Menge > AT > Micha > Kapitel 6

Micha 6

Der rechte Gottesdienst.

 1  Höret doch, was der HErr gesprochen hat: »Auf! Erhebe die Anklage angesichts der Berge und lass die Anhöhen deine Stimme vernehmen!« (Hesek. 6,2)  2  Höret, ihr Berge, die Anklage des HErrn und merkt auf, ihr Grundfesten der Erde! Denn einen Rechtsstreit hat der HErr mit seinem Volke, und mit Israel will er sich auseinandersetzen:

 3  »Mein Volk, was habe ich dir zuleide getan und womit dich gekränkt? Lege Zeugnis gegen mich ab! (Jer. 2,5)  4  Ich habe dich doch aus dem Lande Ägypten hergeführt und dich aus dem Diensthause freigemacht, ich habe Mose, Aaron und Mirjam (als Führer) vor dir hergehen lassen.  5  Mein Volk, denke doch daran, was Balak, der Moabiterkönig, im Sinn gehabt und was Bileam, der Sohn Beors, ihm geantwortet hat, und an die Ereignisse auf dem Zuge von Sittim bis Gilgal, damit du die Gnadenerweise des HErrn erkennst!« (4.Mose 22,1-24)

 6  »Womit soll ich vor den HErrn treten, mich beugen (= demütigen) vor dem Gott der Höhe? Soll ich mit Brandopfertieren vor ihn treten, mit einjährigen Kälbern? (Jes. 1,11; Amos 5,21; Amos 1,5-22)  7  Hat der HErr Wohlgefallen an Tausenden von Widdern, an Zehntausenden von Bächen Öls? Oder soll ich meinen Erstgeborenen als Schuldopfer für mich hingeben, die Frucht meines Leibes als Sündopfer für mein Leben?«

 8  Er hat dir kundgetan, o Mensch, was gut ist; und was fordert der HErr anderes von dir, als Gerechtigkeit zu üben und dich der Liebe zu befleißigen und demütig zu wandeln mit (oder: vor) deinem Gott? (5.Mose 10,12; 1.Sam. 15,22)

Gegen Lug und Trug in Jerusalem.

 9  Horch! Der HErr ruft der Stadt zu – und Weisheit ist es, deinen Namen zu fürchten -; vernehmt (Landvolk und Stadtgemeinde) die Zuchtrute und den, der sie bestellt hat!

 10  »Ist immer noch unrecht erworbenes Gut im Hause des Gottlosen und das fluchwürdige, schwindsüchtige (d.h. verkleinerte oder: allzu knappe) Getreidemaß? (Amos 8,5)  11  Kann ich Straflosigkeit üben bei (oder: trotz) unrichtiger Waage und bei einem Beutel (oder: trotz des Beutels) mit falschen Gewichtstücken?  12  Die Reichen in der Stadt sind voll von Gewalttätigkeit, ihre Bewohner reden Lügen, und ihre Zunge ist Trug in ihrem Munde.

 13  So will denn auch ich dir unheilbar tiefe Wunden schlagen, dich vernichten um deiner Sünden willen:  14  du sollst essen, aber nicht satt werden, so dass dein Hunger ungestillt bleibt; schaffst du etwas beiseite, so sollst du es doch nicht retten, und was du gerettet hast, das will ich dem Schwerte preisgeben.  15  Du wirst säen, aber nicht ernten, wirst Oliven pressen, aber mit Öl dich nicht salben, und Trauben keltern, aber keinen Wein davon trinken. (5.Mose 28,38-40)  16  Denn du hast die Lehren Omris befolgt und das ganze Treiben des Hauses Ahabs; und ihr seid nach ihren Ratschlägen gewandelt, damit ich dich zum abschreckenden Beispiel mache und deine Bewohnerschaft zum Gespött, und damit ihr den Hohn der Völker tragt!« (1.Kön. 16,25; 1.Kön. 16,29-33)

Micha 5 ←    Micha 6    → Micha 7

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Micha 5,3 bis 6,14; Micha 6,15 bis 7,20; Luther (1570): Micha 6,1 bis 7,6

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Parallelen zwischen dem Paradies und der Stiftshütte
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

4satt, ja übersatt ist uns die Seele des Hohns der Leichtfertigen, der Verachtung der Stolzen. 1Ein Wallfahrtslied (oder Stufenlied?) von David. »Wäre der HErr nicht für uns gewesen« – so bekenne Israel! –, 2»wäre der HErr nicht für uns gewesen, als Menschen sich gegen uns erhoben: 3dann hätten sie uns lebendig verschlungen, als ihr Zorn gegen uns entbrannt war; 4dann hätten die Wasser uns überflutet, ein Wildbach hätte sich über uns ergossen; 5dann wären über uns hingegangen die wildwogenden (oder: überwallenden) Fluten.« 6Gepriesen sei der HErr, der uns nicht ihren Zähnen zum Raub hat preisgegeben! 7Unsre Seele ist entschlüpft wie ein Vogel dem Netz der Vogelsteller: das Netz ist zerrissen, und wir sind frei geworden.

Ps. 123,4 bis Ps. 124,7 - Menge (1939)