Schlachter > AT > 1. Mose > Kapitel 10

1. Mose 10

Die Völkertafel.

 1  Dies ist das Geschlechtsregister der Söhne Noahs: Sem, Ham und Japhet; und nach der Sündflut wurden ihnen Kinder geboren.

 2  Die Söhne Japhets waren: Gomer, Magog, Madai, Javan, Tubal, Mesech und Tiras.  3  Die Söhne Gomers aber: Aschkenas, Riphat und Togarma.  4  Und die Söhne Javans: Elischa, Tarsis, Kittim und Rodanim.  5  Sie haben sich auf die Inseln der Heiden verteilt, in ihre Länder, ein jedes nach seiner Sprache; in ihre Völkerschaften, ein jedes nach seiner Abstammung. (Sach. 2,15)

 6  Und dies sind die Söhne Hams: Kusch, Mizraim, Put und Kanaan.  7  Und die Söhne Kuschs: Seba, Chavila, Sabta, Raema, Sabteka und Dedan.

 8  Auch zeugte Kusch den Nimrod; der fing an ein Gewaltiger zu sein auf Erden.  9  Er war ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN; daher sagt man: Ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN wie Nimrod.  10  Und der Anfang seines Königreiches war Babel, Erek, Akkad und Kalne im Lande Sinear.  11  Von diesem Land zog er nach Assur aus und baute Ninive, Rechobot-Ir und Kelach, (Jona 1,2)  12  dazu Resen, zwischen Ninive und Kelach; das ist die große Stadt.

 13  Mizraim aber zeugte die Luditer, Anamiter, Lehabiter und Naphtuchiter;  14  auch die Patrusiter und die Kasluchiter, von welchen die Philister und die Kaphtoriter ausgegangen sind.

 15  Kanaan aber zeugte Zidon, seinen Erstgebornen und Het;  16  auch die Jebusiter, Amoriter und Girgasiter;  17  die Heviter, Arkiter und Siniter;  18  die Arvaditer, Zemariter und die Chamatiter; und darnach breiteten sich die Geschlechter der Kanaaniter aus.  19  Und der Kanaaniter Gebiet erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt; desgleichen bis dahin, wo man von Sodom und Gomorra, Adama und Zeboim nach Lascha kommt.  20  Das sind die Söhne Hams nach ihren Geschlechtern und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.

 21  Auch Sem wurden Kinder geboren, ihm, dem Vater aller Söhne Ebers, Japhets älterem Bruder. (1.Mose 11,10)  22  Sems Söhne waren Elam, Assur, Arpakschad, Lud und Aram.  23  Und Arams Söhne: Uz, Chul, Geter und Masch.

 24  Arpakschad aber zeugte den Schelach, und Schelach zeugte den Eber.  25  Und dem Eber wurden zwei Söhne geboren; der eine hieß Peleg, weil in seinen Tagen das Land verteilt ward; sein Bruder aber hieß Joktan. (1.Mose 11,8)  26  Und Joktan zeugte Almodad, Schaleph, Chazarmavet, Jarach,  27  Hadoram, Usal, Dikla,  28  Obal, Abimael, Scheba,  29  Ophir, Chavila und Jobad; diese alle sind Söhne Joktans.  30  Und ihre Wohnsitze erstreckten sich von Mesa an, bis man gen Sephar kommt, zum östlichen Gebirge.  31  Das sind die Söhne Sems nach ihren Geschlechtern und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.

 32  Das sind die Geschlechter der Söhne Noahs nach ihrer Abstammung in ihren Völkern; und von ihnen haben sich nach der Sündflut die Völker auf der Erde verteilt. (1.Mose 9,1; 1.Mose 9,19)

1. Mose 9 ←    1. Mose 10    → 1. Mose 11

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Mose 9,9 bis 10,9; 1. Mose 10,10 bis 11,15; Luther (1570): 1. Mose 9,11 bis 10,13; 1. Mose 10,14 bis 11,6

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Sodom (Bab edh-Dhra)

Blick auf die Umgebung von Sodom (Bab edh-Dhra) am Toten Meer

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Bach Arnon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden

 

Zufallstext

1Und die Söhne Issaschars waren: Tola und Pua, Jaschub und Schimron, ihrer vier. 2Und die Söhne Tolas: Ussi, Rephaja, Jeriel, Jachmai, Jibsam und Samuel, Häupter ihrer Stammhäuser, von Tola, tapfere Männer nach ihren Geschlechtern; ihre Zahl war zur Zeit Davids 22600. 3und die Söhne Ussis: Jisrachja. Und die Söhne Jisrachjas: Michael und Obadja und Joel, Jischia, ihrer fünf, lauter Häupter. 4Und bei ihnen waren nach ihren Geschlechtern, nach ihren Stammhäusern, an Kriegstruppen 36000 Mann; denn sie hatten viele Frauen und Söhne. 5Und ihre Brüder in allen Geschlechtern Issaschars waren tapfere Männer; 87000 waren insgesamt eingetragen.

1.Chron. 7,1 bis 1.Chron. 7,5 - Schlachter (1951)