NeÜ bibel.heute > AT > Jesaja > Kapitel 21

Jesaja 21

Die Verwüstung Babylons

 1  Das Wort, das über der Wüste am Meer lasten wird: / Wie ein Sturm, der über den Negev[*]Negev. Das heiße Südland Israels, zum Teil gebirgige Wüste. fegt, / kommt das Unheil aus der Wüste, / einem schrecklichen Land. (Jes. 13,1; Jes. 14,1-14)  2  Furchtbare Dinge wurden mir gezeigt: / "Der Verräter verrät, und der Zerstörer zerstört. / Brecht auf, ihr Elamiter[*]Elamiter. Land und Volk östlich von Babylon, Hauptstadt Susa.! / Ihr Meder[*]Meder. Iranischer Stamm, der das medisch-persische Hochland bewohnte., belagert die Stadt! / Mit allem Seufzen über sie mache ich Schluss."

 3  Darum zittert mein Körper, / von Krämpfen gepackt, / von Wehen geschüttelt wie eine gebärende Frau. / Von dem, was ich höre, bin ich betäubt, / bestürzt von dem, was ich sehen muss.  4  Mein Herz rast, ein Schauder schüttelt mich. / Die mir so liebe Dämmerstunde hat er mir zum Grauen gemacht.

 5  Man deckt den Tisch, / legt die Polster zurecht; / man isst und trinkt. / "Steht auf, Offiziere! / Ölt eure Schilde[*]Die Schilde waren mit Leder überzogen. ein!"  6  Denn das hat der Herr mir gesagt: / "Geh und stell einen Wachtposten auf. / Er soll dir melden, was er sieht.  7  Sieht er einen Wagenzug, / ein Pferdegespann, / einen Zug Kamele oder Esel, / dann passe er auf! / Er passe ganz scharf auf!"  8  Da rief der Wächter:[*]Wächter. So mit der LXX und den Qumrantexten. Die meisten hebräischen Handschriften haben: "Da rief er, ein Löwe." / "Herr, den ganzen Tag steh ich bereit, / bin auf dem Posten jede Nacht! (Hab. 2,1)  9  Da, was sehe ich? / Ein Zug von Männern, ein Pferdegespann! / Und einer von ihnen ruft: / 'Gefallen! Gefallen ist Babylon! / Alle Bilder seiner Götter sind zerstört!'" (Offenb. 18,2)

 10  Du, mein zerschlagenes, zerdroschenes Volk! / Ich verkünde euch das, was ich höre – von Jahwe, dem allmächtigen Gott.

Gegen Duma und Arabien

 11  Das Wort, das auf Duma[*]Duma. Hebräisch: Totenstille. Es gibt eine Oase dieses Namens östlich des Berglandes von Seïr (Edom). lasten wird: / Aus Seïr ruft man mir zu: / "Wächter, wie lange noch dauert die Nacht? / Wächter, wie lange noch dauert die Nacht?" (Jer. 49,7; 5.Mose 2,5)  12  Der Wächter spricht: / "Der Morgen kommt, / aber noch ist es Nacht! / Wenn ihr fragen wollt, / kommt wieder und fragt!"

 13  Das Wort, das auf Arabien lasten wird: / In der Steppe müsst ihr übernachten, / Männer, Karawanen von Dedan[*]Dedan. Wahrscheinlich eine Wegstation auf der Weihrauchroute von Südarabien nach Syrien. Es kann auch einen arabischen Stamm meinen..  14  Bringt dem Durstigen Wasser hin, / Bewohner des Landes von Tema[*]Tema. Wüstenoase 400 km südöstlich von Elat in Saudi-Arabien., / geht dem Flüchtling entgegen mit Brot!  15  Denn sie sind vor den Schwertern geflohen, / vor dem Ansturm des Krieges, / dem gezückten Schwert und dem gespannten Bogen.

 16  Denn das hat der Herr mir gesagt: "In noch einem Jahr, das euch wie ein Tagelöhnerjahr erscheinen wird, ist es mit Kedars[*]Kedar. Nomadenstamm in der syrisch-arabischen Wüste, bekannt durch seine Herden. Herrlichkeit vorbei. (Jes. 16,14)  17  Von seinen berühmten Bogenschützen bleiben nur ganz wenige am Leben, spricht Jahwe, der Gott Israels."

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Jesaja 20 <<<   Jesaja 21   >>> Jesaja 22

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Jesaja 20,2 bis 22,3; Luther (1570): Jesaja 19,25 bis 21,16; Jesaja 21,16 bis 22,25

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Heshbon
Tiere in der Bibel - Ziege
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Bozra

 

Zufallstext

23Nach ihnen wuchsen sieben andere Ähren auf, mager und vom Ostwind versengt. 24Und die mageren Ähren verschlangen die sieben schönen Ähren. Ich habe es den Magiern erzählt, aber keiner konnte mir sagen, was es bedeutet." 25Da sagte Josef zum Pharao: "Die beiden Träume bedeuten dasselbe. Gott hat dem Pharao mitgeteilt, was er tun will. 26Es ist eigentlich ein einziger Traum. Die sieben schönen Kühe und die sieben schönen Ähren bedeuten sieben Jahre. 27Auch die sieben mageren und hässlichen Kühe, die nach ihnen kamen, bedeuten sieben Jahre, genauso wie die sieben kümmerlichen, vom Ostwind versengten Ähren: Es werden sieben Hungerjahre sein. 28Wie ich es dem Pharao schon gesagt habe: Gott hat ihn sehen lassen, was er tun will. 29In den nächsten sieben Jahren wird in ganz Ägypten Überfluss herrschen. 30Aber dann kommen sieben Hungerjahre, wo aller Überfluss in Ägypten vergessen sein wird. Die Hungersnot wird das Land erschöpfen.

1.Mose 41,23 bis 1.Mose 41,30 - NeÜ bibel.heute (2019)