Menge > AT > Hiob > Kapitel 26

Hiob 26

Hiobs dritte Antwort an Bildad.

 1  Da antwortete Hiob folgendermaßen:

 2  »Wie hast du doch dem Schwachen beigestanden und den kraftlosen Arm gestützt!  3  Wie gut hast du doch den Unweisen beraten und tiefes Wissen in Fülle kundgetan!  4  Wem hast du einen Lehrvortrag gehalten, und wessen Odem (oder: Geist) ist dir entströmt (= hat aus dir gesprochen)?«

 5  »Die Schatten erzittern (vor Gott) tief unter den Wassern und deren Bewohnern;  6  nackt (= entblößt) liegt das Totenreich vor ihm da und unverhüllt der Abgrund (= die Unterwelt). (Spr. 15,11)  7  Er spannt den Norden (der Erde) über der Leere aus, hängt die Erde an dem Nichts auf.  8  Er bindet die Wasser in seine Wolken ein, ohne dass das Gewölk unter ihrer Last zerplatzt. (Ps. 104,3)  9  Er verhüllt den Anblick seines Thrones, indem er sein Gewölk über ihn ausbreitet.  10  Eine Grenzlinie hat er über den weiten Wassern abgezirkelt bis zur äußersten Grenze, wo das Licht mit der Finsternis zusammentrifft. (Hiob 38,10-11; Spr. 8,27-29)  11  Die Säulen des Himmels geraten ins Wanken und beben infolge seines Scheltens.  12  Durch seine Kraft beruhigt er das Meer, und durch seine Klugheit hat er Rahab (= Ungetüme) zerschmettert.  13  Durch seinen Hauch gewinnt der Himmel Heiterkeit; durchbohrt hat seine Hand den flüchtigen Drachen. (Jes. 27,1)  14  Siehe, das sind nur die Säume seines Waltens, und welch ein leises Flüstern nur ist es, das wir von ihm vernehmen! Doch die Donnersprache seiner Machterweise – wer versteht diese?«

Hiob 25 ←    Hiob 26    → Hiob 27

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Hiob 26,1 bis 27,22; Luther (1570): Hiob 24,10 bis 26,13; Hiob 26,13 bis 28,10

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Tiere in der Bibel - Heuschrecke
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar
Tiere in der Bibel - Ameise
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Grab
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

24Erzählt von seiner Herrlichkeit unter den Heiden, unter allen Völkern von seinen Wundertaten! 25Denn groß ist der HErr und hoch zu preisen, und mehr zu fürchten als alle anderen Götter; 26denn alle Götter der Heiden sind nichtige Götzen, doch der HErr hat den Himmel geschaffen. 27Hoheit und Pracht gehen vor ihm her, Macht und Wonne füllen seine Wohnstatt. 28Bringt dar dem HErrn, ihr Geschlechter der Völker, bringt dar dem HErrn Ehre und Preis! 29Bringt dar dem HErrn die Ehre seines Namens! Bringt Opfergaben und kommt vor sein Angesicht! Werft vor dem HErrn euch nieder in heiligem Schmuck! 30Erzittert vor ihm, alle Lande (= Erdbewohner)! Auch den Erdkreis hat er gefestigt, dass er nicht wankt. 31Des freue sich der Himmel, die Erde jauchze, und man sage unter den Heiden: »Der HErr ist König!«

1.Chron. 16,24 bis 1.Chron. 16,31 - Menge (1939)