Elberfelder > NT > 1. Korinther > Kapitel 1

1. Korinther 1

 1  Paulus, berufener Apostel Jesu Christi durch Gottes Willen, und Sosthenes, der Bruder,  2  der Versammlung Gottes, die in Korinth ist, den Geheiligten in Christo Jesu, den berufenen Heiligen, samt allen, die an jedem Orte den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, sowohl ihres als unseres Herrn. (1.Kor. 6,11; Apg. 9,14; Apg. 18,1-7)

 3  Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

Dank für Gottes reiche Gaben in Korinth.

 4  Ich danke meinem Gott allezeit eurethalben für die Gnade Gottes, die euch gegeben ist in Christo Jesu,  5  daß ihr in ihm in allem reich gemacht worden seid, in allem Wort und aller Erkenntnis,  6  wie das Zeugnis des Christus unter euch befestigt worden ist,  7  so daß ihr in keiner Gnadengabe Mangel habt, indem ihr die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus erwartet, (Tit. 2,13; 2.Petr. 3,13-14)  8  welcher euch auch befestigen wird bis ans Ende, daß ihr untadelig seid an dem Tage unseres Herrn Jesus Christus. (Phil. 1,6; 1.Thess. 3,13)  9  Gott ist treu, durch welchen ihr berufen worden seid in die Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn. (1.Thess. 5,24)

Spaltungen in der Gemeinde.

 10  Ich ermahne euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, daß ihr alle dasselbe redet und nicht Spaltungen unter euch seien, sondern daß ihr in demselben Sinne und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet. (1.Kor. 11,18; Röm. 15,5; Phil. 2,2)  11  Denn es ist mir von euch kund geworden, meine Brüder, durch die Hausgenossen der Chloe, daß Streitigkeiten unter euch sind.  12  Ich sage aber dieses, daß ein jeder von euch sagt: Ich bin des Paulus, ich aber des Apollos, ich aber des Kephas, ich aber Christi. (1.Kor. 3,4; Apg. 18,24-27; Joh. 1,42)

 13  Ist der Christus zerteilt? Ist etwa Paulus für euch gekreuzigt, oder seid ihr auf Paulus' Namen getauft worden?  14  Ich danke Gott, daß ich niemand von euch getauft habe, außer Krispus und Gajus, (Apg. 18,8; Röm. 16,23)  15  auf daß nicht jemand sage, daß ich auf meinen Namen getauft habe.  16  Ich habe aber auch das Haus des Stephanas getauft; sonst weiß ich nicht, ob ich jemand anders getauft habe. (1.Kor. 16,15)  17  Denn Christus hat mich nicht ausgesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu verkündigen; nicht in Redeweisheit, auf daß nicht das Kreuz Christi zunichte gemacht werde.

Die Weisheit der Welt ist Torheit vor Gott.

 18  Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft. (2.Kor. 4,3; Röm. 1,16)  19  Denn es steht geschrieben: »Ich will die Weisheit der Weisen vernichten, und den Verstand der Verständigen will ich hinwegtun.«  20  Wo ist der Weise? Wo der Schriftgelehrte? Wo der Schulstreiter dieses Zeitlaufs? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? (Röm. 1,22; Matth. 11,25)  21  Denn weil ja in der Weisheit Gottes die Welt durch die Weisheit Gott nicht erkannte, so gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt die Glaubenden zu erretten;

 22  weil ja sowohl Juden Zeichen fordern, als auch Griechen Weisheit suchen; (Matth. 12,38; Joh. 4,48; Apg. 17,18-21)  23  wir aber predigen Christum als gekreuzigt, den Juden ein Ärgernis, und den Nationen eine Torheit; (1.Kor. 2,14; Gal. 5,11; Apg. 17,32)  24  den Berufenen selbst aber, sowohl Juden als Griechen, Christum, Gottes Kraft und Gottes Weisheit; (Kol. 2,3)  25  denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.

 26  Denn sehet eure Berufung, Brüder, daß es nicht viele Weise nach dem Fleische, nicht viele Mächtige, nicht viele Edle sind; (Joh. 7,48; Jak. 2,1-5)  27  sondern das Törichte der Welt hat Gott auserwählt, auf daß er die Weisen zu Schanden mache; und das Schwache der Welt hat Gott auserwählt, auf daß er das Starke zu Schanden mache;  28  und das Unedle der Welt und das Verachtete hat Gott auserwählt, und das, was nicht ist, auf daß er das, was ist, zunichte mache,  29  damit sich vor Gott kein Fleisch rühme. (Röm. 3,27; Eph. 2,9)  30  Aus ihm aber seid ihr in Christo Jesu, der uns geworden ist Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlösung; (Jer. 23,5-6; 2.Kor. 5,21; Joh. 17,19; Matth. 20,28)  31  auf daß, wie geschrieben steht: »Wer sich rühmt, der rühme sich des Herrn.« (2.Kor. 10,17)

Römer 16 ←    1. Korinther 1    → 1. Korinther 2

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Griechisch: Römer 16,26 bis 1. Korinther 1,19; 1. Korinther 1,20 bis 2,12; Luther (1570): 1. Korinther 1,1 bis 1,12; 1. Korinther 1,13 bis 2,10

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in griechischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen griechischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Timna-Park - Hathor Tempel
Orte in der Bibel - Weitere
Timna-Park - Säulen Salomos

 

Zufallstext

15Er, der da bildet ihr Herz allesamt, der da merkt auf alle ihre Werke. 16Ein König wird nicht gerettet durch die Größe seines Heeres; ein Held wird nicht befreit durch die Größe der Kraft. 17Ein Trug ist das Roß zur Rettung, und durch die Größe seiner Stärke läßt es nicht entrinnen. 18Siehe, das Auge Jahwes ist gerichtet auf die, so ihn fürchten, auf die, welche auf seine Güte harren, 19um ihre Seele vom Tode zu erretten und sie am Leben zu erhalten in Hungersnot. 20Unsere Seele wartet auf Jahwe; unsere Hilfe und unser Schild ist er. 21Denn in ihm wird unser Herz sich freuen, weil wir seinem heiligen Namen vertraut haben. 22Deine Güte, Jahwe, sei über uns, gleichwie wir auf dich geharrt haben.

Ps. 33,15 bis Ps. 33,22 - Elberfelder (1905)