Schlachter > NT > Kolosser > Kapitel 3

Kolosser 3

Der alte und der neue Mensch.

 1  Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so suchet, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zu der Rechten Gottes. (Kol. 2,12)  2  Trachtet nach dem, was droben, nicht nach dem, was auf Erden ist; (Matth. 6,33)  3  denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. (Röm. 6,2)  4  Wenn Christus, euer Leben, offenbar werden wird, dann werdet auch ihr mit ihm offenbar werden in Herrlichkeit. (1.Kor. 15,43)

 5  Tötet nun eure Glieder, die auf Erden sind: Unzucht, Unreinigkeit, Leidenschaft, böse Lust und die Habsucht, welche Götzendienst ist; (Eph. 5,3)  6  um welcher Dinge willen der Zorn Gottes über die Kinder des Unglaubens kommt; (Eph. 5,6)  7  in welchen auch ihr einst wandeltet, als ihr darin lebtet;  8  nun aber leget das alles ab, Zorn, Grimm, Bosheit, Lästerung, häßliche Redensarten aus eurem Munde. (Eph. 4,29; Eph. 4,31)  9  Lüget einander nicht an: da ihr ja den alten Menschen mit seinen Handlungen ausgezogen (Eph. 4,22-25)  10  und den neuen angezogen habt, der erneuert wird zur Erkenntnis, nach dem Ebenbild dessen, der ihn geschaffen hat; (1.Mose 1,27; Eph. 4,24)

 11  wo nicht mehr Grieche und Jude ist, Beschneidung und Vorhaut, Ausländer, Scythe, Knecht, Freier, sondern alles und in allen Christus. (Gal. 3,28)

 12  Ziehet nun an als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld,  13  ertraget einander und vergebet einander, wenn einer wider den andern zu klagen hat; gleichwie Christus euch vergeben hat, also auch ihr. (Matth. 6,14; Eph. 4,2; Eph. 4,32)  14  Über dies alles aber habet die Liebe, welche das Band der Vollkommenheit ist. (Röm. 13,8; Röm. 13,10)  15  Und der Friede Christi herrsche in euren Herzen, zu welchem ihr auch berufen seid in einem Leibe. Seid auch dankbar! (1.Kor. 12,13; 1.Kor. 12,27; Eph. 4,3-4; Phil. 4,7)

 16  Das Wort Christi wohne reichlich unter euch; lehret und ermahnet euch selbst mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern; singet Gott lieblich in euren Herzen. (Eph. 5,19)  17  Und was immer ihr tut in Wort oder Werk, das tut im Namen des Herrn Jesus und danket Gott und dem Vater durch ihn. (1.Kor. 10,31)

Die christliche Haustafel.

 18  Ihr Frauen, seid euren Männern untertan, wie sich's geziemt im Herrn! (Eph. 5,22-999)  19  Ihr Männer, liebet eure Frauen und seid nicht bitter gegen sie! (1.Petr. 3,7)

 20  Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in allen Dingen, denn das ist dem Herrn wohlgefällig!  21  Ihr Väter, reizet eure Kinder nicht, damit sie nicht unwillig werden!

 22  Ihr Knechte, gehorchet in allen Dingen euren leiblichen Herren, nicht mit Augendienerei, um den Menschen zu gefallen, sondern in Einfalt des Herzens, als solche, die den Herrn fürchten.  23  Was immer ihr tut, das tut von Herzen, als für den Herrn und nicht für Menschen,  24  da ihr wisset, daß ihr vom Herrn zur Vergeltung das Erbe empfangen werdet. So dienet dem Herrn Christus;  25  denn wer Unrecht tut, wird wiederbekommen, was er Unrechtes getan hat; und es gilt kein Ansehen der Person. (Röm. 2,11)

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Griechisch: Kolosser 2,20 bis 3,23; Kolosser 3,24 bis 1. Thessalonicher 1,4; Luther (1570): Kolosser 2,11 bis 3,16; Kolosser 3,16 bis 4,18

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in griechischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen griechischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Der Altar als unser Lebensacker.

Der Altar als unser Lebensacker. Es gibt in Gottes Wirtschaft keinen Unterschied zwischen weltlicher Arbeit und geistlicher Arbeit.

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Vom Schätze sammeln
Biblische Orte - Amra

 

Zufallstext

15Und siehe: Ich bin mit dir, und ich will dich behüten allenthalben, wo du hinziehst, und dich wieder in dieses Land bringen. Denn ich will dich nicht verlassen, bis ich getan, was ich dir gesagt habe. 16Da nun Jakob von seinem Schlaf erwachte, sprach er: Gewiß ist der HERR an diesem Ort, und ich wußte es nicht! 17Und er fürchtete sich und sprach: Wie heilig ist diese Stätte! Hier ist nichts anderes als Gottes Haus, und dies ist die Pforte des Himmels. 18Und Jakob stand am Morgen früh auf und nahm den Stein, den er unter sein Haupt gelegt hatte, und richtete ihn auf zu einer Denksäule und goß Öl oben darauf, 19und nannte diesen Ort Beth-El; zuvor aber hieß die Stadt Lus.

1.Mose 28,15 bis 1.Mose 28,19 - Schlachter (1951)