Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1014 – βούλομαι – boulomai (boo'-lom-ahee)

Siehe auch

G2309   θέλω – ethelo ( eth-el'-o,)

Verwendung

wollte (9x), will (7x), gedachte (4x), Da (2x), wollen (2x), wollt (2x), wollten (2x), die (1x), du (1x), gedenke (1x), ich (1x), lasse (1x), möchte (1x), regiert (1x), sein (1x), Willen (1x)

Vorkommen – 34 mal

Matthäus (2x) Markus (1x) Lukas (2x) Johannes (1x) Apostelgeschichte (12x) 1. Korinther (1x) 2. Korinther (1x) Philipper (1x) 1. Timotheus (3x) Titus (1x) Philemon (1x) Hebräer (1x) Jakobus (3x) 2. Petrus (1x) 2. Johannes (1x) 3. Johannes (1x) Judas (1x)

  G1013 Übersicht G1015  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 1, 19: Joseph aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte[G1014] aber, sie heimlich zu verlassen.

Matthäus 11, 27: Alle Dinge sind mir übergeben von meinem Vater. Und niemand kennet den Sohn denn nur der Vater; und niemand kennet den Vater denn nur der Sohn und wem es der Sohn will[G1014] offenbaren.

   Markus

Markus 15, 15: Pilatus aber gedachte[G1014], dem Volk genugzutun und gab ihnen Barabbas los, und geißelte Jesum und überantwortete ihn, dass er gekreuzigt würde.

   Lukas

Lukas 10, 22: Es ist mir alles übergeben von meinem Vater. Und niemand weiß, wer der Sohn sei, denn nur der Vater; noch wer der Vater sei, denn nur der Sohn und welchem es der Sohn will[G1014] offenbaren.

Lukas 22, 42: und sprach: Vater, willst du[G1014], so nimm diesen Kelch von mir, doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

   Johannes

Johannes 18, 39: Ihr habt aber eine Gewohnheit, dass ich euch einen auf Ostern losgebe; wollt[G1014] ihr nun, dass ich euch der Juden König losgebe?

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 5, 28: und sprach: Haben wir euch nicht mit Ernst geboten, dass ihr nicht solltet lehren in diesem Namen? Und sehet, ihr habt Jerusalem erfüllt mit eurer Lehre und wollt[G1014] dieses Menschen Blut über uns führen.

Apostelgeschichte 12, 4: Da er ihn nun griff, legte er ihn ins Gefängnis und überantwortete ihn vier Rotten, je von vier Kriegsknechten, ihn zu bewahren, und gedachte[G1014], ihn nach Ostern dem Volk vorzustellen.

Apostelgeschichte 17, 20: Denn du bringst etwas Neues vor unsere Ohren; so wollten[G1014] wir gern wissen, was das sei.

Apostelgeschichte 18, 15: weil es aber eine Frage ist von der Lehre und von den Worten und von dem Gesetz unter euch, so sehet ihr selber zu; ich gedenke[G1014] darüber nicht Richter zu sein.

Apostelgeschichte 18, 27: Da er aber wollte[G1014] nach Achaja reisen, schrieben die Brüder und vermahnten die Jünger, dass sie ihn aufnähmen. Und als er dahingekommen war, half er viel denen, die gläubig waren geworden durch die Gnade.

Apostelgeschichte 19, 30: Da[G1014] aber Paulus wollte[G1014] unter das Volk gehen, ließen's ihm die Jünger nicht zu.

Apostelgeschichte 22, 30: Des anderen Tages wollte[G1014] er gewiss erkunden, warum er verklagt würde von den Juden, und löste ihn von den Banden und hieß die Hohenpriester und ihren ganzen Rat kommen und führte Paulus hervor und stellte ihn unter sie.

Apostelgeschichte 23, 28: Da[G1014] ich aber erkunden wollte[G1014] die Ursache, darum sie ihn beschuldigten, führte ich ihn in ihren Rat.

Apostelgeschichte 25, 20: Da ich aber mich auf die Frage nicht verstand, sprach ich, ob er wollte[G1014] gen Jerusalem reisen und daselbst sich darüber lassen richten.

Apostelgeschichte 25, 22: Agrippa aber sprach zu Festus: Ich möchte[G1014] den Menschen auch gerne hören. Er aber sprach: Morgen sollst du ihn hören.

Apostelgeschichte 27, 43: Aber der Unterhauptmann wollte[G1014] Paulus erhalten und wehrte ihrem Vornehmen und hieß, die da schwimmen könnten, sich zuerst in das Meer lassen und entrinnen an das Land,

Apostelgeschichte 28, 18: Diese, da sie mich verhört hatten, wollten[G1014] sie mich losgeben, dieweil keine Ursache des Todes an mir war.

   1. Korinther

1. Korinther 12, 11: Dies aber alles wirkt derselbe eine Geist und teilt einem jeglichen seines zu, nach dem er will[G1014].

