> Schlachter > AT > 4. Mose > Kapitel 1

4. Mose 1

Zählung der Männer für den Heerbann

1Und der HERR redete mit Mose in der Wüste Sinai in der Stiftshütte am ersten Tag des zweiten Monats im zweiten Jahr, nachdem sie aus dem Lande Ägypten gezogen waren, und sprach: 2Ermittelt die Zahl der ganzen Gemeinde der Kinder Israel, nach ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, nach der Zahl der Namen, alles, was männlich ist, Kopf für Kopf; (4.Mose 26,2-51; 2.Mose 30,12) 3von zwanzig Jahren an und darüber, alle wehrpflichtigen Männer in Israel; und zählet sie nach ihren Heerhaufen, du und Aaron. 4Und es soll von jedem Stamm das Oberhaupt der Vaterhäuser seines Stammes bei euch sein.

5Das sind aber die Namen der Männer, die euch zur Seite stehen sollen: Von Ruben Elizur, der Sohn Sedeurs; 6von Simeon Selumiel, der Sohn Zuri-Schaddais; 7von Juda Nahasson, der Sohn Amminadabs; (2.Mose 6,23) 8von Issaschar Netaneel, der Sohn Zuars; 9von Sebulon Eliab, der Sohn Helons; 10von den Kindern Josephs, von Ephraim Elisama, der Sohn Ammihuds; von Manasse Gamliel, der Sohn Pedazurs; (1.Chron. 7,26) 11von Benjamin Abidan, der Sohn Gideonis; 12von Dan Ahieser, der Sohn Ammi-Schaddais; 13von Asser Pagiel, der Sohn Ochrans; 14von Gad Eliasaph, der Sohn Deguels; 15von Naphtali Ahira, der Sohn Enans.

16Das sind die Berufenen der Gemeinde, die Fürsten unter den Stämmen ihrer Väter; die Häupter über die Tausende Israels sind diese.

17Und Mose und Aaron nahmen diese Männer, die mit Namen bezeichnet sind, 18und versammelten die ganze Gemeinde am ersten Tag des zweiten Monats, und sie ließen sich eintragen in die Geburtsregister, nach ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, unter Aufzählung der Namen, von zwanzig Jahren an und darüber, nach der Kopfzahl. 19Wie der HERR Mose geboten hatte, so zählte er sie in der Wüste Sinai.

20Und es waren der Kinder Ruben, des erstgeborenen Sohnes Israels, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern an Zahl der Namen, Haupt für Haupt, alle diensttauglichen Männer, von zwanzig Jahren und darüber, 21so viele ihrer gemustert wurden vom Stamm Ruben, 46500.

22Der Kinder Simeon, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, Haupt für Haupt, alle diensttauglichen Männer, von zwanzig Jahren und darüber, 23so viele ihrer vom Stamme Simeon gemustert wurden, 59300.

24Der Kinder Gad, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 25so viele ihrer vom Stamme Gad gemustert wurden, 45650.

26Der Kinder Juda, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 27so viele ihrer vom Stamme Juda gemustert wurden, 74600.

28Der Kinder Issaschar, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 29so viele ihrer vom Stamme Issaschar gemustert wurden, 54400.

30Der Kinder Sebulon, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an der Zahl, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war; 31so viele ihrer vom Stamme Sebulon gemustert wurden, 57400.

32Der Kinder Joseph, nämlich von den Kindern Ephraim, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 33so viele ihrer vom Stamme Ephraim gemustert wurden, 40500.

34Der Kinder Manasse, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war; 35so viele ihrer vom Stamme Manasse gemustert wurden, 32200.

36Der Kinder Benjamin, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 37so viele ihrer vom Stamm Benjamin gemustert wurden, 35400.

38Der Kinder Dan, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 39so viele ihrer vom Stamme Dan gemustert wurden, 62700.

40Der Kinder Asser, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 41so viele ihrer vom Stamme Asser gemustert wurden, 41500.

42Der Kinder Naphtali, nach ihrer Abstammung, ihren Geschlechtern und ihren Vaterhäusern, an Zahl der Namen, von zwanzig Jahren und darüber, was diensttauglich war, 43so viele ihrer vom Stamme Naphtali gemustert wurden, 53400.

44Das sind die Gemusterten, welche Mose und Aaron musterten samt den zwölf Fürsten Israels, deren je einer über die Vaterhäuser seines Stammes gesetzt war. 45Alle Gemusterten aber der Kinder Israel, nach den Häusern ihrer Väter, von zwanzig Jahren und darüber, was unter Israel diensttauglich war, derer waren 603550. 46Aber die Leviten mit ihrem väterlichen Stamm (4.Mose 2,32; 2.Mose 12,37)

47waren in dieser Musterung nicht inbegriffen.

Aussonderung der Leviten

48Denn der HERR redete zu Mose und sprach: 49Nur den Stamm Levi sollst du nicht mustern und seine Zahl nicht rechnen unter die Kinder Israel; (4.Mose 2,33; 4.Mose 3,15) 50sondern du sollst die Leviten über die Wohnung des Zeugnisses setzen und über alle ihre Geräte und über alles, was dazu gehört. Sie sollen die Wohnung tragen samt allen ihren Geräten und sollen sie bedienen und sich um die Wohnung her lagern. (4.Mose 4,1; 4.Mose 3,23-38) 51Und wenn die Wohnung aufbricht, so sollen die Leviten sie abbrechen; wenn aber die Wohnung sich lagern soll, so sollen sie dieselbe aufschlagen; kommt ihr aber ein Fremder zu nahe, so muß er sterben. (4.Mose 3,10; 4.Mose 3,38) 52Die Kinder Israel sollen sich lagern, ein jeder in seinem Lager und bei dem Panier seines Heers. 53Aber die Leviten sollen sich um die Wohnung des Zeugnisses her lagern, daß nicht ein Zorngericht über die Gemeinde der Kinder Israel komme; darum sollen die Leviten der Wohnung des Zeugnisses warten.

54Und die Kinder Israel taten so alles; was der HERR Mose geboten hatte, das taten sie.

3. Mose 27 <<<   4. Mose 1   >>> 4. Mose 2

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Steinbock
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden

 

Zufallstext

1Warum sind vom Allmächtigen nicht Zeiten bestimmt und sehen die, so ihn kennen, seine Tage nicht? 2Man verrückt Marksteine, raubt Herden und weidet sie. 3Den Esel der Waislein treibt man fort und pfändet der Witwe Kuh. 4Man jagt die Armen aus dem Wege, und die Elenden im Lande müssen sich allesamt verbergen. 5Siehe, wie Wildesel in der Wüste gehen sie früh an ihr Werk, nach Nahrung suchend; die Wildnis muß ihre Kinder nähren. 6Auf dem Felde ernten sie sein Futter und halten Nachlese im Weinberge des Gottlosen. 7Nackend bringen sie die Nächte zu; sie haben kein Gewand und wenn es kalt wird, keine Decke. 8Vor dem Regen bergen sie sich im Gebirge, und weil sie keine Zuflucht haben, klammern sie sich an die Felsen.

Hiob 24,1 bis Hiob 24,8 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel