> .info > Alltagsgegenstände > Chronologie

Chronologie

|<<   |< Zurück Weiter >|   >>|

Um den Inhalt eines literarischen Werkes zu verstehen benötigt man die Kenntnis der Sprache in dem das Werk verfasst worden ist. Um Geschichte zu verstehen benötigt man ein einheitliches System, mit dessen Hilfe man Ereignisse der Vergangenheit zeitlich chronologisch einordnen kann.

„Chronologie ist wichtig. Ohne Chronologie ist es nicht möglich, die Geschichte zu verstehen, denn Chronologie ist das Rückgrat der Geschichte.“
Edwin R. Thiele1

Relative Chronologie

Dabei unterscheidet man zwei Arten von Chronologie. Die Erste, die relative Chronologie, ordnet Ereignisse relativ zu einem anderen an. In der Geologie werden geologische Strukturen oder Ereignisse in geologischen Sequenzen eingeordnet (z.B. der Jura ist älter als die Kreide). Der Hintergrund ist der, dass die Schichten des Jura (gewöhnlich) unter den Schichten der Kreide liegen, man also davon ausgehen kann, dass sie älter sind. Die Archäologie hat dies System übernommen und ordnet die archäologischen Spuren, die Artefakte (vom Menschen Geschaffenes) ebenso Sequenzen zu (z.B. die Bronzezeit ist älter als die Eisenzeit). Auch hier spielt, neben anderen, die Fundsituation während einer Ausgrabung eine wichtige Rolle. Die Schichten der Bronzezeit z.B. liegen (gewöhnlich) unter den Schichten der Eisenzeit (frühere und spätere Besiedlungsspuren einer Ausgrabungsstätte). Die relative Chronologie arbeitet demnach nicht mit der Größe Zeit, sondern ordnet Ereignisse der Reihe nach an und setzt sie in Bezug zu Ereignissen an anderen Orten.

Dies geschieht in der Regel durch den Vergleich von menschlichen Spuren und Hinterlassenschaften, den Artefakten, und die häufigsten Fundstücke sind Gefäße und Gegenstände des täglichen Lebens aus Keramik. In Bild 3 sind zwei kleine Keramikkrüge abgebildet, die einen sehr markanten Modetrend zeigen. Solche Keramikgefäße mit einem Punktmuster, hergestellt indem mit einem dünnen Stab in den weichen Ton gedrückt wurde, stellte man nur in einer einzigen Epoche her, in der Mittleren Bronzezeit. Zuerst fand man solche Gefäße bei Grabungen auf dem Tell el-Yahudiyeh im östlichen Nildelta in Ägypten. Später fand man diesen Modestil bei Grabungen u.a. in Megiddo, Lachish, Afula, Ginossar und Gibeon (Israel), in Enkomi (Zypern), Byblos (Phönizien, Libanon), Ugarit (Nord-Syrien) und Kerma (Nubien, heute Süd-Ägypten) [Amiran 1970]. Da dieser Modestil sehr einzigartig ist, geht man in der Archäologie davon aus, dass diese Gefäße alle aus der gleichen archäologischen Epoche stammen.

Bild 3 : Typische Keramik der Mittleren Bronzezeit II benannt nach Tel el-Yehudiyeh, dem „Hügel der Juden“ im östlichen Nildelta Ägyptens

Absolute Chronologie

Die zweite Art der Chronologie ist die absolute Chronologie. Diese verwendet eine absolute Zeitskala und benennt für jedes Ereignis den Punkt auf der Zeitskala, wann es stattgefunden hat. Für die westliche Welt spielt die Zeitrechnung mit dem Fixpunkt der Geburt Jesu Christi dabei eine zentrale Rolle, denn von dem Punkt ausgehend benennen wir heute Tage, Monate und Jahre und können uns damit zeitliche Abläufe vorstellen.

So lässt sich z.B. die Chronologie der Reformation erstellen in der am 31. Oktober 1517 Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlichte und 13 Jahre später, von Juni bis November 1530 der Reichstag in Augsburg stattfand, bei dem die Confessio Augustana, das evangelische Bekenntnis, Kaiser Karl V. vorgelegt wurde, und am 31. Dezember 1530 der Schmalkaldische Bund gegründet wurde. Dies geschah also heute vor ungefähr 500 Jahren.

 

|<<   |< Zurück Weiter >|   >>|

Inhalt

  1. Einleitung
  2. Zeit und Datierung
  3. Chronologie
  4. Von der relativen zur absoluten Chronologie
  5. Biblische Chronologie
  6. Von der biblischen (relativen) zur absoluten Chronologie
  7. Konventionelle Chronologie vs. Revidierte Chronologie
  8. Gegenüberstellung der Chronologien
  9. Zusammenfassung
  10. Literatur
  11. Anhang

 


Download

PDF
Diese Seite können Sie im PDF-Format herunterladen: abzd000000

Quellen und Anmerkungen

1 Thiele (1895-1986), amerikanischer Archäologe und Professor für Altes Testament. Verdient gemacht hat er sich vor allem durch chronologische Studien zur israelitischen Königszeit. (Quelle 27.06.2017: http://alt.kh-vanheiden.de/ProphGesch/13-chron.htm)

Dok. abzd000000 zuletzt aktualisiert: 13.10.2017


Die Welt der Bibel