baute sich und wandelte in der Furcht des Herrn und ward erfüllt mit Trost des heiligen Geistes.

Apostelgeschichte 10, 37: die durchs ganze jüdische Land geschehen ist und angegangen in Galiläa[G1056] nach der Taufe, die Johannes predigte:

Apostelgeschichte 13, 31: und er ist erschienen viele Tage denen, die mit ihm hinauf von Galiläa[G1056] gen Jerusalem gegangen waren, welche sind seine Zeugen an das Volk.

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Hund
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Tiere in der Bibel - Eidechse
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Bach Sered

 

Zufallstext

18Er wusste nämlich wohl, dass sie ihn aus Neid überantwortet hatten. 19Während er aber auf dem Richterstuhl saß, schickte seine Frau zu ihm und ließ ihm sagen: »Habe du mit diesem Gerechten nichts zu schaffen! Denn ich habe heute Nacht im Traum viel um seinetwillen ausgestanden.« 20Die Hohenpriester und Ältesten aber redeten auf das Volk ein, sie möchten sich den Barabbas erbitten, Jesus dagegen hinrichten lassen. 21Da richtete der Statthalter (nochmals) die Frage an sie: »Wen von den beiden soll ich euch freigeben?« Sie riefen: »Barabbas!« 22Pilatus fragte sie weiter: »Was soll ich denn mit Jesus machen, den man Christus (= Messias) nennt?« Sie riefen alle: »Ans Kreuz mit ihm!« 23Der Statthalter entgegnete ihnen: »Was hat er denn Böses getan?« Sie schrien nur noch lauter: »Ans Kreuz mit ihm!« 24Als nun Pilatus einsah, dass er nichts erreichte, der Lärm vielmehr immer größer wurde, ließ er sich Wasser reichen, wusch sich vor dem Volk die Hände und sagte: »Ich bin am Blut dieses Gerechten unschuldig; seht ihr zu!« 25Da antwortete das gesamte Volk mit dem Ruf: »Sein Blut (komme) über uns und über unsere Kinder!«

Matth. 27,18 bis Matth. 27,25 - Menge (1939)