> Schlachter > AT > 1. Mose > Kapitel 10

1. Mose 10

Die Völkertafel

1Dies ist das Geschlechtsregister der Söhne Noahs: Sem, Ham und Japhet; und nach der Sündflut wurden ihnen Kinder geboren.

2Die Söhne Japhets waren: Gomer, Magog, Madai, Javan, Tubal, Mesech und Tiras. 3Die Söhne Gomers aber: Aschkenas, Riphat und Togarma. 4Und die Söhne Javans: Elischa, Tarsis, Kittim und Rodanim. 5Sie haben sich auf die Inseln der Heiden verteilt, in ihre Länder, ein jedes nach seiner Sprache; in ihre Völkerschaften, ein jedes nach seiner Abstammung. (Sach. 2,15)

6Und dies sind die Söhne Hams: Kusch, Mizraim, Put und Kanaan. 7Und die Söhne Kuschs: Seba, Chavila, Sabta, Raema, Sabteka und Dedan.

8Auch zeugte Kusch den Nimrod; der fing an ein Gewaltiger zu sein auf Erden. 9Er war ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN; daher sagt man: Ein gewaltiger Jäger vor dem HERRN wie Nimrod. 10Und der Anfang seines Königreiches war Babel, Erek, Akkad und Kalne im Lande Sinear. 11Von diesem Land zog er nach Assur aus und baute Ninive, Rechobot-Ir und Kelach, (Jona 1,2) 12dazu Resen, zwischen Ninive und Kelach; das ist die große Stadt.

13Mizraim aber zeugte die Luditer, Anamiter, Lehabiter und Naphtuchiter; 14auch die Patrusiter und die Kasluchiter, von welchen die Philister und die Kaphtoriter ausgegangen sind.

15Kanaan aber zeugte Zidon, seinen Erstgebornen und Het; 16auch die Jebusiter, Amoriter und Girgasiter; 17die Heviter, Arkiter und Siniter; 18die Arvaditer, Zemariter und die Chamatiter; und darnach breiteten sich die Geschlechter der Kanaaniter aus. 19Und der Kanaaniter Gebiet erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt; desgleichen bis dahin, wo man von Sodom und Gomorra, Adama und Zeboim nach Lascha kommt. 20Das sind die Söhne Hams nach ihren Geschlechtern und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.

21Auch Sem wurden Kinder geboren, ihm, dem Vater aller Söhne Ebers, Japhets älterem Bruder. (1.Mose 11,10) 22Sems Söhne waren Elam, Assur, Arpakschad, Lud und Aram. 23Und Arams Söhne: Uz, Chul, Geter und Masch.

24Arpakschad aber zeugte den Schelach, und Schelach zeugte den Eber. 25Und dem Eber wurden zwei Söhne geboren; der eine hieß Peleg, weil in seinen Tagen das Land verteilt ward; sein Bruder aber hieß Joktan. (1.Mose 11,8) 26Und Joktan zeugte Almodad, Schaleph, Chazarmavet, Jarach, 27Hadoram, Usal, Dikla, 28Obal, Abimael, Scheba, 29Ophir, Chavila und Jobad; diese alle sind Söhne Joktans. 30Und ihre Wohnsitze erstreckten sich von Mesa an, bis man gen Sephar kommt, zum östlichen Gebirge. 31Das sind die Söhne Sems nach ihren Geschlechtern und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.

32Das sind die Geschlechter der Söhne Noahs nach ihrer Abstammung in ihren Völkern; und von ihnen haben sich nach der Sündflut die Völker auf der Erde verteilt. (1.Mose 9,1; 1.Mose 9,19)

1. Mose 9 <<<   1. Mose 10   >>> 1. Mose 11

Weiterführende Seiten

Sodom (Bab edh-Dhra)

Blick auf die Umgebung von Sodom (Bab edh-Dhra) am Toten Meer

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus

 

Zufallstext

19und der Jüngling zögerte nicht, solches zu tun; denn er hatte Lust zu der Tochter Jakobs und war der Angesehenste von seines Vaters Hause. 20Als nun Hemor und sein Sohn Sichem zum Tor ihrer Stadt kamen, redeten sie mit den Bürgern ihrer Stadt und sprachen: 21Diese Leute meinen es gut mit uns; sie sollen im Lande wohnen und verkehren! Hat doch das Land Raum genug für sie. Wir wollen uns ihre Töchter zu Weibern nehmen und ihnen unsre Töchter geben. 22Nur das verlangen sie von uns, wenn sie unter uns wohnen und sich mit uns zu einem Volke verschmelzen sollen, daß wir alles, was männlich ist unter uns, beschneiden, gleichwie auch sie beschnitten sind. 23Ihre Herden und ihre Habe und all ihr Vieh werden dann unser sein; lasset uns ihnen nur willfahren, damit sie bei uns bleiben!

1.Mose 34,19 bis 1.Mose 34,23 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel