Elberfelder > AT > Hiob > Kapitel 39

Hiob 39

Fortsetzung: Die Wunder der Tierwelt bezeugen Gottes Weisheit.

 1  Weißt du die Gebärzeit der Steinböcke? Beobachtest du das Kreißen der Hindinnen?  2  Zählst du die Monde, die sie erfüllen, und weißt du die Zeit ihres Gebärens?  3  Sie krümmen sich, lassen ihre Jungen durchbrechen, entledigen sich ihrer Wehen.  4  Ihre Kinder werden stark, wachsen auf im Freien; sie gehen aus und kehren nicht zu ihnen zurück.

 5  Wer hat den Wildesel frei entsandt, und wer gelöst die Bande des Wildlings,  6  zu dessen Hause ich die Steppe gemacht, und zu seinen Wohnungen das Salzland?  7  Er lacht des Getümmels der Stadt, das Geschrei des Treibers hört er nicht.  8  Was er auf den Bergen erspäht, ist seine Weide, und allem Grünen spürt er nach.

 9  Wird der Wildochs dir dienen wollen, oder wird er an deiner Krippe übernachten?  10  Wirst du den Wildochs mit seinem Seile an die Furche binden, oder wird er hinter dir her die Talgründe eggen?  11  Wirst du ihm trauen, weil seine Kraft groß ist, und ihm deine Arbeit überlassen?  12  Wirst du auf ihn dich verlassen, daß er deine Saat heimbringe, und daß er das Getreide deiner Tenne einscheuere?

 13  Fröhlich schwingt sich der Flügel der Straußin: ist es des Storches Fittich und Gefieder?  14  Denn sie überläßt ihre Eier der Erde und erwärmt sie auf dem Staube;  15  und sie vergißt, daß ein Fuß sie zerdrücken und das Getier des Feldes sie zertreten kann.  16  Sie behandelt ihre Kinder hart, als gehörten sie ihr nicht; ihre Mühe ist umsonst, es kümmert sie nicht.  17  Denn Gott ließ sie der Weisheit vergessen, und keinen Verstand teilte er ihr zu.  18  Zur Zeit, wenn sie sich in die Höhe peitscht, lacht sie des Rosses und seines Reiters.

 19  Gibst du dem Rosse Stärke, bekleidest du seinen Hals mit der wallenden Mähne?  20  Machst du es aufspringen gleich der Heuschrecke? Sein prächtiges Schnauben ist Schrecken.  21  Es scharrt in der Ebene und freut sich der Kraft, zieht aus, den Waffen entgegen.  22  Es lacht der Furcht und erschrickt nicht, und kehrt vor dem Schwerte nicht um.  23  Auf ihm klirrt der Köcher, der blitzende Speer und Wurfspieß.  24  Mit Ungestüm und Zorn schlürft es den Boden, und läßt sich nicht halten, wenn die Posaune ertönt.  25  Beim Schall der Posaune ruft es: Hui! und aus der Ferne wittert es die Schlacht, den Donnerruf der Heerführer und das Feldgeschrei.

 26  Schwingt sich der Habicht durch deinen Verstand empor, breitet seine Flügel aus gegen Süden?  27  Oder erhebt sich auf deinen Befehl der Adler, und baut in der Höhe sein Nest?  28  In den Felsen wohnt und verweilt er, auf Felsenzacken und den Spitzen der Berge.  29  Von dort aus erspäht er Nahrung, in die Ferne blicken seine Augen.  30  Und seine Jungen schlürfen Blut, und wo Erschlagene sind, da ist er. (Hab. 1,8; Matth. 24,28)

Hiob 38 ←    Hiob 39    → Hiob 40

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Hiob 38,39 bis 40,5; Luther (1570): Hiob 38,29 bis 40,5

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Der Strauß mit seinen Eiern

Straußeneier im Hai Bar Yotvata Tierpark

... denn Gott hat ihr große Klugheit versagt und ihr keinen Verstand zugeteilt. (Vers 13-18)

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

28Es werden eingedenk werden und zu Jahwe umkehren alle Enden der Erde; und vor dir werden niederfallen alle Geschlechter der Nationen. 29Denn Jahwes ist das Reich, und unter den Nationen herrscht er. 30Es essen und fallen nieder alle Fetten der Erde; vor ihm werden sich beugen alle, die in den Staub hinabfahren, und der seine Seele nicht am Leben erhält. 31Ein Same wird ihm dienen; er wird dem Herrn als ein Geschlecht zugerechnet werden. 32Sie werden kommen und verkünden seine Gerechtigkeit einem Volke, welches geboren wird, daß er es getan hat.

Ps. 22,28 bis Ps. 22,32 - Elberfelder (1905)