   2. Korinther

2. Korinther 1, 15: Und auf solch Vertrauen gedachte[G1014] ich jenes Mal zu euch zu kommen, auf dass ihr abermals eine Wohltat empfinget,

   Philipper

Philipper 1, 12: Ich lasse[G1014] euch aber wissen, liebe Brüder, dass, wie es um mich steht, das ist nur mehr zur Förderung des Evangeliums geraten,

   1. Timotheus

1. Timotheus 2, 8: So will[G1014] ich nun, dass die Männer beten an allen Orten und aufheben heilige Hände ohne Zorn und Zweifel.

1. Timotheus 5, 14: So will[G1014] ich nun, dass die jungen Witwen freien, Kinder zeugen, haushalten, dem Widersacher keine Ursache geben zu schelten.

1. Timotheus 6, 9: Denn die[G1014] da reich werden wollen[G1014], die[G1014] fallen in Versuchung und Stricke und viel törichte und schädliche Lüste, welche versenken die[G1014] Menschen ins Verderben und Verdammnis.

   Titus

Titus 3, 8: Das ist gewisslich wahr; solches will ich[G1014], dass du fest lehrest, auf dass die, die an Gott gläubig sind geworden, in einem Stand guter Werke gefunden werden. Solches ist gut und nütze den Menschen.

   Philemon

Philemon 1, 13: Denn ich wollte[G1014] ihn bei mir behalten, dass er mir an deiner Statt diente in den Banden des Evangeliums;

   Hebräer

Hebräer 6, 17: So hat Gott, da er wollte[G1014] den Erben der Verheißung überschwenglich beweisen, dass sein Rat nicht wankte, einen Eid dazu getan,

   Jakobus

Jakobus 1, 18: Er hat uns gezeugt nach seinem Willen[G1014] durch das Wort der Wahrheit, auf dass wir wären Erstlinge seiner Kreaturen.

Jakobus 3, 4: Siehe, die Schiffe, ob sie wohl so groß sind und von starken Winden getrieben werden, werden sie doch gelenkt mit einem kleinen Ruder, wo der hin will, der es regiert[G1014 G3730].

Jakobus 4, 4: Ihr Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wisset ihr nicht, dass der Welt Freundschaft Gottes Feindschaft ist? Wer der Welt Freund sein[G1014 G1511] will, der wird Gottes Feind sein[G1014 G1511].

   2. Petrus

2. Petrus 3, 9: Der Herr verzieht nicht die Verheißung, wie es etliche für einen Verzug achten; sondern er hat Geduld mit uns und will[G1014] nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass sich jedermann zur Buße kehre.

   2. Johannes

2. Johannes 1, 12: Ich hatte euch viel zu schreiben, aber ich wollte[G1014] nicht mit Briefen und Tinte; sondern ich hoffe, zu euch zu kommen und mündlich mit euch zu reden, auf dass unsere Freude vollkommen sei.

   3. Johannes

3. Johannes 1, 10: Darum, wenn ich komme, will ich ihn erinnern seiner Werke, die er tut; denn er plaudert mit bösen Worten wider uns und lässt sich an dem nicht genügen; er selbst nimmt die Brüder nicht an und wehrt denen, die es tun wollen[G1014], und stößt sie aus der Gemeinde.

   Judas

Judas 1, 5: Ich will[G1014] euch aber erinnern, die ihr dies ja schon wisset, dass der Herr, da er dem Volk aus Ägypten half, das andere Mal umbrachte, die da nicht glaubten.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

3steht Jesus, wissend, daß der Vater ihm alles in die Hände gegeben, und daß er von Gott ausgegangen war und zu Gott hingehe, 4von dem Abendessen auf und legt die Oberkleider ab; und er nahm ein leinenes Tuch und umgürtete sich. 5Dann gießt er Wasser in das Waschbecken und fing an, die Füße der Jünger zu waschen und mit dem leinenen Tuch abzutrocknen, mit welchem er umgürtet war. 6Er kommt nun zu Simon Petrus, und der spricht zu ihm: Herr, du wäschest meine Füße? 7Jesus antwortete und sprach zu ihm: Was ich tue, weißt du jetzt nicht, du wirst es aber hernach verstehen. 8Petrus spricht zu ihm: Du sollst nimmermehr meine Füße waschen! Jesus antwortete ihm: Wenn ich dich nicht wasche, so hast du kein Teil mit mir. 9Simon Petrus spricht zu ihm: Herr, nicht meine Füße allein, sondern auch die Hände und das Haupt. 10Jesus spricht zu ihm: Wer gebadet ist, hat nicht nötig sich zu waschen, ausgenommen die Füße, sondern ist ganz rein; und ihr seid rein, aber nicht alle.

Joh. 13,3 bis Joh. 13,10 - Elberfelder (1905)