> Luther > AT > 4. Mose > Kapitel 2

4. Mose 2

Ordnung der Stämme im Lager und unterwegs

1Und der HERR redete mit Mose und Aaron und sprach: 2Die Kinder Israel sollen vor der Hütte des Stifts umher sich lagern, ein jeglicher unter seinem Panier und Zeichen nach ihren Vaterhäusern. (4.Mose 1,1)

3Gegen Morgen sollen lagern Juda mit seinem Panier und Heer; ihr Hauptmann Nahesson, der Sohn Amminadabs, 4und sein Heer, zusammen vierundsiebzigtausend und sechshundert. 5Neben ihm soll sich lagern der Stamm Isaschar; ihr Hauptmann Nathanael, der Sohn Zuars, 6und sein Heer, zusammen vierundfünfzigtausend und vierhundert. 7Dazu der Stamm Sebulon; ihr Hauptmann Eliab, der Sohn Helons, 8sein Heer, zusammen siebenundfünfzigtausend und vierhundert. 9Daß alle, die ins Lager Juda's gehören, seien zusammen hundert sechsundachtzigtausend und vierhundert die zu ihrem Heer gehören; und sie sollen vornean ziehen.

10Gegen Mittag soll liegen das Gezelt und Panier Rubens mit ihrem Heer; ihr Hauptmann Elizur, der Sohn Sedeurs, 11und sein Heer, zusammen sechsundvierzigtausend fünfhundert. 12Neben ihm soll sich lagern der Stamm Simeon; ihr Hauptmann Selumiel, der Sohn Zuri-Saddais, 13und sein Heer, zusammen neunundfünfzigtausend dreihundert. 14Dazu der Stamm Gad; ihr Hauptmann Eljasaph, der Sohn Reguels, 15und sein Heer, zusammen fünfundvierzigtausend sechshundertfünfzig. 16Daß alle, die ins Lager Rubens gehören, seien zusammen hunderteinundfünfzigtausend vierhundertfünfzig, die zu ihrem Heer gehören; sie sollen die zweiten im Ausziehen sein.

17Darnach soll die Hütte des Stifts ziehen mit dem Lager der Leviten, mitten unter den Lagern; und wie sie sich lagern, so sollen sie auch ziehen, ein jeglicher an seinem Ort unter seinem Panier.

18Gegen Abend soll liegen das Gezelt und Panier Ephraims mit ihrem Heer; ihr Hauptmann soll sein Elisama, der Sohn Ammihuds, 19und sein Heer, zusammen vierzigtausend und fünfhundert. 20Neben ihm soll sich lagern der Stamm Manasse; ihr Hauptmann Gamliel, der Sohn Pedazurs, 21und sein Heer, zusammen zweiunddreißigtausend und zweihundert. 22Dazu der Stamm Benjamin; ihr Hauptmann Abidan, der Sohn des Gideoni, 23und sein Heer, zusammen fünfunddreißigtausend und vierhundert. 24Daß alle, die ins Lager Ephraims gehören, seien zusammen hundertundachttausend und einhundert, die zu seinem Heer gehören; und sie sollen die dritten im Ausziehen sein.

25Gegen Mitternacht soll liegen das Gezelt und Panier Dans mit ihrem Heer; ihr Hauptmann Ahieser, der Sohn Ammi-Saddais, 26und sein Heer, zusammen zweiundsechzigtausend und siebenhundert. 27Neben ihm soll sich lagern der Stamm Asser; ihr Hauptmann Pagiel, der Sohn Ochrans, 28und sein Heer, zusammen einundvierzigtausend und fünfhundert. 29Dazu der Stamm Naphthali; ihr Hauptmann Ahira, der Sohn Enans, 30und sein Heer, zusammen dreiundfünfzigtausend und vierhundert. 31Daß alle, die ins Lager Dans gehören, seien zusammen hundertsiebenundfünfzigtausend und sechshundert; und sie sollen die letzten sein im Ausziehen mit ihrem Panier.

32Dies ist die Summe der Kinder Israel nach ihren Vaterhäusern und Lagern mit ihren Heeren: sechshunderttausend und dreitausend fünfhundertfünfzig. (4.Mose 1,46) 33Aber die Leviten wurden nicht in die Summe unter die Kinder Israel gezählt, wie der HERR dem Mose geboten hatte. (4.Mose 1,48-49) 34Und die Kinder Israel taten alles, wie der HERR dem Mose geboten hatte, und lagerten sich unter ihre Paniere und zogen aus, ein jeglicher in seinem Geschlecht nach seinem Vaterhaus. (4.Mose 2,2)

4. Mose 1 <<<   4. Mose 2   >>> 4. Mose 3

Zufallsbilder

Von der relativen zur absoluten Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Kir-Heres
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun

 

Zufallstext

5Und die Gileaditer nahmen ein die Furten des Jordans vor Ephraim. Wenn nun die Flüchtigen Ephraims sprachen: Laß mich hinübergehen! so sprachen die Männer von Gilead zu Ihm: Bist du ein Ephraimiter? Wenn er dann antwortete: Nein! 6hießen sie ihn sprechen: Schiboleth; so sprach er Siboleth und konnte es nicht recht reden; alsdann griffen sie ihn schlugen ihn an den Furten des Jordans, daß zu der Zeit von Ephraim fielen zweiundvierzigtausend. 7Jephthah aber richtete Israel sechs Jahre. Und Jephthah, der Gileaditer, starb und ward begraben in den Städten zu Gilead. 8Nach diesem richtete Israel Ebzan von Bethlehem. 9Der hatte dreißig Söhne, und dreißig Töchter gab er hinaus, und dreißig Töchter nahm er von außen seinen Söhnen; er richtete Israel sieben Jahre 10und starb und ward begraben zu Bethlehem. 11Nach diesem richtete Israel Elon, ein Sebuloniter; er richtete Israel zehn Jahre 12und starb und ward begraben zu Ajalon im Lande Sebulon.

Richt. 12,5 bis Richt. 12,12 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel