> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 148

Psalm 148

Alle Welt lobe den HERRN

1Hallelujah! Lobet den HERRN vom Himmel her, lobet ihn in der Höhe! 2Lobet ihn, alle seine Engel; lobet ihn, alle seine Heerscharen! (Ps. 103,20-22) 3Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle leuchtenden Sterne! 4Lobet ihn, ihr Himmelshöhen und ihr Wasser oben am Himmel! 5Sie sollen loben den Namen des HERRN; denn sie entstanden auf sein Geheiß, (Ps. 33,9) 6und er verlieh ihnen ewigen Bestand; er gab ein Gesetz, das nicht überschritten wird.

7Lobet den HERRN von der Erde her, ihr Walfische und alle Meeresfluten! 8Feuer und Hagel, Schnee und Dunst, Sturmwind, der sein Wort ausführt; 9Berge und alle Hügel, Obstbäume und alle Zedern; 10wilde Tiere und alles Vieh, alles, was kriecht und fliegt; 11die Könige der Erde und alle Nationen, die Fürsten und alle Richter auf Erden; 12Jünglinge und auch Jungfrauen, Greise mitsamt den Knaben; 13sie sollen loben den Namen des HERRN! Denn sein Name allein ist erhaben, sein Glanz überstrahlt Erde und Himmel. 14Und er hat das Horn seines Volkes erhöht, allen seinen Frommen zum Ruhm, den Kindern Israel, dem Volk, das ihm nahe ist. Hallelujah! (Ps. 132,17)

Psalm 147 <<<   Psalm 148   >>> Psalm 149

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Frosch
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Tiere in der Bibel - Ameise
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument

 

Zufallstext

7Darum verhieß er ihr mit einem Eide, ihr zu geben, was sie auch fordern würde. 8Da sie aber von ihrer Mutter angeleitet war, sprach sie: Gib mir hier auf einer Schüssel das Haupt Johannes des Täufers! 9Und der König ward betrübt; doch um des Eides willen und derer, die mit ihm zu Tische saßen, befahl er, es zu geben. 10Und er sandte hin und ließ Johannes im Gefängnis enthaupten. 11Und sein Haupt wurde auf einer Schüssel gebracht und dem Mädchen gegeben, und sie brachte es ihrer Mutter. 12Und seine Jünger kamen herbei, nahmen den Leichnam und begruben ihn und gingen hin und verkündigten es Jesus. 13Als aber Jesus das hörte, entwich er von dort in einem Schiff abseits an einen einsamen Ort. Und als die Volksmenge es vernahm, folgte sie ihm aus den Städten zu Fuß nach. 14Als nun Jesus hervorkam, sah er eine große Menge und erbarmte sich über sie und heilte ihre Kranken.

Matth. 14,7 bis Matth. 14,14 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel