> Menge > AT > Jesaja > Kapitel 12

Jesaja 12

Das Danklied der Erlösten

1An jenem Tage aber wirst du beten: »Ich danke dir, HERR! Denn bist du auch erzürnt gegen mich gewesen, so hat dein Zorn sich doch wieder gelegt, und du hast mich wieder getröstet. 2Fürwahr, Gott ist mein Heil: ich bin voller Zuversicht und fürchte mich nicht! Denn Gott, der HERR, ist meine Stärke und mein Lobgesang, und er ist mir ein Retter geworden!« (Ps. 56,5; 2.Mose 15,2) 3Und ihr werdet mit Jubel Wasser aus den Quellen des Heils schöpfen (Sach. 13,1; Ps. 46,5)

4und an jenem Tage sprechen: »Danket dem HERRN, ruft seinen Namen aus, macht unter den Völkern seine Großtaten bekannt, rühmet, daß sein Name erhaben ist! (1.Chron. 16,8; Ps. 105,1) 5Lobsinget dem HERRN, denn Herrliches hat er vollbracht: das muß auf der ganzen Erde kund werden! 6Jauchzet und jubelt, ihr Bewohner Zions, denn groß ist in eurer Mitte der Heilige Israels!«

Jesaja 11 <<<   Jesaja 12   >>> Jesaja 13

Zufallsbilder

Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Der Altar:: Das S├╝ndopfer
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Emmaus - R├Âmisches Bad
Biblische Orte - Wadi Rum
Tiere in der Bibel - Fledermaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

14Da gaben die Krieger die Gefangenen und die Beute in Gegenwart der Fürsten und der ganzen Volksgemeinde frei; 15und die Männer, die mit Namen oben angegeben sind, machten sich daran, sich der Gefangenen anzunehmen: sie versahen alle, die unter ihnen ungenügend bekleidet waren, mit Kleidern aus der Beute; und nachdem sie sie mit Kleidung und Schuhen versehen hatten, gaben sie ihnen zu essen und zu trinken und Öl, um sich zu salben; hierauf setzten sie alle, die (zum Gehen) zu schwach waren, auf Esel und brachten sie nach der Palmenstadt Jericho in die Nähe ihrer Volksgenossen; alsdann kehrten sie nach Samaria zurück. 16Zu jener Zeit schickte der König Ahas eine Gesandtschaft an den König von Assyrien, daß er ihm zu Hilfe kommen möchte. 17Denn auch die Edomiter zogen aufs neue heran, besiegten die Judäer und schleppten Gefangene weg. 18Dazu unternahmen die Philister Plünderungszüge gegen die Städte in der Niederung und im Südlande von Juda und eroberten Beth-Semes, Ajjalon, Gederoth, Socho nebst den zugehörigen Ortschaften, dazu Thimna nebst den zugehörigen Ortschaften und Gimso nebst den zugehörigen Ortschaften und setzten sich darin fest. 19Denn der HERR demütigte Juda um des Königs Ahas von Juda willen, weil er es zügellos in Juda getrieben und ganz treulos gegen den HERRN gehandelt hatte. 20Da rückte Thilgath-Pilneser, der König von Assyrien, gegen ihn heran und bedrängte ihn, statt ihm Beistand zu leisten; 21denn Ahas hatte den Tempel des HERRN und den königlichen Palast und die Fürsten ausgeplündert und alles dem König von Assyrien gegeben, ohne daß dies ihm etwas genützt hätte.

2.Chron. 28,14 bis 2.Chron. 28,21 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel