> Elberfelder > AT > Jesaja > Kapitel 12

Jesaja 12

Das Danklied der Erlösten

1Und an jenem Tage wirst du sagen: Ich preise dich, Jahwe; denn du warst gegen mich erzürnt: dein Zorn hat sich gewendet, und du hast mich getröstet. 2Siehe, Gott ist mein Heil, ich vertraue, und fürchte mich nicht; denn Jah, Jahwe, ist meine Stärke und mein Gesang, und er ist mir zum Heil geworden. (Ps. 56,5; 2.Mose 15,2) 3Und mit Wonne werdet ihr Wasser schöpfen aus den Quellen des Heils, (Sach. 13,1; Ps. 46,5)

4und werdet sprechen an jenem Tage: Preiset Jahwe, rufet seinen Namen aus, machet unter den Völkern kund seine Taten, verkündet, daß sein Name hoch erhaben ist! (1.Chron. 16,8; Ps. 105,1) 5Besinget Jahwe, denn Herrliches hat er getan; solches werde kund auf der ganzen Erde! 6Jauchze und jubele, Bewohnerin von Zion! Denn groß ist in deiner Mitte der Heilige Israels.

Jesaja 11 <<<   Jesaja 12   >>> Jesaja 13

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - W├╝stenoase Azraq
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - L├Âwen-Monument
Biblische Orte - Kir-Heres
Vom Sch├Ątze sammeln
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo

 

Zufallstext

5Heuchler, ziehe zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen. 6Gebet nicht das Heilige den Hunden; werfet auch nicht eure Perlen vor die Schweine, damit sie dieselben nicht etwa mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen. 7Bittet, und es wird euch gegeben werden; suchet, und ihr werdet finden; klopfet an, und es wird euch aufgetan werden. 8Denn jeder Bittende empfängt, und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird aufgetan werden. 9Oder welcher Mensch ist unter euch, der, wenn sein Sohn ihn um ein Brot bitten würde, ihm einen Stein geben wird? 10Und wenn er um einen Fisch bitten würde, ihm eine Schlange gegeben wird? 11Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisset, wieviel mehr wird euer Vater, der in den Himmeln ist, Gutes geben denen, die ihn bitten! 12Alles nun, was immer ihr wollt, daß euch die Menschen tun sollen, also tut auch ihr ihnen; denn dies ist das Gesetz und die Propheten.

Matth. 7,5 bis Matth. 7,12 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel