NeÜ bibel.heute > AT > Sprüche > Kapitel 25

Sprüche 25

25-29: Gesammelte Weisheit

Weitere Sprichwörter Salomos

 1  Auch die folgenden Sprichwörter stammen von Salomo. Sie wurden gesammelt von Männern des Königs Hiskija von Juda.

 2  Ist es Gottes Ehre, eine Sache zu verbergen, / so ist es der Könige Ehre, eine Sache zu erforschen.

 3  Der Himmel an Höhe, die Erde an Tiefe und die Gedanken der Könige – unerforschlich sind sie.

 4  Entferne die Schlacke aus dem Silber, / dann kommt dem Goldschmied ein Schmuckstück heraus.  5  Entferne den Gottlosen vom König, / dann regiert er gerecht und seine Herrschaft besteht. (Spr. 16,12)

 6  Tritt vor dem König bescheiden auf, / und stell dich nicht an den Platz der Großen.  7  Es ist besser, man ruft dich auf den höheren Platz, / als dass man dich vor Edlen herabsetzt.

Was du mit deinen Augen erblickt hast, (Luk. 14,7-11)  8  bringe nicht so schnell zum Gericht! / Denn was willst du machen, wenn dich dein Nächster beschämt?

 9  Trag deinen Streit mit deinem Mitmenschen aus, / aber gib nicht das Geheimnis eines anderen preis; (Spr. 20,19)  10  sonst verachtet dich jeder, der davon hört, / und du behältst einen üblen Ruf.

 11  Wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen / ist ein rechtes Wort zur richtigen Zeit. (Spr. 15,23)

 12  Wie ein goldener Ring, wie feinster Schmuck, / so ist ein weiser Mahner für ein offenes Ohr.

 13  Wie kühlender Schnee am Erntetag, / so ist ein treuer Bote für den, der ihn schickt: / eine erfrischende Freude für seinen Herrn.

 14  Wie Wolken und Wind, aber kein Regen, / so ist jemand, der Versprechungen macht, sie aber nicht hält. (2.Petr. 2,17)

 15  Mit Geduld wird ein Vorgesetzter umgestimmt, / denn eine sanfte Zunge kann den Widerstand[*]Widerstand. Wörtlich: Knochen. brechen. (Spr. 15,1)

 16  Hast du Honig gefunden, iss nur so viel, wie dir bekommt, / sonst wirst du ihn satt und erbrichst.

 17  Mach dich selten im Haus deines Nächsten, / sonst wird er dich satt und verabscheut dich.

 18  Wie eine Keule, ein Schwert, ein spitzer Pfeil / ist ein falscher Zeuge für seinen Nächsten. (Spr. 19,5)

 19  Ein brüchiger Zahn und ein schlotternder Fuß, / so ist ein treuloser Mensch in der Zeit der Not.

 20  Wenn einer sich auszieht bei Frost, / wenn jemand Essig auf Natron gießt[*]auf Natron gießt. Es gibt eine heftige Reaktion, aber das Natron wird dadurch unbrauchbar., / so ist es, wenn man lustige Lieder vor einem Traurigen singt.

 21  Wenn dein Feind hungrig ist, gib ihm zu essen, / wenn er Durst hat, gib ihm zu trinken; (Röm. 12,20; Matth. 5,44)  22  so sammelst du glühende Kohlen auf seinen Kopf,[*]Kohlen auf seinen Kopf. Dann wird es ihm leid, einem anderen Feind zu sein. / und Jahwe vergilt es dir.[*]Wird im Neuen Testament von Paulus zitiert: Römer 12,20.

 23  Nordwind bringt Regen / und Klatsch ein verdrießliches Gesicht.

 24  Besser auf dem Flachdach zu wohnen / als mit einer zänkischen Frau zusammen im Haus. (Spr. 21,9; Spr. 21,19)

 25  Kühles Wasser für eine durstige Kehle / ist eine gute Nachricht aus fernem Land.

 26  Eine trübe Quelle, ein verdorbener Brunnen, / so ist ein Gerechter, der vor einem Gottlosen wankt.

 27  Zu viel Honig essen ist nicht gut, / zu viel Ehre bekommt einem nicht[*]bekommt einem nicht. Der hebräische Text des zweiten Teils ist nicht sicher zu deuten..

 28  Wie eine Stadt mit zerstörter Mauer / ist ein Mann, der sich nicht beherrschen kann. (Spr. 29,11)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Sprüche 24 <<<   Sprüche 25   >>> Sprüche 26

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Sprüche 24,25 bis 25,25; Sprüche 25,26 bis 27,3; Luther (1570): Sprüche 25,1 bis 26,6

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Tiere in der Bibel - Biene
Von der relativen zur absoluten Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)

 

Zufallstext

3Da fanden mich die Wächter / bei ihrer Runde durch die Stadt. / "Habt ihr den gesehen, den meine Seele liebt?" 4Kaum war ich an ihnen vorüber, / da fand ich ihn, dem mein Herz gehört. / Ich hielt ihn fest, ließ ihn nicht los, / bis ich ihn ins Haus meiner Mutter gebracht, / ins Zimmer von der, die mich geboren hat. 5Ich beschwöre euch, ihr Töchter von Jerusalem, / bei Hirschkuh und Gazelle auf der Flur: / "Weckt die Liebe nicht / und scheucht sie nicht auf, / bis es ihr selber gefällt!" 6Was kommt dort aus der Wüste herauf? / Wie Rauchsäulen zieht es heran, / umduftet von Myrrhe und Weihrauch / und allen Gewürzen der Händler. 7Schau, es ist Salomos Sänfte! / Sie ist von sechzig Männern umringt. / Das sind die Helden Israels. 8Sie alle tragen ein Schwert / und sind alle im Kampf geschult. / Jeder hat sein Schwert am Gurt / zum Schutz gegen nächtliche Schrecken. 9Eine Sänfte machte sich König Salomo / aus edlem Holz vom Libanon. 10Ihre Säulen überzog er mit Silber, / ihre Lehne mit Gold, / ihren Sitz mit rotem Purpur. / Ihr Inneres ist mit Liebe gestaltet, / gefertigt von Jerusalems Töchtern.

Hohesl. 3,3 bis Hohesl. 3,10 - NeÜ bibel.heute (2019)