Elberfelder > AT > 1. Mose > Kapitel 5

1. Mose 5

Geschlechtsregister von Adam bis Noah.

 1  Dies ist das Buch von Adams Geschlechtern. An dem Tage, da Gott Adam schuf, machte er ihn im Gleichnis Gottes. (1.Mose 1,27; Luk. 3,38)  2  Mann und Weib schuf er sie, und er segnete sie und gab ihnen den Namen Mensch, an dem Tage, da sie geschaffen wurden.

 3  Und Adam lebte hundertdreißig Jahre und zeugte einen Sohn in seinem Gleichnis, nach seinem Bilde, und gab ihm den Namen Seth. (Ps. 51,7; 1.Kor. 15,49)  4  Und die Tage Adams, nachdem er Seth gezeugt hatte, waren achthundert Jahre, und er zeugte Söhne und Töchter.  5  Und alle Tage Adams, die er lebte, waren neunhundertdreißig Jahre, und er starb.

 6  Und Seth lebte hundertfünf Jahre und zeugte Enos.  7  Und Seth lebte, nachdem er Enos gezeugt hatte, achthundertsieben Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  8  Und alle Tage Seths waren neunhundertzwölf Jahre, und er starb.

 9  Und Enos lebte neunzig Jahre und zeugte Kenan.  10  Und Enos lebte, nachdem er Kenan gezeugt hatte, achthundertfünfzehn Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  11  Und alle Tage Enos' waren neunhundertfünf Jahre, und er starb.

 12  Und Kenan lebte siebzig Jahre und zeugte Mahalalel.  13  Und Kenan lebte, nachdem er Mahalalel gezeugt hatte, achthundertvierzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  14  Und alle Tage Kenans waren neunhundertzehn Jahre, und er starb.

 15  Und Mahalalel lebte fünfundsechzig Jahre und zeugte Jered.  16  Und Mahalalel lebte, nachdem er Jered gezeugt hatte, achthundertdreißig Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  17  Und alle Tage Mahalalels waren achthundertfünfundneunzig Jahre, und er starb.

 18  Und Jered lebte hundertzweiundsechzig Jahre und zeugte Henoch.  19  Und Jered lebte, nachdem er Henoch gezeugt hatte, achthundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  20  Und alle Tage Jereds waren neunhundertzweiundsechzig Jahre, und er starb.

 21  Und Henoch lebte fünfundsechzig Jahre und zeugte Methusalah.  22  Und Henoch wandelte mit Gott, nachdem er Methusalah gezeugt hatte, dreihundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (1.Mose 6,9; Judas 1,14)  23  Und alle Tage Henochs waren dreihundertfünfundsechzig Jahre.  24  Und Henoch wandelte mit Gott; und er war nicht mehr, denn Gott nahm ihn hinweg. (Hebr. 11,5; 2.Kön. 2,11; Jes. 57,1-2)

 25  Und Methusalah lebte hundertsiebenundachtzig Jahre und zeugte Lamech.  26  Und Methusalah lebte, nachdem er Lamech gezeugt hatte, siebenhundertzweiundachtzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  27  Und alle Tage Methusalahs waren neunhundertneunundsechzig Jahre, und er starb.

 28  Und Lamech lebte hundertzweiundachtzig Jahre und zeugte einen Sohn.  29  Und er gab ihm den Namen Noah, indem er sprach: Dieser wird uns trösten über unsere Arbeit und über die Mühe unserer Hände wegen des Erdbodens, den Jahwe verflucht hat. (1.Mose 3,17-19)  30  Und Lamech lebte, nachdem er Noah gezeugt hatte, fünfhundertfünfundneunzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter.  31  Und alle Tage Lamechs waren siebenhundertsiebenundsiebzig Jahre, und er starb.

 32  Und Noah war fünfhundert Jahre alt; und Noah zeugte Sem, Ham und Japhet.

1. Mose 4 ←    1. Mose 5    → 1. Mose 6

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Mose 4,16 bis 5,24; 1. Mose 5,25 bis 6,22; Luther (1570): 1. Mose 4,16 bis 5,24; 1. Mose 5,25 bis 6,20

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Tiere in der Bibel - Geier
Tiere in der Bibel - Sperling
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche

 

Zufallstext

15Wer irgend bekennt, daß Jesus der Sohn Gottes ist, in ihm bleibt Gott und er in Gott. 16Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott in ihm. 17Hierin ist die Liebe mit uns vollendet worden, damit wir Freimütigkeit haben an dem Tage des Gerichts, daß, gleichwie er ist, auch wir sind in dieser Welt. 18Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus, denn die Furcht hat Pein. Wer sich aber fürchtet, ist nicht vollendet in der Liebe. 19Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat.

1.Joh. 4,15 bis 1.Joh. 4,19 - Elberfelder (1905)