NeÜ bibel.heute > AT > 2. Mose > Kapitel 26

2. Mose 26

Die Zeltdecken für das Heiligtum

 1  "Für die Wohnung sollst du zehn Zeltdecken anfertigen lassen. Sie sollen aus gezwirnten Leinenfäden gewebt und künstlerisch mit Cherubim aus blauer, roter und karmesinroter Wolle bestickt sein.  2  Jede dieser Zeltdecken soll vierzehn Meter lang und zwei Meter breit sein.  3  Je fünf Zeltdecken sollen an den Längsseiten miteinander vernäht werden.  4  Auch die so entstandenen Stücke sollen zusammengefügt werden können. Lass deshalb an den beiden Längsseiten je fünfzig Schlaufen aus blauem Purpur anbringen,  5  die sich genau gegenüberstehen, wenn man die Stücke nebeneinanderlegt.  6  Dann lass fünfzig Haken aus Gold herstellen, mit denen man beide Zeltdecken verbinden kann, sodass es ein Ganzes wird.

 7  Weiterhin sollst du für die Überdachung elf Zeltbahnen aus Ziegenhaar herstellen lassen.  8  Jede einzelne Bahn muss fünfzehn Meter lang und zwei Meter breit sein.  9  Fünf dieser Zeltbahnen sollen miteinander verbunden werden und ebenso die anderen sechs. Die sechste Bahn soll dann an der Vorderseite des Zeltes doppelt gelegt werden.  10  Am Ende der beiden großen Stücke, die verbunden werden sollen, lass je fünfzig Schlaufen anbringen.  11  Dann lass fünfzig Bronzehaken herstellen und in die Schlaufen einfügen, sodass es ein Ganzes wird.  12  Die halbe Zeltbahn, die übersteht, soll dann über der Rückseite der Wohnung hängen.  13  Und was von der Länge der Bahnen übersteht, soll links und rechts an den Seiten der Wohnung je einen halben Meter überhängen.  14  Lass schließlich noch eine Decke aus rot gefärbten Fellen von Schafböcken herstellen und oben darüber eine Decke aus Tachasch-Häuten."

Die Holzwände des Heiligtums

 15  "Lass auch Bretter für die Wohnung herstellen! Sie sollen aus Akazienholz sein und aufrecht stehen.  16  Jedes Brett muss fünf Meter lang und dreiviertel Meter breit sein  17  und unten zwei nebeneinanderstehende Zapfen haben.  18  Zwanzig Bretter sollen die Südseite der Wohnung bilden.  19  Unter jedem Brett müssen zwei Bodenplatten aus Silber angebracht sein, für jeden Zapfen eine, vierzig insgesamt.  20  Auch die andere Längsseite der Wohnung, die Nordseite, wird aus zwanzig Brettern  21  mit ihren vierzig silbernen Bodenplatten gebildet, je zwei unter einem Brett.  22  Für die Rückwand nach Westen lass sechs Bretter machen.  23  Dazu kommen zwei Bretter für die Ecken an der Rückseite.  24  Sie sollen die Rückwand mit den Seitenwänden verbinden.[*]verbinden. Die Ausdrücke für die genaue Beschreibung der Eckbohlen sind unverständlich.  25  Es sollen also acht Bretter mit sechzehn silbernen Bodenplatten sein, zwei unter jedem Brett.

 26  Lass auch Riegel aus Akazienholz anfertigen, um die Bretter der Wohnung zusammenzuhalten,  27  je fünf für die beiden Längsseiten und fünf für die nach Westen gerichtete Rückseite.  28  Der jeweils mittlere Riegel soll in der Mitte der Bretter von einem Ende bis zum anderen durchlaufen.[*]durchlaufen. Manche nehmen an, dass der mittlere Riegel durch eine Bohrung der Bretter lief, wofür es aber sonst keinen Hinweis gibt.  29  Die Bretter selbst sollen mit Gold überzogen werden, ebenso die Riegel. Die Ösen für die Riegel sollen aus Gold hergestellt werden.  30  So lass die Wohnung nach dem Bauplan aufrichten, der dir auf dem Berg gezeigt worden ist." (2.Mose 25,9)

Die Vorhänge für das Heiligtum

 31  "Lass einen Vorhang aus gezwirntem Leinen anfertigen, der künstlerisch mit Cherubim aus blauer, roter und karmesinroter Wolle bestickt ist. (Matth. 27,51)  32  Den sollst du an vier Säulen aus Akazienholz hängen, die mit Gold überzogen sind, Haken aus Gold haben und auf silbernen Bodenplatten stehen.  33  Häng den Vorhang an die Haken. Er soll das Heilige vom Höchstheiligen trennen. Hinter den Vorhang stellst du die Bundeslade (2.Mose 26,6; 2.Mose 26,11; Hebr. 9,3-12)  34  und legst dort im Höchstheiligen die Deckplatte darauf. (2.Mose 25,21)  35  Vor den Vorhang stellst du den Tisch an die Nordseite der Wohnung und ihm gegenüber an die Südseite den Leuchter. (2.Mose 40,22)  36  Für den Eingang des Zeltes lass einen Vorhang aus gezwirntem Leinen machen, worin blaue, rote und karmesinrote Wollfäden eingewebt sind.  37  Für den Vorhang lass fünf Säulen aus Akazienholz herstellen, die mit Gold überzogen sind. Sie sollen Haken aus Gold haben, und jede soll auf einer aus Bronze gegossenen Bodenplatte stehen."

 

© 2019 by Karl-Heinz Vanheiden (Textstand 19.12)
www.derbibelvertrauen.deDirekt zur Originalseite

2. Mose 25 <<<   2. Mose 26   >>> 2. Mose 27

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 2. Mose 25,22 bis 26,13; 2. Mose 26,14 bis 27,7; Luther (1570): 2. Mose 25,39 bis 26,33; 2. Mose 26,34 bis 27,21

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Weiterführende Seiten

Die Stiftshütte

Die Stiftshütte, ein maßstäbliches Modell im Timna Park, Israel

Das Gebäude

Das Gebäude und ihre Bedeckung

Die Vorhänge

Die Vorhänge

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Nebo
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

12Ich kann in Armut leben und mit Überfluss umgehen. Ich bin in alles eingeweiht. Ich weiß, wie es ist, satt zu sein oder zu hungern; ich kenne Überfluss und Mangel. 13Durch den, der mich stark macht, kann ich in allem bestehen. 14Aber es war sehr lieb von euch, dass ihr an meinen Schwierigkeiten Anteil genommen habt. 15Ihr wisst ja, dass ihr Philipper am Beginn meines Dienstes, damals, als ich das Evangelium von Mazedonien aus weitertrug, die einzige Gemeinde wart, die mich finanziell unterstützt hat. 16Schon nach Thessalonich habt ihr mir mehrmals Hilfe zukommen lassen.

Phil. 4,12 bis Phil. 4,16 - NeÜ bibel.heute (2019)