Elberfelder > AT > 1. Chronik > Kapitel 16

1. Chronik 16

Aufstellung der Bundeslade und Ordnung des Dienstes.

 1  Und sie brachten die Lade Gottes hinein, und stellten sie innerhalb des Zeltes, das David für sie aufgeschlagen hatte. Und sie brachten Brandopfer und Friedensopfer dar vor Gott. (2.Sam. 6,17-19)  2  Und als David das Opfern der Brandopfer und der Friedensopfer beendigt hatte, segnete er das Volk im Namen Jahwes;  3  und er verteilte an ganz Israel, vom Manne bis zum Weibe, an jeden einen Laib Brot und einen Trunk Wein und einen Rosinenkuchen.  4  Und er bestellte vor die Lade Jahwes einige von den Leviten als Diener, daß sie Jahwes, des Gottes Israels, gedächten und ihn priesen und rühmten:  5  Asaph, das Haupt, und Sekarja, den zweiten nach ihm, Jeghiel und Schemiramoth und Jeghiel und Mattithja und Eliab und Benaja und Obed-Edom und Jeghiel, mit Harfinstrumenten und mit Lauten; und Asaph ließ die Zimbeln erklingen;  6  und Benaja und Jachasiel, die Priester, waren beständig mit Trompeten vor der Lade des Bundes Gottes.

Davids Danklied.

 7  Damals, an jenem Tage, trug David zum ersten Male Asaph und seinen Brüdern auf, Jahwe zu preisen:

 8  Preiset Jahwe, rufet seinen Namen an, machet kund unter den Völkern seine Taten! (Ps. 105,1-15)  9  Singet ihm, singet ihm Psalmen; sinnet über alle seine Wunderwerke!  10  Rühmet euch seines heiligen Namens! Es freue sich das Herz derer, die Jahwe suchen!  11  Trachtet nach Jahwe und seiner Stärke, suchet sein Angesicht beständig!  12  Gedenket seiner Wunderwerke, die er getan hat, seiner Wunderzeichen und der Gerichte seines Mundes!  13  Du Same Israels, sein Knecht, ihr Söhne Jakobs, seine Auserwählten!

 14  Er, Jahwe, ist unser Gott; seine Gerichte sind auf der ganzen Erde.  15  Gedenket ewiglich seines Bundes, des Wortes, das er geboten hat, auf tausend Geschlechter hin,  16  den er gemacht hat mit Abraham, und seines Eides, den er Isaak geschworen hat.  17  Und er stellte ihn Jakob zur Satzung, Israel zum ewigen Bunde,  18  indem er sprach: Dir will ich das Land Kanaan geben als Schnur eures Erbteils;  19  als ihr ein zählbares Häuflein waret, gar wenige und Fremdlinge darin.  20  Und sie wanderten von Nation zu Nation und von einem Reiche zu einem anderen Volke.  21  Er ließ niemand zu, sie zu bedrücken, und ihretwegen strafte er Könige: (1.Mose 12,17; 1.Mose 20,3; 1.Mose 26,9)  22  »Tastet meine Gesalbten nicht an, und meinen Propheten tut nichts Übles!«

 23  Singet Jahwe, ganze Erde! Verkündet von Tag zu Tag seine Rettung! (Ps. 96,1)  24  Erzählet unter den Nationen seine Herrlichkeit, unter allen Völkern seine Wundertaten!  25  Denn groß ist Jahwe und sehr zu loben, und furchtbar ist er über alle Götter.  26  Denn alle Götter der Völker sind Nichtigkeiten, aber Jahwe hat die Himmel gemacht.  27  Majestät und Pracht sind vor seinem Angesicht, Stärke und Freude in seiner Wohnstätte.

 28  Gebet Jahwe, ihr Völkerstämme, gebet Jahwe Herrlichkeit und Stärke! (Ps. 29,1-2)  29  Gebet Jahwe die Herrlichkeit seines Namens; bringet eine Opfergabe und kommet vor sein Angesicht; betet Jahwe an in heiliger Pracht!  30  Erzittert vor ihm, ganze Erde! Auch steht der Erdkreis fest, er wird nicht wanken.

 31  Es freue sich der Himmel, und es frohlocke die Erde! Und man spreche unter den Nationen: Jahwe regiert!  32  Es brause das Meer und seine Fülle! Es frohlocke das Gefilde und alles, was darauf ist!  33  Dann werden jubeln die Bäume des Waldes vor Jahwe; denn er kommt, die Erde zu richten!

 34  Preiset Jahwe, denn er ist gütig, denn seine Güte währt ewiglich! (Ps. 106,47-48)  35  Und sprechet: Rette uns, Gott unserer Rettung, und sammle und befreie uns aus den Nationen; daß wir deinen heiligen Namen preisen, daß wir uns rühmen deines Lobes!  36  Gepriesen sei Jahwe, der Gott Israels, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und alles Volk sprach: Amen! und lobte Jahwe. (Ps. 41,14)

Ordnung des Gottesdienstes.

 37  Und David ließ daselbst, vor der Lade des Bundes Jahwes, Asaph und seine Brüder, um beständig vor der Lade zu dienen nach der täglichen Gebühr;  38  und Obed-Edom und seine Brüder, achtundsechzig; und Obed-Edom, den Sohn Jeduthuns, und Hosa, als Torhüter.  39  Zadok, den Priester aber, und seine Brüder, die Priester, ließ er vor der Wohnung Jahwes, auf der Höhe, die zu Gibeon ist, (1.Chron. 21,29)  40  um Jahwe Brandopfer zu opfern auf dem Brandopferaltar beständig, des Morgens und des Abends, und zwar nach allem, was in dem Gesetz Jahwes geschrieben steht, das er Israel geboten hat; (2.Mose 29,38-39)  41  und mit ihnen Heman und Jeduthun und die übrigen Auserlesenen, welche mit Namen angegeben waren, um Jahwe zu preisen, daß seine Güte ewiglich währt;  42  und mit ihnen, mit Heman und Jeduthun, waren Trompeten und Zimbeln für die, welche laut spielten, und die Musikinstrumente Gottes; und die Söhne Jeduthuns waren für das Tor.  43  Und das ganze Volk ging hin, ein jeder nach seinem Hause; und David wandte sich, um sein Haus zu segnen.

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 1. Chronik 15,16 bis 16,13; 1. Chronik 16,14 bis 17,4; Luther (1570): 1. Chronik 15,8 bis 16,5; 1. Chronik 16,5 bis 16,38; 1. Chronik 16,39 bis 17,19

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Tiere in der Bibel - Ameise
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)

 

Zufallstext

15Der ich, wenn ich gerecht wäre, nicht antworten könnte, um Gnade würde ich flehen zu meinem Richter. 16Wenn ich riefe, und er mir antwortete, nicht würde ich glauben, daß er meiner Stimme Gehör schenken würde: 17Er, der mich zermalmt durch ein Sturmwetter, und meine Wunden mehrt ohne Ursache; 18er erlaubt mir nicht, Atem zu holen, denn er sättigt mich mit Bitterkeiten. 19Wenn es auf Kraft des Starken ankommt, so sagt er: »Siehe hier!« und wenn auf Recht: »Wer will mich vorladen«? 20Wenn ich auch gerecht wäre, so würde mein Mund mich doch verdammen; wäre ich vollkommen, so würde er mich für verkehrt erklären. 21Vollkommen bin ich; nicht kümmert mich meine Seele, ich verachte mein Leben; es ist eins! 22Darum sage ich: Den Vollkommenen und den Gesetzlosen vernichtet er.

Hiob 9,15 bis Hiob 9,22 - Elberfelder (1905)