NeÜ bibel.heute > AT > Hiob > Kapitel 12

Hiob 12

Hiob weist alles zurück, was seine Freunde gesagt haben. Sarkastisch: Mit euch stirbt die Weisheit aus!

 1  Hiob erwiderte:

 2  "Ja, ihr seid die rechten Leute, / und mit euch stirbt die Weisheit aus!  3  Auch ich habe Verstand wie ihr, / ich stehe euch nicht nach! / Und wer wüsste das nicht?  4  Dem eigenen Freund bin ich zum Spott, / ich, der Gott anruft, dass er mich hört. / Ja, der Gerechte, der Fromme wird zum Spott.  5  'Dem Unglück Verachtung!', denkt der Sichere, / 'ein Stoß noch denen, deren Fuß schon wankt!'"

Überlegen: Ich verstehe mehr von Gott als ihr!

 6  "Um die Zelte der Verwüster steht es gut, / die Gott reizen sind in Sicherheit, / und die, die meinen, sie hätten Gott in der Hand.  7  Aber frag doch das Vieh, das wird es dich lehren, / die Vögel machen es dir bekannt.  8  Rede zur Erde, sie schärft es dir ein, / die Fische im Meer erzählen es dir.  9  Wer wüsste bei alledem nicht, / dass Jahwes Hand es gemacht hat?  10  Von seiner Macht hängt alles Leben ab / und der Geist im Leib jedes Menschen. (4.Mose 16,22)  11  Soll nicht das Ohr die Worte prüfen, / wie der Gaumen eine Speise schmeckt?  12  Es heißt: 'Bei Greisen ist die Weisheit, / die Einsicht, die durch langes Leben kommt.' (Hiob 8,8)  13  Nein, bei ihm ist Weisheit und Macht, / ihm gehören Einsicht und Rat.  14  Was er abreißt, baut niemand wieder auf, / wen er einsperrt, dem öffnet keiner die Tür.  15  Hält er das Wasser zurück, dann trocknet alles aus, / lässt er es los, zerwühlt es das Land. (1.Kön. 17,1; 1.Kön. 17,7; 1.Mose 7,19-23)  16  Bei ihm sind Einsicht und Macht, / ihm gehört, wer irrt und wer in die Irre führt.  17  Ratgeber lässt er barfuß gehen, / und Richter macht er zu Narren.  18  Den Gurt von Königen löst er auf / und lässt ihren Lenden nur den Schurz.  19  Priester führt er entblößt hinweg, / und alte Geschlechter bringt er zu Fall.  20  Bewährten nimmt er die Sprache / und Ältesten die Urteilskraft.  21  Verachtung gießt er auf Edelleute aus, / Starken löst er den Gürtel.  22  Im Dunkel Verborgenes deckt er auf, / selbst die Todesnacht bringt er ans Licht.  23  Er lässt Völker wachsen und vergehen, / er breitet sie aus und rafft sie dann weg.  24  Den Häuptern des Landes nimmt er den Verstand, / lässt sie irren in pfadloser Öde.  25  Sie tappen im Dunkeln ohne ein Licht, / er lässt sie wie Betrunkene taumeln. (Hiob 5,14)

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

Hiob 11 <<<   Hiob 12   >>> Hiob 13

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Hiob 11,3 bis 12,19; Hiob 12,20 bis 14,5; Luther (1570): Hiob 10,11 bis 12,4; Hiob 12,5 bis 13,25

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

25Vierzig Tage lang hatten sie das Land erkundet 26und kehrten dann zu Mose und Aaron und der ganzen Gemeinschaft Israels nach Kadesch in die Wüste Paran zurück. Sie erstatteten ihnen Bericht und zeigten die mitgebrachten Früchte. 27Sie berichteten Mose: "Wir sind in dem Land gewesen, in das du uns geschickt hast. Es ist wirklich ein Land, das von Milch und Honig überfließt. Sieh dir nur diese Früchte an! 28Allerdings ist das Volk, das dort wohnt, stark, und seine Städte sind groß und gut befestigt. Und dann haben wir auch noch die Söhne Anaks dort gesehen! 29Im Negev wohnen die Amalekiter, im Bergland die Hetiter, Jebusiter und Amoriter, am Meer und in der Jordanebene die Kanaaniter." 30Kaleb beschwichtigte das Volk, das über Mose aufgebracht war. Er sagte: "Wir werden hinaufziehen und das Land in Besitz nehmen! Wir können es sehr wohl erobern." 31Aber die anderen Kundschafter sagten: "Wir können es nicht! Das Volk im Land ist stärker als wir." 32Sie erzählten den Israeliten schreckliche Dinge über das Land, das sie erkundet hatten. "Dieses Land verschlingt seine Bewohner", sagten sie. "Alle Leute, die wir gesehen haben, sind sehr groß,

4.Mose 13,25 bis 4.Mose 13,32 - NeÜ bibel.heute (2019)