Elberfelder > NT > Galater > Kapitel 5

Galater 5

Aufruf zur rechten Freiheit.

 1  Für die Freiheit hat Christus uns freigemacht; stehet nun fest und lasset euch nicht wiederum unter einem Joche der Knechtschaft halten. (Gal. 4,5; Apg. 15,10)  2  Siehe, ich, Paulus, sage euch, daß wenn ihr beschnitten werdet, Christus euch nichts nützen wird.  3  Ich bezeuge aber wiederum jedem Menschen, der beschnitten wird, daß er das ganze Gesetz zu tun schuldig ist.  4  Ihr seid abgetrennt von dem Christus, so viele ihr im Gesetz gerechtfertigt werdet; ihr seid aus der Gnade gefallen.  5  Denn wir erwarten durch den Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit.  6  Denn in Christo Jesu vermag weder Beschneidung noch Vorhaut etwas, sondern der Glaube, der durch die Liebe wirkt. (Gal. 6,15; Röm. 2,26; 1.Kor. 7,19)

 7  Ihr liefet gut; wer hat euch aufgehalten, daß ihr der Wahrheit nicht gehorchet?  8  Die Überredung ist nicht von dem, der euch beruft.  9  Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig. (1.Kor. 5,6)  10  Ich habe Vertrauen zu euch im Herrn, daß ihr nicht anders gesinnt sein werdet; wer euch aber verwirrt, wird das Urteil tragen, wer er auch sei. (Gal. 1,7)

 11  Ich aber, Brüder, wenn ich noch Beschneidung predige, was werde ich noch verfolgt? Dann ist ja das Ärgernis des Kreuzes hinweggetan. (Gal. 6,12; 1.Kor. 1,23; 1.Kor. 15,30)  12  Ich wollte, daß sie sich auch abschnitten, die euch aufwiegeln!

 13  Denn ihr seid zur Freiheit berufen worden, Brüder; allein gebrauchet nicht die Freiheit zu einem Anlaß für das Fleisch, sondern durch die Liebe dienet einander. (1.Petr. 2,16; 2.Petr. 2,19)  14  Denn das ganze Gesetz ist in einem Worte erfüllt, in dem: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.«  15  Wenn ihr aber einander beißet und fresset, so sehet zu, daß ihr nicht voneinander verzehrt werdet. (Jak. 4,2)

Das Leben im Geist.

 16  Ich sage aber: Wandelt im Geiste, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen.  17  Denn das Fleisch gelüstet wider den Geist, der Geist aber wider das Fleisch; diese aber sind einander entgegengesetzt, auf daß ihr nicht das tuet, was ihr wollt. (Röm. 7,15; Röm. 7,23)  18  Wenn ihr aber durch den Geist geleitet werdet, so seid ihr nicht unter Gesetz.

 19  Offenbar aber sind die Werke des Fleisches, welche sind: Hurerei, Unreinigkeit, Ausschweifung, (1.Kor. 6,9-10)  20  Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Sekten, Neid, Totschlag,  21  Trunkenheit, Gelage und dergleichen, von denen ich euch vorhersage, gleichwie ich auch vorhergesagt habe, daß, die solches tun, das Reich Gottes nicht ererben werden. (Eph. 5,5; Offenb. 22,15)  22  Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede Langmut, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit; (Eph. 5,9)  23  wider solche gibt es kein Gesetz. (1.Tim. 1,9)

 24  Die aber des Christus sind, haben das Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Lüsten. (Röm. 6,6)  25  Wenn wir durch den Geist leben, so laßt uns auch durch den Geist wandeln. (Röm. 8,4)  26  Laßt uns nicht eitler Ehre geizig sein, indem wir einander herausfordern, einander beneiden. (Phil. 2,3)

Galater 4 ←    Galater 5    → Galater 6

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Griechisch: Galater 4,14 bis 5,12; Galater 5,13 bis 6,15; Luther (1570): Galater 4,19 bis 5,21; Galater 5,22 bis 6,18

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in griechischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen griechischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Tiere in der Bibel - Löwe
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar
Biblische Orte - Bozra

 

Zufallstext

19ihnen allein war das Land übergeben, und kein Fremder zog durch ihre Mitte; 20Alle seine Tage wird der Gesetzlose gequält, und eine kleine Zahl von Jahren ist dem Gewalttätigen aufgespart. 21Die Stimme von Schrecknissen ist in seinen Ohren, im Frieden kommt der Verwüster über ihn; 22er glaubt nicht an eine Rückkehr aus der Finsternis, und er ist ausersehen für das Schwert. 23Er schweift umher nach Brot, wo es finden? Er weiß, daß neben ihm ein Tag der Finsternis bereitet ist. 24Angst und Bedrängnis schrecken ihn, sie überwältigen ihn wie ein König, gerüstet zum Sturm. 25Weil er seine Hand wider Gott ausgestreckt hat und wider den Allmächtigen trotzte, 26wider ihn anrannte mit gerecktem Halse, mit den dichten Buckeln seiner Schilde;

Hiob 15,19 bis Hiob 15,26 - Elberfelder (1905)