> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 24

Psalm 24

Einzug in das Heiligtum

1Ein Psalm Davids. Dem HERRN gehört die Erde und was sie erfüllt, der Erdboden und die darauf wohnen; (Ps. 50,12; 1.Kor. 10,26) 2denn er hat ihn über Meeren gegründet und über Strömen befestigt. (1.Mose 1,9-10)

3Wer wird auf den Berg des HERRN steigen? Und wer wird stehen an seiner heiligen Stätte? (Ps. 15,1) 4Wer unschuldige Hände hat und reines Herzens ist, wer seine Seele nicht auf Trug richtet und nicht falsch schwört. 5Dem wird Segen zugesprochen von dem HERRN und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils. (Jes. 48,18) 6Dies ist das Geschlecht derer, die nach ihm fragen, die dein Angesicht suchen, du Gott Jakobs! (Pause.) (Röm. 2,28-29)

7Hebet eure Häupter empor, ihr Tore, und erweitert euch, ihr ewigen Pforten, daß der König der Ehren einziehe! (Jes. 40,3-4) 8Wer ist dieser König der Ehren? Es ist der HERR, der Starke und Mächtige, der HERR, der Held im Streit! 9Hebet eure Häupter empor, ihr Tore, ja, erhebet euch, ihr ewigen Pforten, daß der König der Ehren einziehe! 10Wer ist denn dieser König der Ehren? Es ist der HERR der Heerscharen; er ist der König der Ehren! (Pause.)

Psalm 23 <<<   Psalm 24   >>> Psalm 25

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Die Stiftshütte - Gottes Grundplan für Erlösung
Tiere in der Bibel - Heuschrecke
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Ameise
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Eidechse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden

 

Zufallstext

11Es treten freche Zeugen auf, die mich über Dinge zur Rede stellen, wovon ich nichts weiß. 12Sie vergelten Gutes mit Bösem, bringen Vereinsamung über mich! 13Ich aber bekleidete mich, als sie krank waren, mit einem Sack; ich beugte meine Seele mit Fasten und betete gesenkten Hauptes für sie; 14ich benahm mich, als wäre es mein Freund, mein Bruder, und ging trauernd gebeugt einher, wie einer, der um seine Mutter leidträgt. 15Dennoch freuen sie sich über meinen Fall und rotten sich zusammen; Lästermäuler sammeln sich wider mich, ich weiß nicht warum; sie lästern und schweigen nicht. 16Mit gottlosen Schmarotzern fletschen sie die Zähne über mich. 17O Herr, wie lange willst du zusehen? Befreie meine Seele von ihrem Gebrüll, meine einsame von den Löwen! 18Ich will dir danken in der großen Gemeinde, unter zahlreichem Volk will ich dich rühmen.

Ps. 35,11 bis Ps. 35,18 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel