NeÜ bibel.heute > AT > Jesaja > Kapitel 15

Jesaja 15

Gegen Moab

 1  Das Wort, das auf Moab[*]Moab. Die Moabiter lebten östlich des Toten Meeres zwischen den Flüssen Arnon und Zered. Sie waren über Lot (1. Mose 19,36-37) mit Israel verwandt. Auch die Urgroßmutter Davids war eine Moabiterin, siehe Rut 4,17; 1. Samuel 22,3-4. lasten wird:

Ar-Moab[*]Ar-Moab. Stadt in Moab, Lage unbekannt. ist zerstört, / vernichtet in einer Nacht. / Auch Kir-Moab[*]Kir-Moab. Identisch mit Kir-Heres, siehe Jesaja 16,7.11. Die bedeutende moabitische Stadt lag 16 km östlich vom südlichen Teil des Toten Meeres. ist zerstört, / verwüstet in einer Nacht. (Zeph. 2,8-11)  2  Die Moabiter steigen zu ihrem Tempel hinauf, / die Einwohner Dibons[*]Dibon. Bedeutende Stadt Moabs, heute Dhiban, 21 km östlich vom Toten Meer, 5 km nördlich der Arnon-Schlucht. weinen auf den Opferhöhen. / Moab klagt über Medeba[*]Medeba. Im heutigen Jordanien, 32 km südlich von Amman. und Nebo[*]Nebo. Heute: Ajun Musa, 15 km östlich vom Nordende des Toten Meeres.. / Auf allen Köpfen eine Glatze, / abgeschoren jeder Bart. (Hesek. 7,18)  3  Auf den Gassen laufen sie im Trauersack, / auf Dächern und Plätzen jammert das Volk. / Sie lassen ihren Tränen freien Lauf. (Jes. 22,1)  4  Heschbon[*]Heschbon. 19 km südwestlich von Amman. Die Hauptstadt der Amoriter war von den Moabitern erobert worden. und Elale[*]Elale. Dorf, 18 km südwestlich von Amman. schreien um Hilfe, / dass man ihre Stimmen noch in Jahaz[*]Jahaz. Stadt nördlich des Arnontals. hört. / Auch Moabs Krieger schreien laut, / ihrer Seele geht es schlecht.  5  Und auch mein Herz schreit um Hilfe für dieses Volk.

Sie fliehen bis nach Zoar / und nach Eglat-Schelischija[*]Zoar ... Schelischija. Städte südlich bzw. südöstlich des Toten Meeres.. / Weinend schleppen sich Menschen den Aufstieg nach Luhit hoch, / auf dem Weg nach Horonajim[*]Luhit ... Horonajim. Ortslagen unbekannt, wahrscheinlich südöstlich vom Süd-Ende des Toten Meeres. erheben sie erschütterndes Geschrei. (Jes. 16,9-11)

 6  Verschüttet sind die Quellen von Nimrim[*]Nimrim. Wahrscheinlich eine Oase südöstlich vom Toten Meer., / alles Gras ist verdorrt. / Das Kraut ist verwelkt, / kein Grün ist mehr da.  7  Was sie noch haben, tragen sie bei sich, / und gehen über den Pappelbach[*]Pappelbach. Wadi (Trockental, das nur in der Regenzeit Wasser führt) südlich oder südöstlich vom Toten Meer..  8  An allen Grenzen Moabs hört man Wehgeschrei. / Man hört es bis nach Eglajim, / bis Beër-Elim[*]Eglajim ... Beer-Elim. Offenbar Städte an den Grenzen Moabs. dringt sein Klageschrei.  9  "Dimons[*]Dimon. Vermutlich ein Wortspiel mit Dibon (Vers 2) und Blut (Hebr. dam). Wasser ist schon voller Blut, / doch ich bringe noch mehr Unheil über die Stadt: / Auf die letzten Moabiter im Land, / auf die Überlebenden lasse ich die Löwen los."

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Jesaja 14 <<<   Jesaja 15   >>> Jesaja 16

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Jesaja 14,14 bis 15,5; Jesaja 15,5 bis 17,5; Luther (1570): Jesaja 15,1 bis 16,14

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Heshbon

Grundmauern einer byzantinischen Kirche in Heshbon (Hesbon)

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba

 

Zufallstext

9Da erwiderte David Rechab und Baana, den Söhnen von Rimmon aus Beerot: "So wahr Jahwe lebt, der mich aus jeder Not gerettet hat: 10Den Mann, der sich für einen Freudenboten hielt und mir in Ziklag meldete: 'Saul ist tot!', ließ ich umbringen. Das war der Botenlohn für ihn. 11Wie soll ich dann erst mit Verbrechern verfahren, die einen gerechten Mann auf seinem Bett umgebracht haben? Sollte ich dann nicht sein Blut von euch zurückfordern und euch von der Erde wegschaffen?" 12David befahl seinen Männern, die beiden hinzurichten. Sie taten es, hieben ihnen dann Hände und Füße ab und hingen ihre Leichen am Teich von Hebron auf. Isch-Boschets Kopf aber bestatteten sie im Grab Abners in Hebron. 1Alle Stämme Israels kamen zu David nach Hebron und sagten zu ihm: "Wir sind doch dein Fleisch und Blut.

2.Sam. 4,9 bis 2.Sam. 5,1 - NeÜ bibel.heute (2019)