> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 75

Psalm 75

Gott ist Richter über die Stolzen

1Dem Vorsänger. »Verdirb nicht.« Ein Psalmlied, von Asaph.

2Wir danken dir, o Gott, wir danken dir, und die mit deinem Namen vertraut sind, erzählen deine Wunder! (Jes. 46,13)

3»Wenn ich finde, daß die Zeit dafür da ist, so werde ich recht richten. 4Mag die Erde zittern und alle ihre Bewohner: Ich habe ihre Säulen festgestellt.« (Pause.)

5Ich sprach zu den Übermütigen: Seid nicht übermütig! und zu den Gottlosen: Erhebet nicht das Horn! 6Erhebet nicht gar so hoch euer Horn, redet nicht mit frech emporgerecktem Hals!

7Denn weder vom Aufgang noch vom Niedergang, noch von der Wüste her kommt Erhöhung; 8sondern Gott ist Richter, der den einen erniedrigt, den andern erhöht. (1.Sam. 2,7)

9Denn der HERR hat einen Becher in der Hand, der ist mit schäumendem Würzwein gefüllt; davon schenkt er ein; sogar die Hefen davon müssen schlürfen und trinken alle Gottlosen auf Erden. (Ps. 60,5)

10Ich aber will allezeit frei bekennen; dem Gott Jakobs will ich lobsingen; 11und alle Hörner der Gottlosen will ich abhauen; aber die Hörner des Gerechten sollen erhoben werden!

Psalm 74 <<<   Psalm 75   >>> Psalm 76

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)

 

Zufallstext

46Und um die neunte Stunde rief Jesus mit lauter Stimme: Eli, Eli, lama sabachthani! das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? 47Etliche der Anwesenden, als sie es hörten, sprachen nun: Der ruft den Elia! 48Und alsbald lief einer von ihnen, nahm einen Schwamm, füllte ihn mit Essig, steckte ihn auf ein Rohr und gab ihm zu trinken. 49Die Übrigen aber sprachen: Halt, laßt uns sehen, ob Elia kommt, um ihn zu retten! 50Jesus aber schrie abermals mit lauter Stimme und gab den Geist auf. 51Und siehe, der Vorhang im Tempel riß entzwei von oben bis unten, und die Erde erbebte, und die Felsen spalteten sich. 52Und die Gräber öffneten sich, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf 53und gingen aus den Gräbern hervor nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen.

Matth. 27,46 bis Matth. 27,53 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel